oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Göttliche Komödie: Eine Graphic Novel [Gebundene Ausgabe]

Seymour Chwast , Dante Alighieri
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

23. März 2011
Ein großer Künstler der Illustration setzt sich in seiner ersten Graphic Novel mit einem der großen Genies des Schriftstellertums auseinander: Seymour Chwast adaptiert Dante Alighieris Göttliche Komödie! In seiner originellen, in moderne Sprache übertragenen Kurzfassung des Klassikers jagt uns Seymour Chwast erst durch die Hölle, dann ins Fegefeuer und schließlich ins Paradies. Die Reise, die zu Luzifer und Gott führt, beginnt an der Hand von Dante, dargestellt als pfeiferauchender Detektiv aus einem Film noir, und Vergil, einem Briten mit Bowler, der später von der Hollywood-Blondine Beatrice abgelöst wird. Mit viel Humor und eigenwilligen Schwarz-Weiß-Zeichnungen lässt Chwast die wunderbare Verserzählung zu neuem Leben erwachen.

Wird oft zusammen gekauft

Göttliche Komödie: Eine Graphic Novel + Die vollständige Maus
Preis für beide: EUR 34,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die vollständige Maus EUR 14,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Knesebeck Verlag (23. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868733396
  • ISBN-13: 978-3868733396
  • Originaltitel: The Devine Comedy
  • Größe und/oder Gewicht: 27,8 x 21 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 145.840 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Seymour Chwast gründete zusammen mit Milton Glaser, Reynold Ruffins und Edward Sorel in den 1950er-Jahren die Push Pin Studios in New York. Seit den 1980er-Jahren ist er in der Hall of Fame des Art Directors Club vertreten und prägte mit seinen Illustrationen den Stil zahlreicher internationaler Magazine.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Verifizierter Kauf
Vor einem guten halben Jahr habe ich bei Amazon eine Rezension zu einer Buchversion von Dante Alighieris "Göttlicher Komödie" veröffentlicht, in welcher ich mich darüber beklagt habe, dass es keinen populären Zugang zum gesamten Werk gebe. Comic-Versionen, Filmdokumentationen und ähnliches beschränkten sich nämlich bisher ausschließlich auf das "Inferno" - und damit lediglich auf das erste Drittel des gesamten Werks. Das hat sich mit diesem Comic endlich geändert.

Dantes "Göttliche Komödie" ist DAS zentrale literarische Werk des Hochmittelalters und bietet einen hervorragenden Zugang zum damaligen Weltbild sowie zu den Hoffnungen und Ängsten der damals lebenden Menschen. In Form eines Reiseberichts schildert Dante hierin Hölle, Himmel und Fegefeuer und trifft dabei historische Figuren sowie gerade verstorbene Zeitgenossen. In der Ursprungsversion handelt es sich allerdings ein recht sperriges Werk, nämlich um ein sehr langes Gedicht, das aus 100 Gesängen mit jeweils ca. 150 Verszeilen besteht. Ein solch umfassendes Werk kann man natürlich kaum wirklich in einem Comic wiedergeben. Auch nicht, wenn dieser 128 Seiten umfasst. Und schon gar nicht, wenn wie in diesem Fall die Seiten nicht in kleinere Panels ("Kästchen") unterteilt sind, sondern ein Bild fast immer eine ganze Seite ausfüllt. Das hat zur Folge, dass sehr häufig ein Gesang (mitsamt seiner oft detailreichen Handlung) in nur einem einzigen großen Bild wiedergegeben werden kann. Das wiederum führt zwingend zu einer starken Vereinfachung der Handlung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider einfallslos und unreflektiert 8. März 2012
Von leo-niss
Ich kann mich den rezensionen meiner Vorkritiker in keinster weise anschließen.

Oberflächlich mag es innovativ erscheinen, Dantes Göttliche Komödie in einem modernen Gewand zu präsentieren. Aber nur oberflächlich. Denn der Zeichner dieses Comics hat keinen Versuch gemacht, das Gedicht zeitgemäß zu interpretieren.

Den Reisende als "Detektiv", Virgil als "Briten mit Bowler" darzustellen. Doch ist diese Darstellung im Werk in keinster Weise motiviert. Was soll der Reisende als Detektiv erkennen? Dantes Werk war eine Kritik an der zeitgenössischen Finanz- und Kirchenpolitik. Er nannte sogar Namen der Personen, die er kritisieren wollte. In dieser Adaption wirken die selben namen wie leere Worthülsen. Hätte der Autor sich nur getraut, sie durch kritikwürdige Persönlichkeiten aus Politik und Religion zu ersetzen! So bleibt der hier präsentierte Text nur eine "cool" gemeinte Übertragung in unsere Sprache.

Desweiteren erkennt man nicht, welche Ideologie der Autor propagieren möchte. Zeitweise lassen sich kreationistische Züge im Text erkennen. Wissenschaftliche Fakten, da sie der Bibel widersprechen, werden als Unsinn dargestellt, ohne das es deutliche Hinweise darauf gibt, ob das ironisch gemeint ist. Auch in dieser Hinsicht ist der Text zu wage und ungenau.

Dies spiegelt sich ebenfalls in den Zeichnungen wieder. Einerseits übertragen sie den Text in eine moderne Bilderwelt mit Detektiven, Panzern, Mafiosi usw. In dieser Hinsicht ist die Darstellung aber wieder zu ungenau, die Bilder wirken zu laienhaft, als dass zeitgemäße Bezüge hätten hergestellt werden können. Andererseits stellen die Bilder einfach den gelesenen Text dar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von junior-soprano TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Der Klassiker Dantes Göttliche Komödie als Graphic Novel oder um es noch weniger vornehm klingen zu lassen: als Comic. Und dann auch noch modernisiert. Mafiosi mit Maschinengewehren in Florenz und Schnellboote auf dem Styx, obwohl dieses Gedicht doch wohl eindeutig aus dem Mittelater stammt.
Mich kann das alles nicht schocken, zumal ich erst durch David Finchers Film Sieben Sieben [Blu-ray] auf Dantes Werk aufmerksam wurde. Aus diesem schweren Stoff eine Bildergeschichte machen? Warum nicht, es gibt inzwischen gar ein Videospiel, das davon inspiriert wurde: Dante's Inferno (uncut)
Ein Bilderbuch für Kinder ist diese Graphic Novel eher nicht, dafür ist sie zu trocken und zu ernst. Mein fehlendes Vorwissen braucht allerdings noch mehr als nur das Vorwort dieses Buchs. Gerne hätte ich noch mehr Hintergrundinformationen über Autor und Werk erfahren, gerne auch Beispiele für den Originaltext gelesen. Manche Fragen blieben nach der Lektüre offen. Wenn nach all den Todsünden mal von den Kardinalstugenden die Rede ist, warum werden diese dann nicht aufgelistet? Weil sie in Dantes Original nicht vorkommen oder weil es Seymour Chwast nicht für passend hielt? Wer das Original kennt dürfte mit der Graphic Novel leichter zurechtkommen. Mich aber hat Chwasts Werk neugierig auf den Text von Dante gemacht. Wieder ein Beweis dafür wozu das Medium, wozu die Kunstform Comic gut ist!
Die Zeichnungen von Seymour Chwast sehen ausgesprochen "alternative" und "independent" aus, sprich: wie bei Marvel, DC oder Carl Barks sieht's hier nicht gerade aus!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar