1 gebraucht ab EUR 420,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Gainward NVIDIA GeForce GTX 680 Phantom-Grafikkarte (PCI-e, 4GB, GDDR5 Speicher, HDMI, 2x DVI)

von Gainward

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 420,00
  • Prozesstechnologie:28 nm
  • CUDA-Kerne:1536
  • Grafik-Engine:NVIDIA GeForce GTX 680
  • Besonderheiten:Nvidia GeForce 3D Vision Ready, Nvidia CUDA-Technologie, Nvidia PhysX-Ready, Nvidia 3D Vision Surround Ready, Nvidia Surround-Technologie, 2.5-slot Fan Cooler, Nvidia SLI-fähig, GPU Boost-Technologie, Adaptive V-Sync, Gainward "Phantom II"-Design , HDCP
  • Bustyp:PCI Express 3.0 x16
Weitere Produktdetails

Hinweise und Aktionen

  • Komponenten-Kauf leicht gemacht: Erfahren Sie alles rund um Mainboards, Grafikkarten, Prozessoren, Gehäuse und Netzteile in unserem Ratgeber PC-Komponenten.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeGainward
Modell/SerieGeforce GTX 680 Phantom
Artikelgewicht998 g
Produktabmessungen40 x 25 x 6 cm
Modellnummer4260183362524
FormfaktorGrafikkarte
Größe Festplatte4096 MB
ChipsatzherstellernVidia
Beschreibung GrafikkarteGeForce GTX 680
GrafikkartenspeicherGDDR5
Watt550 Watt
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB007SDHD70
Amazon Bestseller-Rang Nr. 19.878 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung1,7 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit8. April 2012
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

4 GB GDDR5, PCI Express 3.0 x16, 2 x DVI, HDMI, DisplayPort

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich habe diese Karte in meinem Rechner und bin damit sehr zufrieden. Sie arbeitet stets zügig und ist mit den 4 GB allen Herausforderungen eines normalen und auch eines fordernden Anwenders gewachsen. Wer im Bereich Spiele mehr Leistung braucht, ok, das kann ich nicht beurteilen Im Zweifel würde ich es erst mit einer Versuchen und bei Bedarf eine zweite Nachrüsten. Der Rechner sollte dann über eine gute Lüftung mit mehr als einem Lüfter verfügen.

MfG Fototaker.de
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Ich habe mir nach einigen Jahren wieder einen Rechner zusammenbauen lassen und habe (Stand 10.09.2012) mir recht aktuelle Hardware verbauen lassen:

Motherboard: Gigabyte GA-X79-UD5
16GB Arbeitsspeicher
2 x SSD Festplatten mit genügend Volumen
einem Intel Core i7 3930K mit sechs Kernen und völlig hirnrissiger Übertaktung
und das beste...

2 x Gainward GTX 680 4GB Grafikkarten SLI

Jetzt zum Eindruck:

Die beiden Karten laufen problemlos und konsequent. Die Temperaturen steigen bei einer Ultra Einstellung (FarCry 3 und Battlefield 3) auf ca. 60 Grad. Allerdings kann das abweichen von Motherboard zu Motherboard, da hier unterschiedliche Belüftungsmöglichkeiten bestehen. Ich habe 6 Lüfter im Gehäuse (mit CPU Lüfter) und jeweils 2 Lüfter auf den Karten macht also 10 Lüfter. So habe ich die Temperaturen regelmäßig im Griff. Ich habe bisher kein Spiel gespielt was nicht im Bereich Ultra Einstellung flüssig lief. Ich habe einen Monitor angeschlossen und kein 3D Einsatz. Somit könnte dies bei zwei Monitoren und 3D etwas anders aussehen. Aber wie beschrieben läuft es unter den genannten Einstellungen phänomenal.

NVIDIA hat seit dem ich die Karten habe bestimmt sechs Updates herausgebracht, was aber nicht merklich zu Verbesserungen führte. Das Tool ExpertTool II von Gainward kann ich nur jedem ans Herz legen. Hier ermöglicht es euch einfachste Übertaktung und auch Zugriff auf die Infos auf Temperaturen und auch Leistungen.

Alles in allem würde ich dies jederzeit wieder machen...wahrscheinlich sogar ein Tripple SLI Verbund.

Daumen hoch
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von SR am 21. Januar 2013
Verifizierter Kauf
Ich kann nicht klagen. Bisher tut Sie das was Sie tun soll und zwar ohne für mich feststellbare Mängel. Auch vom Geräuschpegel positiv. Hörbar unter Volllast aber mich stört Sie nicht.

Leistung für Spiele völlig ausreichend. 3D Rendern mit iray leider eher bescheiden aber letztlich wurde Sie dafür auch nicht gemacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jürgen Bachmann am 29. Januar 2013
Länge: 1:15 Minuten
Überhitzungsprobleme der Gainward Grafikkarten und (meist) die Lösung!

Kleiner Fehler im Design des OC-Tools und schon gibt's Probleme! Ich hab im Video erklärt warum manche denken ihre Grafikkarte ist kaputt (überhitzt) und dem oft nicht so ist! Das Problem ist man sieht es nicht! Und noch schlimmer man kann es nicht erkennen!

Warum man das OC Tool laufen lassen sollte auch wenn man wie ich vorhat NICHT! zu übertakten ist klar:
Es regelt die Spannung und den Takt der Grafikkarte - werden die 125 Watt Verlustleistung nicht verballert und die Temperatur ist noch nicht zu hoch, taktet die Grafikkarte dynamisch von selber nach oben und steigert die Taktrate! Oder taktet nach unten wenn der VSYNC-Wert (meist 60fps wie der Monitor) der Framerates erreicht ist.

Bsp.: Far Cry3 - am Ende der Video-Rezession (Alles auf Maximum 1920x1024 Auflösung was für die Grafikkarte ein Klax ist)
Die Grafikkarte läuft da bei mir mit 1110 MHZ und nicht mit den 1058 MHZ, da die Karte anscheinend denkt sie kann noch mehr! (+-40% FAN Nie über 70 Grad)

BSP.: F.E.A.R.3 (auch alles max VSYNC AN!!!)
Ich hab die andere Seite gewählt: Ein "altes" Game, da taktet die Grafikkarte gerade mal mit 800 MHZ da sie die maximal 60 Frames meines Monitors locker schafft!

Wer sich jetzt fragt, was soll das mit dem runter takten? Was soll das bringen? Ganz einfach:
Weniger Takt = weniger Wärme = weniger Lüfter = weniger Lüfterlautstärke und Krach!

Das ist die Wirkungsweise von BOOST oder was die Hersteller der Grafikkarte unter BOOST verstehen.
Das ist kein übertakten!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans am 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf
Die Karte war in sehr gutem Zustand, auch wenn es eine Menge berührt wurde. Ein wenig Reinigungs tat den Rest und läuft immer noch wie ein Weltmeister.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen