Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Gaia

Mägo de Oz Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (7. Juni 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Locomotive Music S.l. (Soulfood)
  • ASIN: B00009NJG6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 414.332 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Obertura MDXX
2. Gaia
3. La conquista
4. Alma
5. La costa del silencio
6. El arbol de la noche triste
7. La rosa de los vientos
8. La leyenda de la llorona
9. Van a rodar cabezas
10. El atrapasuenos
Alle 12 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Introduction
2. Gaia y su concepto
3. El álbum y su proceso

Produktbeschreibungen

Amazon.de

In Spanien gehören sie zu den beliebtesten einheimischen Bands, und auch in Zentraleuropa gewinnen Mägo de Oz immer mehr Freunde. Mit ihrem Mix aus Metal, diversen Folk-Einflüssen und spanischen Texten sind dem Achter auf jeden Fall schon mal diverse Originalitätspreise sicher. Der Kitschfaktor liegt zwar auch auf dem Konzeptwerk Gaia wieder recht hoch, aber wer auf poppigen Mittelalter-Metal steht, wird mit dem Album keinerlei Akklimatisierungsprobleme haben.

Die Jungs beherrschen ihre Instrumente, verstehen ihre Songs sauber und durchdacht zu strukturieren und glänzen darüber hinaus mit so manchem gelungenen Solo sowie guten Vocals. Die spanischen Lyrics machen Mägo de Oz endgültig zu einer einzigartigen Band, die in ihrer ganz eigenen Nische agiert. Nur bei den Balladen wird's meist arg schwülstig, aber davon gibt's auf Gaia zum Glück nicht allzu viele. --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreißende Metal -folk Mischung 4. November 2003
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Mägo de Oz ist ja dafür bekannt mitreißend zu sein, selbst ein eingefleischter Headbanger tanzt im Kreise mit. Auch diese Scheibe ist der Truppe außerordentlich gut gelungen. Unter Einsatz Folkelemente (Geige, Flöte usw.) kommt diesmal ganz am Anfang ein Chor zu Einsatz, der an Within Temtation erinnert. Insgesamt sprühen die Songs von Leben (wie auch beim Vorgängeralben), sind jedoch aus meiner Sicht etwas ruhiger und gereifter geworden. Der Einsatz der Folkelemente erscheint mir gezielter gewählt und eingesetzt als bei Finisterra.
Insgesamt kann ich Gaia nur in höchsten Tönen loben, die Songs sehr abwechsungsreich gestaltet und gut auf der Cd eingeordnet. Aber auch das Cover lädt wie alle Vorgänger zum Schauen und schmunzeln an. (Kompliment an den Grafiker)Die gute Idee ein Büchlein als Covereinband zu wählen, zeigt wie das außerordentlich kreative Coverbild und die Musik selbst, das die Truppe wirklich Musik verkauft, die vom Herzen kommt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Etwas über ein Jahr nach ihrem umfangreichen Doppel-Live Album "Fölktergeist" setzen die acht Spanier - nun im Piratenoutfit - ihre Karriere fort. Und zwar mit einem majestätischen 72-minütigem (Konzept) Album, das monumentale pompöse Klassik- Intro und die Aufzählung der Stücke in lateinischen Lettern legt dies nahe, zumal der erste Track nach dem Intro "Gaia" heißt und der letzte wohl die Rache von Gaia. Diese Songs dauern übrigens beide genau 11 Minuten und 3 Sekunden und bilden die Schwerpunkte in diesem Folk-Rock-Metal-Proggressiv-Reigen ! Schon dieses theatralische Eröffnung legt den Wunsch nahe, diese Formation einmal in Madrid vor Tausenden von tobenden Spaniern live erleben zu können. Klar, man muss eine Affinität zu dem Stil der Band haben, die abwechselnden Geigen / Flöten und dann wieder Gitarren-Parts gleich in "Gaia" erfordern eben Toleranz und mehr denn je ist es erforderlich, Spanisch zu verstehen, denn gegen Ende des Songs ist ein längerer gesprochener Part enthalten- übergeblendet - während im Hintergrund der Sänger schreit- stark gemacht. Das metallige "La Conquista" mit rasenden Gitarrenduellen von Frank und Carlitos kann für sich alleine stehen und auch aus dem Kontext herausgenommen werden. Bei "Alma", einem ebenfalls starken Stück werden wieder die Flöten und dann die Streichinstrumente gefeatured. Dann wird für schöne melodische Songs das Gas etwas herausgenommen, mit tollem Chorgesang bei " La Costa del Silenzio"- sehr edel und eingängig. Doch die schweren Riffs sind bei dem mid-Tempo Song " El Arbol de la Noche Triste" wieder da. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, einfach nur genial! 22. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Es gibt wohl kaum ein Album, welches mich in letzter Zeit so vom Hocker gehauen hat, wie das Album „Gaia" der spanischen Band „Mägo de Oz": Produktion, Songwriting, dazu der Charme des spanischen Gesangs und die gigantische Instrumentierung: Hier stimmt einfach alles! Doch zu den Songs im Einzelnen:
OBERTURA MDXX - Zugegeben, die Overture hätte etwas kürzer ausfallen können, da man sich, meiner Meinung nach, etwas zu viel Zeit und Muße gönnt, mit dem Album zu beginnen. Auch die Chöre sind hier leider nur mäßig überzeugend, fast schon etwas „quietschig", was sie sicherlich nicht sein sollen...
GAIA - Ab hier wendet sich das Blatt und man vermag nur noch Positives zu berichten: Wunderschönes (erneutes) Intro, diesmal mit Piano, Flöte und sentimentalem Gesang von José. Zum Dahinschmelzen schön. Allmählich setzen die absolut fett produzierten E-Gitarren ein und der 11Minüter entwickelt sich zu einem absolut facettenreichen, teils sehr folkigen, abwechsungsreichen Song mit schönem Refrain.
LA CONQUISTA - Am Anfang wollte dieser Song bei mir fast gar nicht zünden, was ich heute kaum mehr nachvollziehen kann, gehört er doch eigentlich zu den eingängisten Stücken: Ein fixes Tempo wird vorgegeben, der Refrain lädt geradezu zum Mitsingen ein (wird er doch von schmissigen, fast poppigen Keyboards getragen, die gut „nach vorne" losgehen) und treibt mir jedes Mal die Freudentränen in die Augen...
ALMA - Die „Seele" des Albums. Das Tempo bleibt schnell, Mohamed fidelt sich um Kopf und Kragen, in den Strophen wird es teils sehr ruhig bis schön schmalzig, der Refrain ist der Gute-Laune-Garant schlechthin.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geiles Teil aus Spanien 17. Februar 2004
Von Roland Leicht VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Es gibt Bands, die kennt fast niemand, nur weil sie aus dem falschen Land kommen bzw. in der falschen Sprache singen. Und zu dieser Spezies gehören ganz sicher auch die Spanier 'Mägo de Oz', die, würden sie in einer massen-kompatiblen Sprache ihre Songs vortragen, bestimmt in der Bundesliga des Prog-Metal bzw. Folk-Rock mitspielen würden. Das Album 'Gaia' finde ich einfach sensationell gut. Schon der Opener 'Obertura MDXX' ist genial (klassisch) und mündet in das erste Highlight, dem 11-minütigen Titelsong 'Gaia', bei dem die 8 Musiker der Band alle Register ihres Könnens ziehen (von balladesk über bombastisch und rockig bis folkloristisch) und dabei alle Instrumente einsetzen, die sie zur Verfügung haben (und das sind neben den 'klassischen' Sachen z.B. auch elektrische und akustische Violinen oder Querflöten). Sensationelles Lied. Hier jetzt alle Songs zu besprechen, wäre wirklich Zeitverschwendung. Ein Lied geiler als das andere. Insgesamt 72 Minuten mal heavy ('La Conquista'), mal gefühlvoll ('Si Te Vas'), mal komplizierter ('La Venganza de Gaia'). Hier kann ich jedem nur raten, sich die Scheibe zu besorgen. Und wenn es die Gelegenheit gibt, nehmt die Version mit der zusätzlichen DVD (mit Interviews, Fotos und dem üblichen Schnickschnack) und dem 36-seitigen Booklet. Das kommt Euch dann zwar alles spanisch vor, ist aber egal. So ein geiles Teil sollte man sich nicht entgehen lassen. KAUFEN KAUFEN KAUFEN.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar