G-hot

Top-Alben von G-hot




Bilder von G-hot
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Neuester Tweet

GEEHOTofficial

warum hat 50cent sein zweites album eigentlich nicht einfach "rich" genannt? #ndw2 #g-klasse


Biografie

„Ich wollte immer alle zerstören. Welle machen - das war mein Fokus von Tag 1!“ Sagt Gökhan Sensan heute über seinen Start als Rapper G-Hot im Jahr 2004. Acht Jahre später hat er sein Ziel endlich erreicht – mit Hilfe eines alten Freundes . . . G-Hot wird am 2. April 1983 als Gökhan Sensan in Berlin geboren. Sein Vater ist Türke, seine Mutter Deutsche. Mit 12 Jahren lernt er Fler kennen, der im Bezirk Zehlendorf auf die Schule nebenan geht. Gemeinsam schließen sie sich der Sprüher-Crew JB an, Graffiti wird in den kommenden Jahren ihre große Leidenschaft. Noch als Fler 2004 seine ersten ... Lesen Sie mehr

„Ich wollte immer alle zerstören. Welle machen - das war mein Fokus von Tag 1!“ Sagt Gökhan Sensan heute über seinen Start als Rapper G-Hot im Jahr 2004. Acht Jahre später hat er sein Ziel endlich erreicht – mit Hilfe eines alten Freundes . . . G-Hot wird am 2. April 1983 als Gökhan Sensan in Berlin geboren. Sein Vater ist Türke, seine Mutter Deutsche. Mit 12 Jahren lernt er Fler kennen, der im Bezirk Zehlendorf auf die Schule nebenan geht. Gemeinsam schließen sie sich der Sprüher-Crew JB an, Graffiti wird in den kommenden Jahren ihre große Leidenschaft. Noch als Fler 2004 seine ersten Erfolge als Rapper feiert, ziehen die beiden Kumpels nachts durch die Nacht, um ihre Stadt zu „verschönern“. Gökhan nennt sich inzwischen G-Hot und ist ebenfalls Rapper. 2004 holt ihn Fler als Gast auf seine erste Hitsingle „Neue Deutsche Welle“. Als Feature auf DJ Tomekks „Jump, Jump“ wird G-Hot 2005 selbst zum Star. Aggro Berlin nimmt ihn jetzt unter Vertrag. Doch bevor er dort sein Debüt-Album “Das Wunder von Berlin” releasen kann, trennen sich die Wege wieder. „Der blonde Türke“ ist jetzt zurück in der Wirklichkeit. In den nächsten vier Jahren schlägt er sich als Drogendealer und Bauarbeiter durch, eine Zeitlang lebt er sogar von Hartz 4. Bis eine Facebook-Message seines alten Homies Fler im Sommer 2011 wieder alles verändert! Fler holt G-Hot für zwei Songs auf sein Album „Im Bus ganz hinten“ und signt ihn als ersten Artist bei seinem eigenen Label Maskulin. Dort wird 2012 das neue Album von G-Hot erscheinen. Damit er als Rapper wieder Welle machen kann – so wie er es immer schon vor hatte!

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

„Ich wollte immer alle zerstören. Welle machen - das war mein Fokus von Tag 1!“ Sagt Gökhan Sensan heute über seinen Start als Rapper G-Hot im Jahr 2004. Acht Jahre später hat er sein Ziel endlich erreicht – mit Hilfe eines alten Freundes . . . G-Hot wird am 2. April 1983 als Gökhan Sensan in Berlin geboren. Sein Vater ist Türke, seine Mutter Deutsche. Mit 12 Jahren lernt er Fler kennen, der im Bezirk Zehlendorf auf die Schule nebenan geht. Gemeinsam schließen sie sich der Sprüher-Crew JB an, Graffiti wird in den kommenden Jahren ihre große Leidenschaft. Noch als Fler 2004 seine ersten Erfolge als Rapper feiert, ziehen die beiden Kumpels nachts durch die Nacht, um ihre Stadt zu „verschönern“. Gökhan nennt sich inzwischen G-Hot und ist ebenfalls Rapper. 2004 holt ihn Fler als Gast auf seine erste Hitsingle „Neue Deutsche Welle“. Als Feature auf DJ Tomekks „Jump, Jump“ wird G-Hot 2005 selbst zum Star. Aggro Berlin nimmt ihn jetzt unter Vertrag. Doch bevor er dort sein Debüt-Album “Das Wunder von Berlin” releasen kann, trennen sich die Wege wieder. „Der blonde Türke“ ist jetzt zurück in der Wirklichkeit. In den nächsten vier Jahren schlägt er sich als Drogendealer und Bauarbeiter durch, eine Zeitlang lebt er sogar von Hartz 4. Bis eine Facebook-Message seines alten Homies Fler im Sommer 2011 wieder alles verändert! Fler holt G-Hot für zwei Songs auf sein Album „Im Bus ganz hinten“ und signt ihn als ersten Artist bei seinem eigenen Label Maskulin. Dort wird 2012 das neue Album von G-Hot erscheinen. Damit er als Rapper wieder Welle machen kann – so wie er es immer schon vor hatte!

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

„Ich wollte immer alle zerstören. Welle machen - das war mein Fokus von Tag 1!“ Sagt Gökhan Sensan heute über seinen Start als Rapper G-Hot im Jahr 2004. Acht Jahre später hat er sein Ziel endlich erreicht – mit Hilfe eines alten Freundes . . . G-Hot wird am 2. April 1983 als Gökhan Sensan in Berlin geboren. Sein Vater ist Türke, seine Mutter Deutsche. Mit 12 Jahren lernt er Fler kennen, der im Bezirk Zehlendorf auf die Schule nebenan geht. Gemeinsam schließen sie sich der Sprüher-Crew JB an, Graffiti wird in den kommenden Jahren ihre große Leidenschaft. Noch als Fler 2004 seine ersten Erfolge als Rapper feiert, ziehen die beiden Kumpels nachts durch die Nacht, um ihre Stadt zu „verschönern“. Gökhan nennt sich inzwischen G-Hot und ist ebenfalls Rapper. 2004 holt ihn Fler als Gast auf seine erste Hitsingle „Neue Deutsche Welle“. Als Feature auf DJ Tomekks „Jump, Jump“ wird G-Hot 2005 selbst zum Star. Aggro Berlin nimmt ihn jetzt unter Vertrag. Doch bevor er dort sein Debüt-Album “Das Wunder von Berlin” releasen kann, trennen sich die Wege wieder. „Der blonde Türke“ ist jetzt zurück in der Wirklichkeit. In den nächsten vier Jahren schlägt er sich als Drogendealer und Bauarbeiter durch, eine Zeitlang lebt er sogar von Hartz 4. Bis eine Facebook-Message seines alten Homies Fler im Sommer 2011 wieder alles verändert! Fler holt G-Hot für zwei Songs auf sein Album „Im Bus ganz hinten“ und signt ihn als ersten Artist bei seinem eigenen Label Maskulin. Dort wird 2012 das neue Album von G-Hot erscheinen. Damit er als Rapper wieder Welle machen kann – so wie er es immer schon vor hatte!

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite