Kunden diskutieren > Forum: Guild Wars 2 - [PC]

GW2 vs. Tera


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
126-130 von 130 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.11.2012 22:10:45 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.11.2012 22:13:45 GMT+01:00
Stephan meint:
Und schon wieder hast du es nicht verstanden -.- das ist jetzt aber das letzte mal das ich versuche es dir zu erklären.

Ich kenne L4D und habe selbst beide Teile eine ganze Weile mit freunden gespielt, ja du hast recht man braucht viel Teamplay, das gibt es aber auch in GW2 und das haben wir dir zb versucht schon die ganze zeit klar zu machen, denn alles was du hier aufzählst trifft in vielen (nicht allen aber vielen) Punkten auf GW2 zu (wie gesagt ich will dich nicht zwingen es zu spielen aber schau es dir doch mal an und zwar selber und nciht nur über videos vielleicht verstehst du es dann endlich).

"Man kann also ein Spiel so konzipieren, daß man auch ohne Level seine Fähigkeiten verbessern kann. Einfach indem man das Spielen lernt."

Um auch mal dich zu zitieren, ich habe doch vorher schon erklärt das viele Spieler mehr gefrustet werden wenn sie wochen oder monatelang erstmal Spielen müssen um halbwegs bestehen zu können nur um dann doch keinen echten Erfolg zu haben weil jeder andere immernoch besseren skill hat als sie, das ist einfach auch kein echtes System mehr für MMOs sicher gibt es leute die sowas gut finden, aber genau solche Spiele werden nunmal meistens nicht für die breitere Masse und viele Spieler interessant weil es einfach unmengen an Spielern gibt die auch mal am Abend nur 2 Stunden spielen wollen und somit kaum eine chance haben sich merklich zu verbessern im gegensatz zu anderen die 24/7 spielen bzw. es leute gibt die das spiel gerne spielen und auch viel aber halt einfach kein, ich nenns mal Talent, haben und trotzdem nach ungemengen an Übung nicht besser werden und deshalb gefrustet das Spiel aufhören, das ist auch nicht fair gegenüber diesen Menschen vorallem wenn sie dieses Spiel gerne spielen möchten. Du kannst heute nichtmehr bei einem MMO nur von einer kleinen Elite ausgehen, heutzutage müssen Entwickler ob es uns passt oder nicht eben auf die breitere Masse eingehen wenn sie wollen das ihr Spiel die kosten deckt die die Entwicklung nunmal verschlingt, das ist eine Tatsache und das geht nicht mit Systemen die es jedem "Casual" Player fast unmöglich machen besser zu werden weil er nicht so viel Zeit oder Talent dafür hat.

Ich gebe dir recht Spiele wie WoW wo du im PvP overpowered bist wenn du PvP Gear anhast und dein gegner nicht sind der Falsche weg (weshalb ich in WoW kein PvP mache und mich ganz auf PvE konzentriere), da sind wir uns absolut einig, daher finde ich für PvP Spieler eben GW2 eine super alternative, da du wie schon oft erwähnt im sPvP nur auf deinen Persönlichen Skill angewiesen bist und da in einer Gruppe auch viel reißen kannst und als Gruppe durchs WvW zu zielen wo du zwar equip technisch unterlegen sein kannst aber als gut agierende Gruppe trotzdem anderen zeigen kannst wo der hammer hängt.

Wie schon gesagt du musst aufhören ein Coop Shooter mit einem RPG bzw. MMORPG zu vergleichen egal wie oft du es versuchst die Rechnung wird einfach nie aufgehen, versteh das endlich, es sind zwei völlig verschiedene Genres die sich im allgemeinen an völlig unterschiedliche Zielgruppen richten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2012 01:53:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.11.2012 08:56:55 GMT+01:00
Garo meint:
"Wie schon gesagt du musst aufhören ein Coop Shooter mit einem RPG bzw. MMORPG zu vergleichen egal wie oft du es versuchst die Rechnung wird einfach nie aufgehen, versteh das endlich, es sind zwei völlig verschiedene Genres die sich im allgemeinen an völlig unterschiedliche Zielgruppen richten. "

Was meinst du eigentlich damit? Was für Zielgruppen?
Dann muß ich dich fragen, was du eigentlich von einem MMORPG erwartest?
Ich spiele diese Spiele um mit anderen und gegen die anderen Spieler zu spielen.
Da kommt für mich die inis und PvP infrage.
Immer wieder die selben Quests machen oder die story interessiert mich nicht. Ist für mich nur ein Nebengeschmack.

Die inis mit einem Team zu überwältigen kann man wohl mit einem Shooter wie L4D2 vergleichen. Das wäre bei L4D Campagne gegen Zombies. PvP kann man auch vergleichen. Player oder Monster geht beides. Bei LOTRO spielt man ja auch gegen Monster als Player und das ist auch ein MMORPG Spiel. Open PvP oder BG ist auch bei jedem Spiel unterschiedlich. Ob du nun mit einem Shotgun, Bogen, Magie als Fernwaffe dmg machst oder Katana, Axe, crowbar als Nahwaffe ist ja wohl jetzt nicht so wichtig.

Es kommt drauf an wie es sich spielt. Bei den MMORPG Spielen, die ich kenne gibt es das Tank -DD- Heal System. Ich muß sagen, daß ich bisher keins kenne, daß tatsächlich gut funktioniert oder gut ausbalanziert ist. Bei so vielen Level und powers ist das ja auch kein wunder. Selbst wenn die balance mal einmal gut stimmt, dann kommen die add ons und neuen power, daß die Karten neu gemischt werden. Auch deswegen denke ich, daß das levelsystem nicht das Richtige ist.

Ich jedenfalls suche ein Coopspiel um mit anderen Player zu spielen und nicht nur an Genre. Crysis ist z.B. auch ein Shooter. Weil das ein Shooter ist würde ich das aber niemals spielen, weil das Spiel gar nicht das anbietet was ich suche. Übrigens sind all die anderen Shooter auch nicht mein Ding. Genauso suche ich auch bei den MMORPG s.

Hoffentlich verstehst du auch endlich was ich damit meine. Sogar ein Hack & Slay wie Dungeon Siege kann dieses Teamplay anbieten. Hauptsache es macht Spaß zusammen oder gegeneinander zu spielen.

Veröffentlicht am 22.11.2012 15:07:36 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2012 15:10:47 GMT+01:00
HeavyDiceLP meint:
Hast du dir mal WarZ angesehen? Ist gerade in der Alpha. Es gibt keine Level. Offenes PvP ist möglich später kann man seinen Charakter stärker machen indem man einfach Dinge wiederholt. Umso öfter man sprintet, umso länger kann man es irgendwann. Umso mehr man mit einer Waffe schießt, umso besser wird die Präzesion damit usw.

Da hast du ein Online Game mit Open PvP bzw. Keeps was im Team gespielt werden kann ohne Level aber dennoch mit Charakterverbesserungen. Dazu muss man allerdings sagen, dass aktuell der Kampf zwischen den Spielern mehr wiegt wie das Überleben gegen die Zombies.

Veröffentlicht am 22.11.2012 23:49:58 GMT+01:00
Garo meint:
Ich schaue es mir mal an. Danke.

Veröffentlicht am 16.02.2013 11:38:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.02.2013 12:03:14 GMT+01:00
Magnacarta meint:
Hm... ist ja ne umfangreiche Diskussion hier ^^

Eines vor ab -Ich habe beide Spiele UMFANGREICH gespielt xD

Und zähle nun mal Vor- und Nachteile der Jeweiligen Spiele auf :-p

Fangen wir mal mit Tera an.

Also von Tera habe ich sowohl die Beta also auch schon auf einem Russischen P-Server gespielt.
Warum schon auf einem P -Server ?
Ganz einfach. Ich wollte mir schon vor der Beta einen ersten Eindruck vom Spiel machen.
Danach habe ich das Spiel folglich auch gekauft und über Monate bis zum Endcontent gespielt.
Meine Lieblingsklasse ist ein Maxstufe Warrior.
Vorteil = Nahkämpfer und muss für die Skillnutzung nicht stehn bleiben :-p
Wo wir auch gleich beim wesentlichen Nachteil der Fernkampfklassen sind. Man muss stehen bleiben um seinen Skill zu nutzen, was schnell tödlich sein kann -,-
Ebenfalls nicht so toll ist es dass ich die Grundskills einer Skillkette nicht frei auswählen kann. Wer das Spiel ausgetestet hat sollte wissen worauf ich hinaus will.
Ebenfalls schwach empfinde ich bei Tera leider auch das Gruppen - Such - System. Zu unübersichtlich und auch für Einsteiger eher unpraktisch -,-
Großer Pluspunkt des Spiels. Aus meiner -Sicht die Grafik !
Klar ist das immer ein Faktor der auch sehr Geschmacksabhängig ist, aber das Grundgerüst sieht schon sehr gut aus.
Wenn ich mir die Umgebung im Spiel ansehe, wirkt diese sehr stimmig, größten Teils gut animiert und abwechslungsreich.
Speziell fallen die zu meist scharfen Texturen auf. Sprich - sehe ich mir einen Stein an, ist dieser nicht wie in anderen Spielen verwaschen und unscharf. Und man hat kräfige Farben verwendet.
Das Charakterdesign ist eben Asiatisch und Geschmackssache, aber sicher nicht schlecht. Einige Animationen wirken von der Physik her etwas unlogisch. Eben asiatisch angehaucht xD
Dafür ist de Detailstufe recht hoch und die Lichteffekte gut ausgearbeitet.
Das Questsystem ist tatsächlich recht eintönig. Wenig einfallsreich aber zum leveln ausreichend. Asiatisches Grinden mit Verpackung eben :-p
Interessanter wird es durch das dynamische Kampfsystem, was dem Ganzen durchaus einen höheren Spaßfaktor gibt, der sich auch einige Zeit hält.
Die Instanzen sind vom Schwierigkeitsgrad her gut spielbar. Vielleicht etwas zu leicht. Aber das ist wohl ebenfalls empfindungsabhängig. Im Gegenzug zu GW 2 empfand ich die Tera Inis als einfacher.
Als Heiler könnte ich mir das allerdings schwieriger vorstellen da viele Heilzauber auch eine Zielausrichtung brauchen.
Das Gruppensystem ist Klassisch. Tank, Heiler, DD.
Positiv ist auch das ein Handelsagent vorhanden ist der eine recht genaue Suchfunktion hat und eine sehr gute Rüstungs und Itemvorschau bietet. Nette Option für Skinfanatiker :-p
Unterschiedliche Rassenauswahl und somit mehr Individualität.
Negativ ist leider das jede Rasse im selben Startgebiet beginnt. Ebenfalls negativ fällt auf das man in der Charaktererstellung lediglich das Gesicht, Haare, Hörner, Hautfarben - verändern kann. Aber Proportionen des Charakters und dessen Größe nicht individuell einstellbar sind. Laut Hersteller wäre dies wegen der im Spiel vorhandenen Ziel und Hitboxtechnik nicht möglich.
Wiederum positiv ist das Craftsystem. Berufe lassen sich aus meiner Sicht schnell maxen und die dafür nötigen Materialien erhält man entweder schon im regulären Spielverlauf, oder über den Handelsagenten.
Ebenfalls toll sind die Reittiere (Mounts) die einem das deutlich schnellere Vorrankommen ermöglichen. Weniger angenehm sind die langen Ladezeiten mit dem Pegasustransport von einem Gebiet, (oder Stadt) ins nächste.
Positiv sind mir auch die Kampf und Sprunganimationen aufgefallen die nahezu nahtlos in einander über gehen.
Und ein persönlicher Bonus der mir besonders aufgefallen ist. Die Weitsicht und Begehbarkeit der Spielwelt (-:
Man kann praktisch über Berg und Tal von einer Ebene in die nächste laufen und auch sehen. Was ein Gefühl von Freiheit im Spiel vermittelt.
PVP ist in direkten Deullanfragen möglich - Arenen, oder explizit auf PVP Servern die zur Auswahl stehen.
Monatliche Kosten von ca. 14 Euro.

Fazit zu Tera: Sehr schön anzusehendes Spiel das ein Spaßiges Kampfsystem bietet, aber eben seiner Asiatischen Herkunft treu ist. Was sich in der Spielmechanik (Questsystem, Grindlastig, Itemspierale) wieder spiegelt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun zu Guild Wars 2 ^^

Kurz vorab. Ich habe das Spiel als CE gekauft und derzeit 3 Charaktere auf stufe 80 was dem Endcontent entspricht.
Vorbelastet bin ich ebenfalls da ich GW 1 gut vier Jahre gespielt habe und dort das Maximum des Spiels erreicht habe *Gott unter Sterblichen*

GW 1 ist aus meiner Sicht ein sehr gutes Spiel aber tut meiner objektiven Meinung nichts ab. Denn GW 2 ist nicht GW 1 und beide Spiele sind aus meiner Sicht vollkommen unterschiedlich zu betrachten und haben unterschiedliche Schwerpunkte !

Positiv aufgefallen ist mir zum ersten die Charaktererstellung. Diese ist recht detailliert und umfangreich im direkten Vergleich zu Tera. Es lassen sich auch Proportionen und Größe auswählen. Und auch die Einstellungsmöglichkeiten sind im Gesamten etwas umfangreicher als bei Tera.

Ebenfalls positiv ist die vollständige Vertonung des Spiels und das ganz klar auffällige Artdesign was GW 2 auszeichnet.
Grafisch ist das Spiel ebenfalls aktuell und kann sich auf hohen Grafikeinstellung absolut sehen lassen. Die Umgebungsgrafik, ist wie bei Tera, stimmig und Texturenscharf.
Besonders auffällig ist allerdings im Gegensatz zu Tera die liebe zum Detail die vieler Orts im Spiel stark auffällt. Da hat GW2 im direkten Vergleich die Nase ganz klar vorn.
Auch positiv ist das Questsystem das ortsabhängig ist. Kein volles Questlog und kein Aussortieren. Was auf die Dauer recht angenehm zu spielen ist.
Im Allgemeinen kann man sagen das sich das Questen und Leveln im Spiel recht leicht und unkompliziert gestaltet. Insbesondere auch durch exp Anstieg durch das blose Freilegen der Karte und die immer wieder aufploppenden aktiven Events.
Die Instanzen im Spiel sind sehr knackig gehalten und sicherlich eher etwas für frustresistente Spieler :-p
Die Rüstungen können kaputt gehen, sind aber für einen Obolus reperabel. Oft kommt es vor das man in einer Ini schnell mal nackt da steht xD
Das Kampfsystem würde ich nicht als Inovation bezeichnen. Es ist weit weniger dynamisch als das von Tera. Zielen ist nur bedingt nötig da einige Skills eine Zielausrichtung benötigen.
Jede klasse hat die Möglichkeit zwei mal in direkter Folge auszuweichen. Neue Waffenskills werden nach mehrmaliger Nutzung frei gespielt. Die allgemeinen Skillkombinationen sind deutlich geringer ausgefallen als beim Vorgänger Guild Wars 1.
Reittiere (Mounts) gibt es im Spiel nicht. Diese sind aber auch nicht notwendig, da sogenannte Wegpunkte auf allen Karten mehrfach verteilt zum Porten zur Verfügung stehen.
Die Ladezeiten sind aber teils durchaus beachtlich. Vorallem wenn man eine Hauptstadt betritt und auch die Portkosten steigen mit höherem Level, weshalb man sich das dann mit Stufe 80 doch deutlich überlegen muss.
Was dementsprechend auch sehr negativ auffällt ist, dass es keinen übergreifenden LFG-Channel gibt. Was die Gruppensuche erschwert und die Kommunikation über verschiedene Karten sehr schwierig gestaltet.
Ein Fallbeispiel.
- Erste Ini ist Ascalon (AC) ab stufe 30.
Meine Vorgehensweise wäre. Ich muss mich vor die Ini porten um nach zu sehen ob überhaupt Spieler vor der Instanz stehen die diese machen möchten. Des weiteren wenn dies kaum der Fall ist kann ich eine Suchanfrage in den jeweiligen Kartenchat schreiben, den aber nur Leute auf der besagten Karte des Inizugangs lesen können. Reagiert auch da Niemand muss ich in eine Hauptstadt reisen da kein übergreifender Chat und auch kein eindeutiges Gruppensuchsystem existieren. Ganz klar ein großer Schwachpunkt des Spiels.
Was ebenfalls auffällt es gibt kein klasisches Gruppensystem. Sprich keinen Heiler, oder eine direkte Tankklasse die beispielsweise durch spotten Aggro hält. Für die Gruppensuche einfacher, aber auf Kosten der Langzeitmotivation. (Wozu eine andere klasse spielen, wenn man sie nicht explizit braucht) - (keine direkte Aufgabe in der Gruppe) - (man kann leicht ersetzt werden)

Positiv ist auch hier wieder der Handelsagent - wobei der einige gravierende Schwachpunkte offenbart. Bedauerlicher Weise ist der Suchfilter häufig ungenau und ganz besonders negativ fällt auf das man keine Itemvorschau hat Ö_ö
Man kauft praktisch die Katze im Sack, oder muss sich mühsam eventuelles Bildmaterial zu den Items aus dem Internet suchen, oder gar überraschen lassen -,-
Und das bei einem Spiel das doch grafisch so hohen Anforderungen entspricht... naja.. man hoffe auf Nachbesserung.
Was ebenfalls stark auffällt ist der fehlende Kontent. Die Welt ist ganz klar groß und auch umfangreich, aber schnell abgelaufen und das Maximallevel von Stufe 80 ist ebenfalls schnell erreicht.
Das selbst sollte aber nicht das Hauptproblem sein. In den acht Inis kann man sich sein Stufe 80 Endequip für Marken holen und dieses ist von den Grundwerten in jeder Instanz gleich. Sprich die Variantionsmöglichkeiten kommen einem schnell sehr eingeschränkt vor. Eine Itemspirale gibt es folglich nicht.
Skillerbeutung wie in GW 1 sucht man leider vergebens. Neue, schwer zugängliche Rüstungsskins sind ebenfalls noch nicht vorhanden. (Rissrüstung usw. GW 1).
Die Endini (Fraktale - ab Stufe 80 empfohlen) ist in Stufen unterteilt. / Fraktal lvl 1 , 2 , 3 usw. bis unendlich. Mit steigendem Level der Fraktale ändert sich lediglich der Schwierigkeitsgrad. Belohnungen gibt es auch wie in den normalen Instanzen sogenannte Marken für die man sich hier aber lediglich Schmuck mit besseren Werten holen kann. Das Prinzip erscheint mir leider weniger reizvoll da man praktisch Fraktale macht um dann Schmuck zu bekommen um ein höheres Fraktallevel machen zu können - das dann zwar schwerer ist.. aber eben immer noch Fraktale. Wenig abwechslungsreich und schnell eintönig.
Alternativ gibt es die Möglichkeit Titel zu maxen die aber leider nicht mehr wie bei GW 1 direkt anzeigbar sind.
Zudem erwähnt werden sollte noch, dass jede Rasse ein separates Startgebiet hat.
Einmaliger Anschaffungspreis ca. 40 Euro. Danach unbeschränkt spielbar.

Fazit zu GW 2: Ein grafisch, wie Tera, ebenfalls sehr schön gestaltetes Spiel mit schönen Animationsfolgen und Verliebtheit zum Detail. Das Questsystem ist sehr angenehm und das Levelsystem ist gut verpackt und auch abwechslungsreich. Die Inis sind deutlich knackiger im Schwierigkeitsgrad als im Vergleich zu Tera und eher etwas für frustresistente Spieler ^^
Das WvW System (Server gegen Server) ist leider schnell langweilig und das PVP System wenig abwechslungsreich, aber ausgeglichen da die Grundrüstungswerte gleich sind. Das PVP System ist vom PVE System vollkommen getrennt und Duellfunktionen sind wie bei Tera leider nicht möglich.
Das PVE System weißt einen Mangel am Endkontent auf und wirkt allgemein noch unfertig. Häufig kommt es einem so vor das selbstverständliche Funktionen fehlen. (Vorschau im Handelsposten, Bewegliches Interface, Laufen per Mausklick usw.)
Der größte Bonus bleibt ganz klar das Artdesign und die liebevoll gestaltete Umgebung, sowie die komplette, teils wirklich spaßige Vertonung ^^

Ich hoffe mein kleiner Exkurs zu beiden Spielen war nicht zu umfangreich. xD
Derzeit spiele ich hauptsächlich GW 2 und hoffe das die derzeitigen Kritikpunkte noch in kommenden Updates behoben werden ^^
Tera spiele ich derzeit leider nicht mehr aktiv da mich die Monatlichen Kosten leider etwas abschrecken.
Allerdings wurde ja schon angekündigt das es wohl F2P werden soll, was mir sicherlich wieder einen umfangreichen Blick wert ist xD

Folglich würde ich zum Abschluss sagen das ich hier wohl nur einige Eckpunkte der jeweiligen Spiele aufgezeigt habe und ganz klar BEIDE Spiele sehr schön gestaltet sind !
Jeder sollte wohl für sich selbst entscheiden welchem Punkt er mehr Gewicht zusprechen möchte :-p

Und im Endeffekt ist es doch immer schön die Auswahl zu haben ^^

MFG
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  38
Beiträge insgesamt:  130
Erster Beitrag:  26.04.2012
Jüngster Beitrag:  16.02.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Guild Wars 2 - [PC]
Guild Wars 2 - [PC] von NCsoft (Windows 7 / Vista / XP)
3.7 von 5 Sternen   (646)