EUR 10,65 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von ZOXS

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,70
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dvd-schnellversand
In den Einkaufswagen
EUR 11,45
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: averdo24
In den Einkaufswagen
EUR 12,67
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dith-shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra (Limited Steelbook Edition)


Preis: EUR 10,65
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Versandt und verkauft von ZOXS in Frustfreier Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
17 neu ab EUR 10,65 9 gebraucht ab EUR 3,11

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra (Limited Steelbook Edition) + G.I. Joe: Die Abrechnung + Hänsel und Gretel: Hexenjäger
Preis für alle drei: EUR 21,17

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dennis Quaid, Sienna Miller, Joseph Gordon-Levitt, Rachel Nichols, Adewale Akinnuoye-Agbaje
  • Künstler: Skip Woods, Mitchell Amundsen, Janet Hirshenson, Lorenzo di Bonaventura, Jim May, Ed Verreaux, Ellen Mirojnick, Stuart Beattie, Jane Jenkins, Stephen Sommers, Bob Ducsay, Brian Goldner
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 16. August 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (187 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B003UERB9G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 75.929 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wenn sonst alle scheitern … sie nicht. Sie sind G.I Joe, eine streng geheime Elite-Kampfeinheit mit den besten Geheimagenten aus der ganzen Welt. Nachdem eine Hightech-Geheimwaffe von der mysteriösen und bösen Organisation Cobra gestohlen wurde, beginnt für G.I Joe ein Wettlauf gegen die Zeit. Sie müssen die Cobra stoppen, bevor diese die Waffe einsetzen und die Welt ins Chaos stürzen kann.

Amazon.de

Stephen Sommers (Die Mumie) treibt den Autocrash-Count in G.I.Joe – Geheimauftrag Cobra in ungeahnte Höhen. Militärmaterialschlacht mit patriotischen Zügen aus us-amerikanischen Landen.

In Deutschland reibt sich manch einer verwundert die Augen wenn er erfährt dass sich G.I.Joe seit Mitte der sechziger Jahre in den USA als überaus erfolgreicher Gegenentwurf zur Barbie-Puppe behauptet hat. Und das trotz diverser Merchandising Offensiven inklusive Star Wars, Harry Potter und zahlloser Superheldenfranchises. Schon der Untertitel – „An American Hero“ – lässt dem deutschsprachigen Kinderzimmerexperten die Nackenhaare zu Berge stehen. Da hilft auch die Tatsache wenig, dass Spielzeugriese Hasbro (aus dessen Sortiment auch die Transformers stammen) mittlerweile dunkelhäutige, fremdländisch-anmutende, ja selbst weibliche G.I.Joes auf den Markt gebracht hat. G.I.Jane im Zeitalter von Postfeminismus sozusagen. Jetzt also die Big Budget Variante für die grosse Leinwand.

Wie eigentlich immer in vergleichbaren Streifen geht es um nicht mehr und nicht weniger als die Weltherrschaft. Die will ein gewisser McCullon (Christopher Ecclestone), Waffenmagnat und Erzbösewicht, mit einer genetisch manipulierten Hyperarmee erreichen. Zur Seite steht ihm supersexy Girl Sienna Miller als bösartig-fiese „Baroness“. Bei einem Überfall auf ein Militärkonvoi werden vier supergefährliche Sprengköpfe erbeutet. Einzige Überlebende der Attacke sind die G.I.s Duke (Channing Tatum), nebenbei erwähnt ehemals Bettgefährte der „Baroness“, und Ripcord (Marlon Wayans). Der Gegenschlag lässt nicht lange auf sich warten. Duke und Rip werden Teil von General Hawks (Dennis Quaid) Supereinheit G.I.Joe –ja, richtig gelesen. Die namensgebende Figur ist gar keine. Aber das spielt letztlich keine Rolle. Die Sprengköpfe müssen zurückgeholt werden, so oder so.

Regisseur Stephen Sommers hatte seinerzeit mit Die Mumie einen Riesenerfolg an den Kinokassen und ist seitdem offenbar auf Spezialeffektexzesse abboniert. Bei G.I.Joe – Geheimauftrag Cobra hatte Sommers 300 Millionen Dollar zur Verfügung um richtig Gas zu geben. Immerhin wurde ein denkwürdiger filmhistorischer Rekord eingestellt: man schaffte es einhundertzwölf Autos zu demolieren und zog damit mit den Blues Brothers gleich. Aber weshalb nicht gleich 113 oder 120 Crashes? Das ist die Frage die einen nach den knapp zwei Stunden Materialschlacht nachhaltig beschäftigt. Vielleicht ist Stephen Sommers Fan der Blues Brothers und der „Car-Count“ in G.I.Joe – Geheimauftrag Cobra eine versteckte Hommage? Das wäre dann doch noch eine Bedeutungsebene die sich nicht auf den ersten Blick aufdrängt.---Thomas Reuthebuch -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

70 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Playoff69 am 22. Dezember 2009
Format: Blu-ray
Nicht ganz einfach einen Film wie G.I. JOE zu bewerten, ich möchte es dennoch versuchen.
Rein vom technischen Aspekt würde ich diesen Streifen fast noch vor Transformers2 einordnen, was das Filmteam da geleistet hat sprengt sicherlich alles an Computeranimation was man sich so gemeinhin vorstellen -und auch nicht mehr vorstellen kann.

ABER- und genau da liegt sicherlich auch hier der Stein im Actiongetriebe. Dieses wahre Feuerwerk an Effekten dass dieser Streifen abbrennt, lässt den Zuschauer- und auch hier sehe ich wieder eine Parallele zu Transformers2- überhaupt nicht mehr zum Luft holen kommen. Sichelich lebt dieses Genre in erster Linie von Atemraubendem Tempo, allerdings ist das hier vermutlich schon wieder des Guten zu viel gewesen.

Die ununterbrochenen Power des Films, gepaart mit der leider extrem dünnen, stellenweise einfach zu sehr ins lächerlich driftenden Handlung hinterlässt leider einen sehr faden Beigeschmack. Man weis irgendwann nicht mehr ob man sich nun extrem gut unterhalten oder doch einfach zu sehr veralbert fühlt.
Die Action prasselt so gnadenlos auf einen ein das man einzelne Sequenzen nahezu übersieht und so nahezu übersättigt wird.

Keine Frage dieser Film ist klassisches Popkornkino und wer dort tiefgründige Inhalte sucht hat sicherlich den falschen Film gekauft, jedoch ein weeeeeeeenig ernsthaftere Handlung als fundierter Background würde sicherlich auch einem solchen Kracher gut tun.

Dennoch, wer auf dieses Genre steht dem kann man diesen Film ohne große Einschränkungen blind an Herz legen. Die mannigfaltig gut gemachten technischen Tricks überzeugen auf ganzer Linie und zumindest auf diese Weise macht der Film dann auch Spaß.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. I. Body TOP 500 REZENSENT am 25. September 2010
Format: DVD
Oft wird kritisiert, dass nur noch Wert auf Effekte gelegt, die eigentliche Story aber vernachlässigt wird. Bei GI Joe hat man sich offenbar entschlossen dieses Credo auf die Spitze zu treiben. Die "Story" lässt sich mit einem einzigen Satz zusammenfassen: die GI Joes, samt hübscher weiblicher Verstärkung, sollen den Einsatz von Massenvernichtungswaffen verhindern.

G.I. Joe bietet dazu ein, in dieser Intensität bisher einzigartiges, Nonstop-Actionfeuerwerk. Ein Effekt jagd den nächsten. Die Hatz geht dabei quer über den gesamten Planeten, auch in die Luft und die Tiefen des Ozeans. Dem Zuschauer wird keine Atempause gegönnt. Heraus kommt dabei sinnfreies, aber durchaus unterhaltsames Popcorn-Actionkino, welches man einen Tag später auch schon wieder vergessen hat. Das Niveau der ganzen "Story" wäre eher für 12jährige, als für 16jährige, passend...

Dieser Film kann seine Vorzüge nur in einem Surround-Heimkino zur Geltung bringen. Auf einem kleinen Stereo-Fernseher hätte man nicht viel davon.

Die Bildqualität der DVD geht in Ordnung, bietet scharfes Bild. Der Ton (DD 5.1) ist leider ziemlich flach geraten, dürfte bei der BluRay-Version besser sein. Da bei GI Joe der Schwerpunkt eindeutig auf Sound und Effekten liegt, sollte man sich lieber gleich nach einem BluRay Sonderangebot umsehen und die Finger von der DVD-Version lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mike der Einkauf-Junkie am 27. Juni 2014
Format: DVD
Öhm was soll ich da als Zuschauer erwarten, wenn ein Rudel Spielzeug aus dem Kinderzimmer stiften geht und die Leinwand entert? Oder in diesem Fall den Schirm meine Fernseh-Heimers?

Ersma Unterhaltung satt, die habe ich hiermit bekommen. Dann natürlich eine Story, die wird dem Herkunftsort, der entsprungene Spielfiguren in fast allen Belangen gerecht....Kinderzimmer halt.

Und last not least et kracht, rummst und scheppert an allen Ecken und Enden. Viel Zeit mal erleichtert durch zu schnaufen oder irgendwelche Eindrücke zu verabreiten...öghl...verarbeiten bleibt da nicht. Besser gesagt es bleibt gar keine Zeit, weil man regelrecht davon erschlagen wird. Hier bricht wahrhaftig ein regelrechtes Actiongewitter über das (vor Angst?) geduckte Haupt des Zuschauers herein.

Würde ich hier Realismus suchen, dann wäre ich total fehl am Platze. Den finde ich eher im Spiegel (nicht der aus Papier, der an der Wand baumelt) *schauder*

Scho klar auf tiefschürfende Dialoge und literarische Ergüsse darf ich hier nicht hoffen. Aber ein wenig mehr Substanz hätte ich mir doch gewünscht. Aber am Ende sch....ön egal was ich mir wünsche oder net. Es wird halt so serviert!

Unterhaltsames Actiongewitter mit haarsträubender Story und Logik-Lücken, da kannste mit dem LKW rein fahren und drinnen ungestreift wenden!

►►► Special Futures: ◄◄◄

● Audiokommentare von Regisseur Stephen Sommers und Produzent Bob Ducsay
● Die Big-Bang-Theorie: Das Making of von G.I. Joe
● Next Gen-Action: Die erstaunlichen Effekte und das Design von G.I. Joe

►►► TONWAHL: ◄◄◄

● Deutsch
● Englisch
● Türkisch
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rakyr am 7. Februar 2010
Format: Blu-ray
An der Blu-Ray selbst gibts nichts auszusetzen, Bild und Ton sind auf Blu-Ray artigem Niveao. Nur am Anfang sind die Hintergründe teilweise recht unscharf.

zum Film:

Bild: Die Animation sind gut, wirken aber überladen und nicht ganz so gut wie beispielsweise in Transformers

Ton: Erste Klasse, der Sourround-Sound kommt wirklich super rüber

Story: Typische, eher trashige pro-Amerika Action-Film Story die nur so von Klischees trieft.

Authenzität: Null. Mit Unrealistischem Zeug wie den ganzen Waffen und Fahrzeugen komm ich ja gerade noch klar, aber durch diese totale Unlogik die mehrmals im Film vorkommt hab ich mich die ganze Zeit über dazu genötigt gefühlt den Film abzuschalten - hab ihn trotzdem fertig gesehen um ihn bewerten zu können. Ein Beispiel: Ein Auto fährt auf einen Turm zu, 2 GI Joes (die guten) verfolgen es, aber verlieren es. Nach ein paar Sekunden läuft der eine einfach durch ein Haus durch und ist dann auf einmal 100m vor dem Auto (welches die Richtung nicht geändert hat).
Oder das ein Typ bereits einsatzfähige Sprengköpfe baut und diese trotzdem noch "waffenfähig" machen muss. Oder dass er sie von sich selbst klauen muss und sie nicht selbst bauen kann obwohl er ja 70% aller Waffen auf der Welt verkauft hat und genug Geld für eine eigene unterirdische Basis samt Privatarmee hat.

Mehr als 2 Sterne sind da einfach nicht drin für den Film.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden