Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

GEO Epoche 30/08: Die Industrielle Revolution - Von der Spinnmaschine zum Fließband Broschiert – 16. April 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 16. April 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 19,00
3 gebraucht ab EUR 19,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Lonely Planet
MAIRDUMONT Reise-Shop
Entdecken Sie die aktuellsten Reiseführer von Lonely Planet, Dumont, Marco Polo, Baedeker Allianz und viele mehr im MAIRDUMONT Reise-Shop.

Produktinformation

  • Broschiert: 166 Seiten
  • Verlag: Gruner + Jahr; Auflage: 1., Auflage (16. April 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570197816
  • ISBN-13: 978-3570197813
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 1 x 26,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 165.169 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leisten Engelbert am 10. Januar 2010
Für Technik begeisterte Leser, die nicht nur über die Technik selbst sonder auch die Menschen aus dieser Zeit lesen möchten, ist diese Zeitschrift genau das richtige.
Behandelt werden vor allem die Erfindung der Dampfmaschine und deren Auswirkung auf die Menschen. Überbevölkerung der Städte (Manchester), Eisenbahnbau und der damit einhergehenden Vereinheitlichung der Zeit in Deutschland,, die Dampfschifffahrt und die Verlegung des ersten Nachrichtenkabels von Irland nach Neufundland. Der Bau des Eiffelturms und vieles mehr.
Lesenswert und kurzweilig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Skatersally TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. November 2008
Was wäre die moderne Welt ohne die Industrialisierung? Sämtliche Tätigkeiten würden noch von Hand gemacht werden müssen, alles würde dementsprechend länger dauern und es würde immer eine gewisse Nachfrage für Produkte herrschen. Dass es heutzutage nicht mehr so ist, beruht auf einen gelangweilten Perückenmacher, der 1770 in England die erste vollautomatische Fertigung aufbaute. Das ist gerade mal 250 Jahre her. Verglichen mit dem Zeitalter der Menschheit ist das eine verschwindend geringe Zeitspanne. Die dreißigste Ausgabe der GEO Epoche berichtet über die Experimentierfreude einiger weniger, die die Welt mit neuen Maschinen verändert haben. Vorwiegend wurde der Arbeitsalltag der Menschen erleichtert. Als angenehme Nebenerscheinung wird der steigende Wohlstand begrüßt. Allerdings verändert sich dadurch die Gesellschaftsform gravierend von überwiegend in der Landwirtschaft Tätigen zu ungelernten Fabrikarbeitern. Es entsteht eine Weltwirtschaft mit einem größeren Produktangebot. Als Ende des 19. Jahrhunderts auch noch die Dampfmaschine und die Elektrizität hinzukamen, war der Umbruch nicht mehr aufzuhalten.

Diese spannende Entwicklung über knapp 150 Jahre wird auf 170 Hochglanzseiten dargestellt. Die gezeigten Schwarzweißfotografien lassen die richtige Stimmung aufkommen, wie die Zeit des Umbruches von Handarbeit in maschinelle Fertigung vonstatten ging. Abgerundet wird das Thema mit dem Hinweis auf die damit entstandenen Nachteile, sodass wie gewohnt ein gesamtes Thema von allen Seiten beleuchtet wurde. Das macht die GEO-Epoche äußerst lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Verifizierter Kauf
Auch wenn die Anzahl der "Reihen" unter dem Dach von GEO inzwischen fast schon inflationär ist, so ist diese "Epoche" Ausgabe auch wieder sehr lehrreich und unterhaltsam, und was will man mehr von einer populärwissenschaftlichen Publikation mit hochwertigen Fotostrecken, wie sie von GEO auch in den verschiedenen Reihen nun mal exemplarisch herausgegeben wird?

Auch in diesem Heft werden wieder spannende Geschichten erzählt, und subjektive Schwerpunktsetzungen vermitteln Aha-Erlebnisse der Art "das hab ich aber jetzt tatsächlich noch nicht gewusst!".

Wir haben das Heft gekauft als "Unterrichtsbegleitmaterial" für unsere Tochter (auf deren eigenen Wunsch hin), die die industrielle Revolution gerade etwas verkürzt in der Schule durchgenommen hatte. Sie hat es von vorne bis hinten durchgelesen und uns mehrfach darüber berichtet. Das hat uns nicht zum ersten Mal gezeigt, dass je nach Thema diese Reihen auch für ausreichend interessierte "Teens" absolut interessant sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von PeterP am 21. März 2013
Verifizierter Kauf
Das Heft bietet eine sehr gut Übersicht über die Anfänge, die zentralen Themen und auch die Schattenseiten der industriellen Revolution. Die Anzahl der Abbildungen ist genau richtig, die Lektüre ist kurzweilig, keineswegs trocken und man hat das Gefühl manches richtiggehend miterlebt zu haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen