A Game of Thrones (A Song of Ice and Fire, Book 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 5,62
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
A Game of Thrones: A Song... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,29 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 4 Bilder anzeigen

A Game of Thrones: A Song of Ice and Fire: Book One (Englisch) Taschenbuch – 4. August 1997


Alle 45 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,62
EUR 5,50 EUR 4,99
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 25,99
85 neu ab EUR 5,50 12 gebraucht ab EUR 4,99

Hinweise und Aktionen

  • Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie erhalten nur einen Artikel aus dem Sortiment. Die Vorauswahl einer bestimmten Ausführung ist bei der Bestellung leider nicht möglich.


Wird oft zusammen gekauft

A Game of Thrones: A Song of Ice and Fire: Book One + A Clash of Kings: A Song of Ice and Fire: Book Two + A Song of Ice and Fire 3. A Storm of Swords.
Preis für alle drei: EUR 18,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Mehr über den Autor

George R. R. Martin gehört nicht nur in den USA zu den prominentesten Science-Fiction-Autoren. Den weltweiten Durchbruch schaffte er mit dem mehrbändigen Werk "Das Lied von Eis und Feuer". Er schrieb anfangs Kurzgeschichten, arbeitete dann erfolgreich als Drehbuchautor und Fernsehproduzent. Doch das Schreiben von Fantasy- und Science-Fiction-Romanen entspricht seinem Vorstellungsvermögen und seinen schriftstellerischen Neigungen am meisten. Der 1948 im US-Staat New Jersey geborene und studierte Journalist lebt in Santa Fe, New Mexico. Er wurde mehrfach mit dem "Hugo Award" ausgezeichnet.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Dieser Titel ist in englischer Sprache.
In Band 1 seiner ersten Fantasy-Saga Das Lied von Eis und Feuer 1. Die Herren von Winterfell erzählt Martin in einer bunten Mischung aus Intrigen, geballter Handlung, romantischen Liebesgeschichten und geheimnisvollen Abenteuern das Leben der Herren von Winterfell. Die Existenz dieses Adelsgeschlechts ist von der durch die klimatischen Veränderungen hervorgerufenen Ausweitung der Jahreszeiten auf bis zu mehrere Jahrzehnte bedroht und hat durch seine menschlichen Perversionen nahezu jeglichen Zauber verloren.

Besondere Raffinesse beweist Martin in diesem ersten Band durch eine ausgefeilte Erzähltechnik, eine großartige Handlung und eine gelungenen Integration seiner politischen Sichtweisen in den Handlungsstrang der Geschichte. Die vielen Charaktere und Perspektivenwechsel mögen auf den Leser zwar etwas abschreckend wirken, doch läßt sich dies in einem mehrbändigen Werk dieser Art wohl nur schwer vermeiden. Aus diesem Grund sollte dieses Werk wohl auch lieber von Anfang an gelesen werden. Sofern sich von diesem Anfang jedoch Rückschlüsse auf den Rest der Geschichte ziehen lassen, lohnt sich aufgrund seines hohen literarischen Wertes, seines Einfallsreichtums, seiner emotionalen Wirkung auf den Leser und der superben Schaffung neuer Welten auch die Gesamtlektüre dieses Werkes.

Pressestimmen

"The major fantasy of the decade . . . compulsively readable."—Denver Post

"We have been invited to a grand feast and pageant: George R.R. Martin has unveiled for us an intensely realized, romantic but realistic world."—Chicago Sun-Times

"A Best Book of 1996: Martin makes a triumphant return to high fantasy . . . [with] superbly developed characters, accomplished prose, and sheer bloodymindedness."—Publishers Weekly, starred review

"A splendid saga . . . . Inventive and intricately plotted."—BookPage

"Magic . . . George R.R.Martin's first fantasy epic [is set] well above the norms of the genre."—Locus

"Such a splendid tale and such a fantasticorical! I read my eyes out and couldn't stop 'til I finished and it was dawn."—Anne McCaffrey

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bastian M. am 19. April 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
-SPOILERFREIE REZENSION!-

Zuerst möchte ich mich an diejenigen richten, die gerne das Original lesen würden, sich aber wegen ihrer Englischkenntnisse unsicher sind. Die Preispolitik von Blanvalet bezüglich der deutschen Fassungen hat mich abgeschreckt und so griff ich zum Original und habe es noch keine Sekunde bereut. Obwohl ich nur über unterdurchschnittliche Englischkenntnisse verfüge und vorher nie ein englisches Buch gelesen habe bin ich zügig durchgekommen ohne wirklich großartige Verständnissprobleme zu bekommen.
Ein Grund dafür ist die Nähe der ersten HBO Staffel zu George Martins Vorlage. Wer die Serie kennt hat relativ leichtes Spiel: es sind teilweise ganze Dialoge 1 zu 1 übernommen worden und die Reihenfolge der Ereignisse stimmt auch zu fast 100% überein. So verliert man nie den Faden und fühlt sich stets sicher nichts überlesen zu haben. Und für die Wörter die man sich nicht erschließen kann gibt es ja zum Glück das Smartphone und die LEO App ;-)

Die Bewertung des Inhalts halte ich relativ kurz, darüber ist bereits so viel gesagt worden dass dem wenig hinzuzufügen ist. George Martin hat hier ein episches Meisterwerk um Macht und Intrigen geschaffen, das zweifelsohne zu den allerbesten Büchern des Genres gehört. Vielschichtige Persönlichkeiten, die sich stark von den Geschichten von strahlenden Helden in anderen Fantasyreihen unterscheiden, besiedeln Westeros und Essos und lassen diese Welt so lebendig wirken als würde das Ganze in unserer realen gegenwärtigen Welt stattfinden. Wenn man glaubt einen Charakter durchschaut zu haben beweist er einem höchstwahrscheinlich bald das Gegenteil!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
112 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bienia Rafael am 21. April 2007
Format: Taschenbuch
Wieso haben Fantasyschriftsteller diese langen Namen, mit diesen Abkürzungen zwischendrin? J.R.R. Tolkien, R.A. Salvatore ... George R.R. Martin.

Was zum Geier will der Boolk jetzt mit einem weiteren Fantasyautor hier? Sagen wir es mal so. George Raymond Richard Martin hat mir wieder das Gefühl gegeben, wie es damals vor 10-14 Jahren war ein Buch zu lesen, es in "no time" zu verschlingen. Man fühlt sich ziemlich jung - vor allem, wenn man parallel "King Lear" liest... in einem Tempo von 1 Akt pro Monat (höchstens). Da freut man sich, dass so ein Schinken von rund 600 Seiten in zwei Wochen verschlungen wird.

"The Song of Ice and Fire" ist ein monumentales Spätwerk eines Mannes, der es schafft auf Basis von verschiedensten Charakteren eine zusammenhängende Geschichte zu erzählen. Das was mir sehr gefallen hat ist, wie er oft von einem Ereignis spricht aus der Sicht von unterschiedlichen Protagonisten - und Antagonisten. Martin treibt ein Spiel mit dem Leser, vor allem mit dem Sich ein Bild machen von Personen. Finstere, brutale Charaktere werden eingeführt, beschrieben von einem der "Guten", um Kapitel später um einige Details erweitert zu werden, die das Bild der Person gänzlich umwerfen. Das ist eine der größten Lustbarkeiten, die der Autor seinen Lesern bereitet. Ein wahres Fest von eindrucksvollen, gewinnenden und neuartigen Charakteren!

"A Game of Thrones" handelt von den Rivalitäten von Einzelpersonen und Königtümern auf dem Kontinent einer Fantasywelt, während eine sehr lange Winterperiode nach einem mehrjährigen Sommer erwartet wird.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
74 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von William Briggs am 28. Juli 2000
Format: Taschenbuch
Having just finished reading AGoT, I can honestly state that I have very rarely read a fantasy as imaginative and daring as this one. I have read lots of fantasy (Tolkien, Williams, Donaldson, Feist, Weis & Hickman, Goodkind, Jordan, Eddings, ad nauseum.), and this stands out from the crowd.
The storyline is incredible and always keeps you guessing. Martin will do whatever it takes to further the story in a realistic way. As so many reviewers have stated in the past, there is a moral greyness surrounding the characters that adds interest to the story.
You may have noticed that in the title, I stated that this book was not for everyone, and indeed, it is not. If violence and/or sexual situations make you uncomfortable, then you may find this book unsettling. The violence and sex are not gratuitous; instead, they help show you the realities of the world as it was. I have no problem with this, but I have seen several reviewers who are looking for an escape to a happy fairy-land fantasy, which this most definitely is not. Also, if you enjoy having every character in a novel capable of levelling a city with a thought or tossing fireballs about like confetti (i.e., The Wheel of Time and Sword of Truth books, among others), then you will be disappointed; the magic in this book is subtle and mysterious, to both the characters and the reader.
I have read only three other works of Fantasy that are on par with Martin's work, and they are Tad Williams' Memory, Sorrow and Thorn Trilogy, Donaldson's Chronicles of Thomas Covenant, and of course, Tolkien's Lord of the Rings. Of all of these, Martin's works remind me most of Memory, Sorrow and Thorn, which he claims was part of his inspiration for writing in this genre.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen