GRÄWE® Wetzstein... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

GRÄWE® Wetzstein SHARPHOME Körnung 1000 / 3000 mit Halter aus Bambus

von GRÄWE

Preis: EUR 29,90 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch Gräwe-shop und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
2 neu ab EUR 29,90
  • Wetzstein aus Korund (Aluminiumoxid) zum Schärfen Ihrer hochwertigen Messer
  • Körnung: 1000 / 3000. Härte des Wetzsteins ca. 65 HRC
  • Der ideale Stein um Ihre Schärfe des Messer zu halten und mit der 3000er Seite zu verbessern.
  • mit formschöner Halterung aus Bambus für ein besseres Handling beim Schärfen. Mit Gummifüßen.
  • Maße des Wetzsteins: 18 x 6 x 3 cm, Bambushalterung: 21 x 9 x 2,5 cm

Wird oft zusammen gekauft

GRÄWE® Wetzstein SHARPHOME Körnung 1000 / 3000 mit Halter aus Bambus + Chroma ST-G Schleifhilfe 2 teilig
Preis für beide: EUR 40,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 898 g
  • ASIN: B00JM6OKY0
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 11. April 2014
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 465 in Küche & Haushalt (Siehe Top 100 in Küche & Haushalt)

Produktbeschreibungen

GRÄWE Wetzstein/ Schleifstein mit zwei unterschiedlichen Körnungen

Körnung: 1000 / 3000 inkl. Halter

Verleihen Sie Ihren Messern einen besonderen Schliff. SHARPHOME®, eine eingetragene Marke der Gräwe GmbH mit Produkten rund um´s Schärfen in der Küche. Dieser Stein eignet sich ideal als Weiterführung für einen groben Vorschliff oder um die perfekte Schärfe für Ihre Messer zu halten. 

Info: Bei kleinen Ausbrüchen oder zu stumpfen Messern empfehlen wir einen Vorschliff mit einer 400 er Körnung. Je feiner die Körnung desto weniger Abrieb!

 

- mit praktischer Körnungsangabe auf dem Stein

- mit ausführlicher Gebrauchsanleitung auf der Verpackung für ungeübte, die das Schärfen mit asiatischem Hauch erlernen möchten.

- Bambushalter mit rutschhemmenden Gummifüßen (entnehmbar zum Säubern)
 

Die Körnung:

Generell gilt: je feiner (höher) die Körnung, desto schärfer das Messer.

1000er Körnung: Mit der 1000er Seite, dem Standardschliff können Sie Ihre Messer für den Feinschliff vorbereiten. Hierbei sollte das Messer aber noch nicht zu stumpf sein.

3000er Körnung: Mit der feinen Seite wird dem Messer der Feinschliff verpasst. Je höher die Körnung desto feiner der Stein. Um einen perfekten Schliff zu erhalten, benutzen Profis nach dem 1000er Feinschliff noch einen 3000 bzw. 8000er Wetzstein für den sogenannten High-End Polierschliff - siehe SHARPHOME

 

Lieferumfang:
 

- Wetzstein 1000 / 3000

- Wetzstein-Halterung aus Bambus

Details: Maße des Wetzsteins: LxBxH ca. 18 x 6 x 3 cm, Bambushalterung: LxBxH ca. 21 x 9 x 2,5 cm


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von glStgt am 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf
Dies war meine Premiere in der Disziplin "Messer schärfen" und unter Einsatz eines Winkelhalters fand ich die Ergebnisse wirklich klasse. Ich habe billigste Japanmesser (Tokio Kitchenware; war ein Versuch, weil ein Versandhaus ein Santoku an Stammkunden verschenkte und ein 3-er-Set billigst dazugab. Die richtig guten Damastmesser werden in Kürze folgen) und habe selbst damit super Ergebnisse erzielt.

Weintrauben mit zäher Schale werden ohne jeden Druck (Messer nur in der offenen Hand aufgelegt) alleine durch die Schneidbewegung in feinste Scheibchen geschnitten. Überreife Tomaten lassen sich so fein schneiden, daß man sprichwörtlich die Zeitung durch sie hindurch lesen kann.

Nicht auszudenken, was passiert, wenn die nachträglich bestellte Schleifpaste mit Lederriemen hier eintrifft. :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian am 8. September 2014
Verifizierter Kauf
Ich habe meine Messer bisher noch NIE mit einem Wetzstein geschärft & bin daher mit dem GRÄWE Wetzstein 1000/3000 eingestiegen. Wichtig ist, dass man sich z.b. mit Onlinevideos VORHER umfangreich damit beschäftigt, wie man Messer damit schärfen muss und sich dann zweitens zum Testen nicht gleich das beste Messer aus dem persönlichen Sortiment nimmt und es sich somit vielleicht versaut.

Fazit: Das erste, alte Billigmesser habe ich schlimmstens verunstaltet, hier war aber auch der Grundschliff in einem recht merkwürdigem Winkel, sodass ich das Messer jetzt erstmal ewig weit abschleifen muss. Nach einiger Zeit Beschäftigung mit diesem und ein paar anderen, zerfallen nun selbst sehr reife Tomaten fast von alleine, so scharf sind diese nun.

Durch die Gummifüße rutscht der Halter aus Bambus selbst bei tropfnassem Untergrund der Tischplatte kein Bisschen, wenn eure Messer nicht scharf werden liegts garantiert nicht am Wetzstein, sondern entweder, an zu wenig Training oder am Messer selbst (Stahlqualität).

Klare Empfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Minzoblate am 5. Juni 2014
+++++++

Vorangestellt sei der Hinweis, daß ich beim Messerschleifen Anfänger bin. Zuvor hatte ich mich hier und da informiert, wie man denn so seinen Messern einen qualitativ höherwertigen Schliff verpassen kann, oberhalb der Anwendung vom Wetzstahl. Dies u.a. auch über Youtube-Movies.

Der Gräwe Wetzstein 1000/3000 überzeugt mich. Es gibt eine kleine Anleitung, die Schleifen schon ganz passabel erklärt, und einen Halter aus Bambus (in den auch noch der 8000er Abziehstein von Kochling genau hineinpaßt). Schön, daß nicht immer alles aus Plastik sein muß .... Ich bekomme meine Messer ganz gut geschärft, wobei die Abweichungen vom idealen Schliff vollumfänglich meiner geringen Erfahrung geschuldet sind.

Funktioniert und daher empfehlenswert. Nachdem ich zuvor schrieb, der Stein wäre m.E. günstig (~21€), hat der Anbieter den Preis in mehreren Stufen hochgeschoben ... :-)

+++++++
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Zekert am 1. Oktober 2014
Verifizierter Kauf
Beim Auspacken hatte ich mich zunächst gewundert, dass zwei "Gummifüße" des Halters lose in der Verpackung lagen. Zuerst hatte ich vor, diese vielleicht mit etwas Klebstoff dauerhaft zu befestigenl. Davon bin ich jedoch wieder abgerückt weil es besser ist, die Gummifüße bei Bedarf schnell und leicht abmachen zu können, um z. B. die Unterseite des Halters vollständig reinigen zu können.
Mangels Vergleichsmöglichkeiten kann ich zu dem Wetzstein selber nicht viel sagen. Er macht auf mich einen soliden und wertigen Eindruck. Ich denke, dass ich an ihm lange meine Freude haben werde. Die dem Wetzstein beigelegte Gebrauchsanweisung ist zwar knapp gehalten, aber ausreichend. Ich würde es dennoch begrüßen, wenn noch die Anleitung noch mit zwei oder drei Zeichnungen veranschaulicht werden würde. Ich denke da nicht nur an meine Mitbürger mit Migrationshintergrund, für die eine schriftliche Anleitung nicht so leicht zu verstehen ist. Ich bin ehrlich: Ohne eine fachmännische Vorführung im Internet hätte ich mich nicht an das Schärfen meiner Messer getraut. Ich rate ohnehin jedem, der noch nie selber Messer geschärft hat, erst an einem billigen No-Name-Messer zu üben, wie die Messerschneide im richtigen Winkel und mit dem richtigen Druck geschliffen werden muss , damit das Ergebnis zufriedenstellend wird. Aber mit der erforderlichen Übung hilft der Wetzstein, Messern die verloren gegangene Schärfe zurück zu geben. Zu genau diesem Zweck habe ich mir den Wetzstein angeschafft und das leistet der Wetzstein nach meinen bisherigen Erfahrungen auch voll und ganz.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Verifizierter Kauf
Ich habe meine (Taschen)Messer bisher immer mit dem Lansky Schärfsystem [...] geschärft, war damit auch zufrieden, wenn es auch immer sehr zeitintensiv war.
Für große Messer ist das System aber nicht wirklich geeignet, bzw. müsste man die Messer umspannen, und das war mir zu aufwendig. Daher hatte ich mir vor nicht allzulamger Zeit einen 4-Seitigen Diamantschleifblock mit 200/300/400/600er Körnung gekauft (ahnlich dem Faithfull DWQUAD Diamond Schleifstein [...]), und habe hier mit den anspruchsloseren Messer angefangen und auch schnell gute Ergebnisse gehabt. Aber 600er ist für viele Messer zu grob, daher musste ein 1000/3000er Stein her.

Daher bestelllte ich mir hier den Wetzstein von Gräwe, hauptsächlich aufgrund der vielen positiven Berichten hier, denn eigentlich hätte es ein japanischer Stein werden sollen. Und ich habe den Kauf nicht bereut. Am Freitag bestellt, Dienstag geliefert und auch gleich getestet: mein kleines billiges Gemüsemesser (wird täglich zum Apfelschneiden verwendet) wollte mit dem gewässerten Stein jedoch nicht schärfer werden, auch ein weiteres Messer aus Nirosta weigerte sich. Aber mein 20 Jahre altes Fissler Küchenmesser, sowie mein Spyderco Tenacios EDC-Messer bissen dann voll auf den Stein an, schon nach wenigen Minuten war ein großer Unterschied in der Schärfe bei beiden zu bemerken!
Inzwischen benutze ich eigentlich nur mehr die 3000er Seite, da meine meisten Messer doch schon recht gut angeschliffen sind und nur mehr abgezogen werden müssen. Den groben Anschliff werde ich weiterhin mit den 600 Diamantschärfer machen.

Der Stein ist schön fest und trägt auch schnell Kllingenmaterial ab, trotz der feinen Körnung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen