Gabriel 2007

Amazon Instant Video

(62)

In der Welt zwischen Himmel und Hölle herrscht Panik: Im "Purgatorium" hat Sammael den Bewohnern das Licht abgedreht und sie nicht nur in Finsternis gestürzt, sondern auch in die Anarchie. Jetzt erschüttern Gewaltexzesse die Stadt. Nachdem Sammael schon mehrere Engel, die zur Rettung der Stadt gesandt wurden, zerschlissen hat, soll nun Erzengel Gabriel das Blatt wenden.

Darsteller:
Andy Whitfield,Dwaine Stevenson
Laufzeit:
1 Stunde, 54 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Fantasy, Science Fiction, Action & Abenteuer
Regisseur Shane Abbess
Darsteller Andy Whitfield, Dwaine Stevenson
Nebendarsteller Samantha Noble, Erika Heynatz, Michael Piccirilli
Studio Sony
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lostgirl am 30. Juli 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Lange habe ich mich gesträubt, mir diesen Film anzusehen, bis er nun im Fernsehen lief und ich mir ein Herz und etwas Zeit nahm. Für mich hat es sich eindeutig gelohnt.

Zunächst muss man eindeutig sagen, dass Vergleiche mit "Matrix", "Underworld" oder "Van Helsing" vollkommen fehl am Platz sind und man nichts dieser Art erwarten sollte.
Es handelt sich hier auch nicht um einen Actionfilm, weswegen die Kämpfe auch vergleichsweise kurz ausfallen, was mich allerdings überhaupt nicht gestört hat (Im Gegenteil: ich hatte Angst es könnte sich hier im eines der üblichen Actionfeuerwerke handeln)

Im Film geht es (wie nun auch schon oft genannt) um Gabriel der als letzter der sieben Erzengel auf die Erde gesandt wird, um der finsteren Herrschaft der Gefallenen ein Ende zu setzen und die Seelen der Menschheit zu retten.
Der Film besticht meiner Ansicht nach durch die düstere Stimmung, die bis zum Ende erhalten bleibt und mich persönlich sehr an "Thr Crow" denken ließ. Die Hoffnungslosigkeit der Menschheit wird vor allem dadurch deutlich, dass einige der vorher entsandten Engel nicht etwa im Kampf gestorben sind, sondern selbst der Dunkelheit zum Opfer gefallen sind, einfach aufgegeben haben und nun als Menschen ihr tragisches Dasein fristen. Ein weiterer sehr interessanter Aspekt war meines Erachtens die Gefühle die Gabriel entwickelt und die auch zu dem Fall der anderen Erzengel geführt haben. Sie wurden nie darauf vorbereitet, was sie auf der Erde erwarten würde und was sie als Menschen empfinden würden.

Für mich war dieser Film jede Minute wert und hatte genau das, was ich bei neuen Werken wie "Legion" vermisst habe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amariel Angelus am 17. April 2010
Format: DVD
Ganz ehrlich, beim ersten Mal gucken fand ich nur 3 Sterne. Aber den Film muss man echt nochmal gucken, da wird soviel erzählt und es gibt auch unheimlich viele Sachen zum Lernen die man so beim ersten Mal gar nicht mitbekommt.

Ich moche den Hauptdarsteller und fand überhaupt, daß die Schauspiele überraschend gut waren für so einen Film. Es gibt zwar ein Ende, dieses ist aber nicht so "richtig" und ich würde mir noch einen Teil 2 wünschen und den dann auch gucken.

Ich fand die Geschichte auch sehr gut, diese Idee das es einen Himmel mit Engeln und Menschenseelen, eine Hölle mit den anderen Seelen und dazwischen sozusagen NUR das Fegefeuer ( in Gestalt einer Stadt) gibt. Und in dieser Stadt, dem Fegefeuer versucht der Erzengel Gabriel das Licht zurück zu uns Menschen zu bringen. Alle anderen Erzengel sind auf die ein oder andere Weise gescheitert und von Hass, Angst und sonstwas in den Menschlichen Sumpf gezogen worden. Bekämpft wird er natürlich von den Mächten der Hölle. diese wollen die Macht gerne behalten... Sehr überraschendes Ende. Wär auch ein gutes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lazary am 15. Februar 2008
Format: DVD
Ich kann mich meinen beiden Vorrednern nicht anschließen! Habe soeben den Film gesehen und fand ihn dem Genre entsprechend. Wer Spaß an 'Blade Runner', 'Underworld', 'Matrix' und 'Sin City' hat, der kann sich diesen Streifen ruhig anschauen. Mir hat er gefallen. Die Atmosphäre ist dem Ort der Vorhölle entsprechend, also dunkel, regnerisch und kalt. Auch schauspielerische Leistungen habe ich in anderen Filmen schon viel schlechtere gesehen. Es wurde gut gespielt und auch rübergebracht! Das Geunke in punkto b-movie kann ich absolut nicht nachvollziehen!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Verti92 am 6. Oktober 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Auch wenn dieser Film vermutlich nicht perfekt ist (was ist schon perfekt?) zeigt sich hier wieder, dass man nicht Unsummen an Geld ausgeben muss, um einen guten Film hinzubekommen.
Das Problem ist, dass dieser Film oft zerrissen wird, weil er kleine Schwächen aufzeigt. Die Presse scheint ihm wegen den kleinen Budget nicht einmal eine Chance gegeben zu haben.
Das hier ist natürlich keine universale Kritik, man muss sich allein schon für solche FIlme interessieren und auch über kleine Schönheitsfehler hinweg sehen können. Etwas, das viele heutzutage nicht mehr können.
Aber dieser Film hat mich von sich überzeugt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von feaneye am 10. Oktober 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Vom Prinzip her ist Gabriel ein schöner Film, aus dem man allerdings mehr hätte machen können.

Zum Inhalt:
Gabriel wird als letzter der sieben Erzengel auf die Erde geschickt, um diese von den Gefallenen, die von Samael angeführt werden, zu befreien und den Menschen das Licht Gottes zurückzubringen. Dabei erfährt er nach und nach, was mit den anderen Erzengeln geschehen ist, die ebenfalls auf die Erde geschickt wurden, jedoch nicht wiederkehrten und demnach keinen Erfolg mit ihrer Mission hatten.

An und für sich ist der Plot sehr interessant und man hätte wirklich jede Menge daraus entstehen lassen können.
Woran es aber hapert, ist die Umsetzung.
Die Atmosphäre erinnert an eine Mischung aus Matrix (wegen dem permanent schwarzen Himmel) und The Crow. Der Hauptprotagonist befindet sich auf einem persönlichen Rachefeldzug gegen das Böse.

Die Akteure spielen ihre Rollen souverän, allerdings scheint sich der böse Part dabei soviel Mühe zu geben, dass es im Endeffekt nur noch gestellt aussieht und den Zuschauer nicht überzeugen kann. Die böse Aura, die ein Fiesling hat, wird hier übertrieben und fast ins Lächerliche gezogen, was durch die Synchronisation nur verstärkt wird.
Der gute Part, also die Engel, können ein bisschen mehr überzeugen, es wirkt alles ein wenig echter, trotzdem hätten sie es besser machen können. Andy Whitfield, der Gabriel spielt, überzeugt da noch am meisten und ist zudem auch noch schön anzuschauen.

Was am Schlimmsten an dem Film ist, sind die Kämpfe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen