Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Gallipoli [UK-Import] [VHS]

Mel Gibson , Mark Lee , Peter Weir    Nicht geprüft   Videokassette
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
4 Filme für 20 EUR
4 Filme für 20 EUR
Jetzt sparen beim Kauf von DVDs. Entdecken Sie unsere Aktion 4 Filme für 20 EUR.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Produktinformation

  • Darsteller: Mel Gibson, Mark Lee, Bill Kerr, Harold Hopkins
  • Regisseur(e): Peter Weir
  • Format: Widescreen, Import
  • Sprache: Englisch
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Paramount Pictures
  • Erscheinungstermin: 5. Oktober 2000
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004CJ3I
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.305 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Gallipoli ist ein herausragendes Drama, das einen noch lange nach dem Anschauen nicht loslässt. Gallipoli erzählt die Geschichte über die Schlacht um den gleichnamigen Landstrich in der Türkei während des ersten Weltkrieges. Regisseur Weir, der auch als Ko-Autor am Drehbuch mitgeschrieben hat, ist es gelungen, Gallipoli tatsächlich als Anti-Kriegsfilm zu inszenieren, ohne sich von der Dynamik, die gerade Kriegsfilmen oft innewohnt, nicht von seinem Ziel, eine Geschichte über den Wahnsinn des Krieges zu erzählen, abbringen zu lassen. So scheitern viele Kriegsfilme oft daran, dass sie eine Dynamik entwickeln, die eine Distanz zum Werk nicht mehr ermöglicht, weshalb am Ende statt eines Antikriegs- ein gewöhnlicher Actionfilm herauskommt. Gallipoli ist eine rühmliche Ausnahme.

Mark Lee und der junge Mel Gibson spielen zwei Freunde, die sich freiwillig zur australischen Armee melden. Sie sind idealistisch. Doch den Krieg kennen sie nur aus der Presse und der Krieg findet im fernen Europa statt. Sie ahnen nicht, in was für einen Albtraum sie geraten.

Der Film selbst ist in zwei Hälften aufgeteilt. In der ersten Hälfte nimmt sich Weir sehr viel Zeit, die beiden Hauptfiguren vorzustellen. Er ermöglicht es dem Zuschauer, eine Beziehung zu Lee und Gibson aufzubauen. Die zweite Hälfte erzählt dann von der Schlacht um Gallipoli, in der eine hervorragend ausgebildete und ausgerüstete türkische Armee auf ein nur mit dem Notwendigsten ausgestattetes, australisches Heer getroffen ist. Gallipoli ist bis heute ein Trauma Australiens, denn Weir zeigt, wie die jungen Soldaten aus Down Under sinnlos geopfert wurden. Er zeigt Mitgefühl mit seinen Figuren. Doch er schont sie deswegen nicht. --Rochelle O'Gorman

Kurzbeschreibung

"Peter Weir erzählt die abenteuerliche Geschichte der Freundschaft, zweier australischer Soldaten. Im Jahre 1915 überwinden sie Kontinente und Ozeane, um mit ihrem Regiment in der verhängnisvollen Schlacht von Gallipoli zu kämpfen. Es ist die Geschichte einer Freundschaft und die Geschichte Australiens während des 1. Weltkrieges. Erleben Sie, wie zwei Freunde Ziel der Schlacht werden, die für Australien die gleiche Bedeutung hat, wie die Schlacht von Alamo für Amerika. Mel Gibson in einer der herausragenden Darstellungen seiner Karriere."

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Volker Hartung HALL OF FAME REZENSENT
Format:DVD
Eigentlich ist dies die Geschichte der Freundschaft zweier sehr verschiedener junger Australier. Die beiden Ausnahmesportler lernen sich bei einem Wettrennen kennen und verpflichten sich gemeinsam bei der Armee - der eine, um (es ist 1915) am heldenhaften Kampf um Gallipoli teilzunehmen, der andere mehr, weil ihm nichts besseres einfällt. Der Weg dorthin, auch eine Art Wettrennen, das am Ende beide verlieren, ist das eigentliche Thema, nur die letzte halbe Stunde kann man als Kriegsfilm bezeichnen. Trotz ein paar Längen schildert das Peter Weir insgesamt gewohnt souverän und recht fesselnd, mit gutem Gefühl für die historischen, teilweise exotischen Kulissen. Als Appell gegen den Krieg ist das ganze allerdings etwas dünn. Sehr gut (8/10).
Die DVD bietet ein sehr gutes Bild, hervorragenden 5.1-Originalton und (fast bin ich geneigt zu schreiben: wie üblich) den deutschen Ton nur in Mono. Immerhin gibt es dazu diverse Untertitelspuren, einen Originaltrailer und ein paar Minuten Interview mit Peter Weir (ebenfalls wahlweise untertitelbar).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Trauma kann Generationen ueberspannen 14. Juni 2008
Format:DVD
Peter Weir ist als Australier auch familiär persönlich von dem Fiasko Gallipoli betroffen worden, sowie ganz Australien..... Eine "wertvolle Generation" von jungen Männern verlor bei dieser Schlacht sinnlos ihr Leben. Australien brauchte 30 Jahre, um diesen Verlust auszugleichen, der im zweiten Weltkrieg keinen Wiederhall mehr fand, auch aus Vorsicht der Anzacs. Weir versucht eine Aufarbeitung dieses "Traumas". Darum ist der Film weder Kriegsfilm noch Schlachtengemälde, sondern eine Skizzierung der australischen Gesellschaft vor 1914. Die Szenen auf Gallipoli sind eher ein kleiner Teil des Films. Der Film ist also nix für Gaffer und Raffer!
Mel Gibson spielt ungewöhnlich gut und glaubhaft und die Story ist sehr nah an der Historie angelegt: Die Schlacht zwischen den Türken (Atatürcks Inititiationserlebnis für eine geeinte und säkularisierte Türkei) und Expeditionschor der Anzacs war Churchills "große Katastrophe", die ihn später für "Overlord" bereit sein ließ: "Gallipoli is not forgotten!". Das diese Lehre soviele Menschenleben unsinniger und unbedachter Weise kostete, bringt der Film phantastisch herüber.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier unbekanntes Trauma 16. April 2009
Format:DVD
In meinen Augen die gelungenste Aufarbeitung DES Traumas der neueren australischen Geschichte. Zum Hintergrund: Eine schlecht vorbereitete und selbst für Maßstäbe des 1. Weltkriegs besonders kaltschnäuzig mit großen eigenen Verlusten kalkulierte Entlastungsoffensive der Ententemächte wird statt einem erhofften Spaziergang zur militärischen Katastrophe. Zu den laut Foch "zum Verbrauch" bestimmten Truppen im Kampf gegen die mit Deutschland verbündete Türkei gehören große Kontingente australischer Soldaten, die erst recht bedenkenlos geopfert werden, da sie ja aus den "Kolonien" stammen.
Auf das Schlachtfeld kommen die beiden Hauptdarsteller erst zum Schluss. Vorher nimmt sich Weir viel Zeit für die Entwicklung der erst konkurrierenden Freunde, die sich für den Krieg in Europa freiwillig melden, und lässt immer wieder Nebenfiguren das Absurde des bevorstehenden Einsatzes auf den Punkt bringen (Australier kämpfen in der Türkei gegen Deutschland?). Der lange Weg zum Schlachtfeld bietet viel Raum für die Entwicklung der Figuren und der noch junge Mel Gibson zeigt hier schon, dass er das Zeug zu einem großen Schauspieler hat. Aus der Schlacht (den Schlachten) bekommen wir nur kurze Ausschnitte, aber das ist nicht wichtig, da hier kein Abriss der Schlacht geboten werden soll und eine Abfolge von Gemetzeln nicht nötig ist, um das sinnlose Umbringen aufzuzeigen. Implizit stehen neben dem Bekenntnis gegen den Krieg zwei Fragen im Raum, die zum Zeitpunkt des Films in AUS überaus kontrovers diskutiert wurden: War die Teilnahme Australiens im 1. WK. richtig? Wenn ja, können wir je akzeptieren, wie damals unsere Väter, Brüder und Söhne auf die Schlachtbank geführt wurden? Hier ist der Film eine eindeutige Stellungnahme Weirs.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk 31. Juli 2005
Von Ein Kunde
Format:DVD
Für einen Antikriegsfilm mag Gallipoli sehr unblutig sein. Trotzdem schaffte Peter Weir es daraus ein dramatisches Meisterwerrk zu machen, weil er mit akribischen feingefühl die Freundschaft seiner Protagonisten darstellt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht aber kaum KRIEGsfilm 24. Februar 2014
Von sim1984
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Mehr als 90% der Zeit haben nichts mit Gallipolli zu tun, sondern spielen in Australien oder Ägypten. Insofern ist der Titel irreführend. Die äusserst kurzen Kriegsszenen sind wegen dem sinnlosen Verheizen aber schockierend.

Alles in allem ein guter Film, aber hat zeitlich kaum mit Gallipolli zu tun. Daher gibts nur drei Sterne. Man würde ja auch nicht einen Film "Stalingrad" nennen, wenn nur die letzten 10 Minuten in Stalingrad spielen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterhafter FIlm 21. August 2004
Von Ein Kunde
Format:DVD
Dieser Film stellt nicht nur in realistischer Art dar, wie sinnlos die Stellungskriege des ersten Weltkrieges waren, sondern auch die Geschichte hierzu. Es wird gezeigt, wie groß das Pflichtgefühl für einen jungen Mann dieser Generation ist, diesem weltgeschichtlichem Ereigenis seinen Stempel aufzudrücken. Von der Bildqualität ist die DVD top, das Zusatzmaterial ist akzeptabel, könnte jedoch üpiger sein. Aufgrund des Filmes gebe ich aber gerne die volle Punktzahl.
5 Sterne für diese DVD.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Berührend mit einem noch ganz jungen Mel Gibson
Der Film zeichnet ein gutes Bild von anfänglicher Begeisterung überschwänglicher junger Männer, die raus wollen aus ihrer gewohnten Welt, um "Abenteuer" zu... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Joker veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Da hilft auch Mel Gibson nicht
War eigentlich ein Fehlkauf. Die Geschichte kommt irgendwie nicht so richtig rüber. Nicht Fisch und nicht Fleisch. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Karl FINK veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gallipoli
I visited Gallipoli this May and must say that this movie touched me. The brutality of that battle in 1915, the suffering and attitude of the soldiers, the situation leading up to... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Juni 2012 von Jochen Müller
5.0 von 5 Sternen Ein Film über das Laufen und den Krieg
Zwei scheinbar gegensätzliche Themen - die Königsdisziplin der Leichtathletik und eine misslungene Landungsoperation im WK1 - werden gekonnt filmisch verknüpft. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juni 2012 von Heinz F.
5.0 von 5 Sternen Lehrstunde in der Sinnlosigkeit des Krieges
Eine Geschichte über ein weitgehend unbekannten Teil des ersten Weltkrieges, die einem am Ende in ständig wachsender Wut ob der Sinnlosigkeit und gnadenlosen Dummheit... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. November 2009 von Hans-joachim Krüger
2.0 von 5 Sternen Pommes ohne alles
Bis auf den Titel "Gallipoli" ist dieser Film meiner Meinung nach relativ gut gelungen...obwohl die Handlung fern vom Titel ist. Lesen Sie weiter...
Am 27. Dezember 2005 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Worum geht's im Film nochmal?
Nicht überzeugend als Antikriegsfilm oder schauspielerische Leistungen, noch historisch.
Habe die DVD wegen positiver Rezensionen gekauft, war aber richtig... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2003 von leloops
1.0 von 5 Sternen mangelhafte technische Ausstattung
Wenn ein sehr alter Film auf DVD gepresst wird, den man öfters schon im Kino und im Fernsehen gesehen hat, muß die Scheibe etwas besonderes haben, sonst kaufe ich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Februar 2002 von "adambalogh"
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar