• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
GEO Epoche 28/2007 - Vene... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

GEO Epoche 28/2007 - Venedig: 810-1900: Macht und Mythos der Serenissima Broschiert – Illustriert, 14. November 2007

11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, Illustriert, 14. November 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00
EUR 8,50 EUR 4,88
41 neu ab EUR 8,50 16 gebraucht ab EUR 4,88

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

GEO Epoche 28/2007 - Venedig: 810-1900: Macht und Mythos der Serenissima + SPIEGEL GESCHICHTE 3/2012: Venedig
Preis für beide: EUR 17,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Lonely Planet
MAIRDUMONT Reise-Shop
Entdecken Sie die aktuellsten Reiseführer von Lonely Planet, Dumont, Marco Polo, Baedeker Allianz und viele mehr im MAIRDUMONT Reise-Shop.

Produktinformation

  • Broschiert: 177 Seiten
  • Verlag: Gruner + Jahr; Auflage: 1., Auflage (14. November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570197409
  • ISBN-13: 978-3570197400
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 1 x 26,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.506 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 22. November 2007
Heft 28 von Geo Epoche ist das beste Magazin für Geschichte , das ich bislang in den Händen hatte. Allein die vielen Bilder von dem Venedig längst vergangener Tage lassen den Kauf der Zeitschrift lohnenswert erscheinen. Bilder der Palazzi wie auch der einstigen Prunkgondeln, der Koggen, des Lebens auf den Kanälen, des Treibens auf dem Markusplatz, eine Buchillustration, gemalt um 1400, welche als eine der frühesten bildlichen Darstellungen Venedigs gilt, die zumeist in Schwarz und Rot, hin und wieder auch in Grün prächtig bekleideten Kaufleute der Renaissance, die Ablichtungen verschiedener Gemälde Tizians, weiterhin diverse Bilder über die Auswirkungen der großen Pest-Epidemien und dem fürchterlichen Massensterben in der Folge, aber auch die schöne Ansichten vom amourösen Leben zu Zeiten Casanovas bis hin zur morbiden Kulisse dieser Stadt im vorletzten Jahrhundert machen das Magazin zu einem Augenschmaus, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die ausführlichen, hervorragenden Texte veranlassen den Leser letztlich die Nacht zum Tag zu machen und erst dann die Augen zu schließen, wenn er auf Seite 178 erfreut den Hinweis auf das kommende Heft zu Kenntnis genommen hat.

Die Anfänge Venedigs reichen zurück bis ins erste Jahrtausend nach Christus. Damals war das Gebiet noch völlig versumpft. Zu Zeiten der Völkerwanderung der Germanen fallen diese immer wieder in Italien ein. Die Menschen fliehen auf die Inseln einer Lagunenlandschaft vor der Adriaküste. Die Siedlungen, die dort entstehen, werden von den Angreifern im Jahre 810 alle erobert, nur ein kleines Archipel im Süden nicht.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Serenus Zeitblom TOP 100 REZENSENT am 3. März 2012
Es steht der Band in der journalistischen GEO-Tradition: viel schöne Illustration darin mit Holzschnitten, "Veduten" von Canaletto und Co., interessanter Fotografie, gut wissenschaftlich recherchierte wie lesbar aufgesetzte Texte. Auch fünfeinhalb Jahre nach dem Erscheinen ist die GEO-Epoche Venedig daher noch brauchbar. Ich bekam's jetzt mit dem Satz, dass ich ja doch in Venedig gewesen sei, von einem Verwandten zugeschickt.

Auch aus der Nach-Schwärmer-Perspektive bietet sich ein empfehlenswertes, hilfreiches Heft zur venezianischen Geschichte von den Ursprüngen als Zufluchts-, Salzsiede- und Markusreliquienort zur Beherrscherin des Mittelmeerhandels und schließllich zur dekadenten Nachgeschichte bis 1900 (Nietzsche und "Gustav Aschenbach"). Bevor Sie das Venedig-GEO ungeprüft Ihrem historisch interessierten kleinen Sohnemann in die Hand drücken: der Casanova-Artikel ist teils einschlägig bebildert.

Die etwa 170 DIN-A4-Seiten passen ins Reisegepäck, ein Reiseführer sind sie indes gar nicht. So würde ich sie eher nicht während, sondern statt, vor oder nach einer Venedigreise lesen.
Fünf Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Schneider am 31. Januar 2011
Ein sehr informativer und kurzweiliger Rundgang durch die Geschichte des wohl legendärsten italienischen Stadtstaates zwischen Spätmittelalter und Neuzeit, dabei noch veranschaulicht mit vielen wunderschönen Farbbildern einer untergegangenen Epoche.
Behandelt wird dabei der Aufstieg der "Serenissima" von der abgelegenen Inselstadt zur reichsten und zeitweilig größten Metropole- neben Konstantinopel- Europas im Zuge des wiederaufblühenden Mittelmeerhandels im späten Mittelalter. Der Abstieg der Republik beginnt mit der Ausformung des Zentral- und Territorialstaates, dem Eingreifen fremder Mächte in Italien, der Expansion der Osmanen und der Verlagerung des Welthandels vom Mittelmeer weg in den Atlantik, welche den Handelswohlstand Venedigs schrumpfen und ihren Machtanspruch zunehmend anachronistisch erscheinen liesen.
Diese Geschichte wird anhand vieler Fallbeispiele, Eckpunkten der Entwicklung und Biographien bedeutender Zeitgenossen beschrieben und verdeutlicht und meist auch noch in den größeren Bezugsrahmen eingeordnet.
Sowohl für den Laien als auch den geübten Historiker tauglich; doch es wird ausdrücklich vor Fernweh gewarnt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Axel Berthold am 8. Mai 2012
Verifizierter Kauf
Das Heft hat uns phantastisch durch einen Venedigurlaub begleitet. Es bringt schöne, ausführliche Hintergrundinformationen die Reiseführer & Co. nicht so gut können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Kacmarek am 27. März 2010
Wie kommt es, dass eine Stadt auf engstem Raum einiger Inseln in einer Lagune errichtet wird? Wie lange war Venedig Republik? Was hat der Maler Tizian mit alledem zu tun?
Das sind nur einige wenige Fragen, die diese Ausgabe von Geo Epoche zu beantworten vermag. Und dies auf sehr umfassende und interessierende Weise. Eine sehr gelungene Zusammenstellung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von optimusprime am 20. August 2014
Verifizierter Kauf
Positiv:
man lernt viel von der Geschichte Venedigs
es gibt viele bunte Illustrationen und Fotos, was mir sehr geholfen hat, sich alles besser vorstellen zu können

Neutral:
es handelt sich hierbei um eine Art Sammlung von Zeitungsartikeln/Reportagen, sprich mal ist ein Artikel von einem Autor nur eine Seite lang und mal länger. Das wechselt sich gut ab

Negativ:
"Ein Blick in's Buch" wäre schön gewesen
bei manchen Begriffen wird deren Kenntnis vorausgesetzt, die ich aber nicht kannte. Zum Glück gibt es ja das Internet ;-)

Fazit:
würde ich mir sofort wieder kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen