Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,61

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Göttersterben: Die Chronik der Unsterblichen Band 10 [Taschenbuch]

Wolfgang Hohlbein
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 9,95  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

7. Dezember 2010 Die Chronik der Unsterblichen (Buch 10)
Im Hafen von Cádiz rüstet sich die mächtige spanische Armada für die Schlacht gegen die Engländer. Die Unsterblichen Andrej Delany und Abu Dun verfolgen jedoch ein eigenes Ziel: Rache an ihrem Todfeind Loki zu nehmen. Doch der gefallene Gott Loki ist nicht der einzige Gegner, mit dem sie es zu tun haben. Denn manchmal lauert der größte Feind nicht in einem Hinterhalt, sondern in unserem tiefsten Inneren.

Wird oft zusammen gekauft

Göttersterben: Die Chronik der Unsterblichen Band 10 + Glut und Asche + Die Chronik der Unsterblichen, 12: Der schwarze Tod
Preis für alle drei: EUR 29,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (7. Dezember 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548282466
  • ISBN-13: 978-3548282466
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,2 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.721 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Wolfgang Hohlbein, am 15. August 1953 in Weimar geboren, lebt mit seiner Frau Heike und seinen sechs Kindern, umgeben von einer Schar Katzen, Hunde und anderer Haustiere, in der Nähe von Neuss. Mitte der fünfziger Jahre kam Hohlbeins Familie in den Westen und schlug ihr Domizil in Krefeld auf. In Krefeld absolvierte Wolfgang Hohlbein seine Schule und später eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Zeitweise hielt er sich durch Nebenjobs, wie etwa als Nachtwächter, über Wasser.Wolfgang Hohlbein ist ein Erzähler, es reizt ihn nicht nur die Lust am Fabulieren, sondern auch das freie Spiel mit ungewöhnlichen Ideen und fantastischen Einfällen.
Er ist ein Workaholic, der in der Zeit von Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden arbeitet. Sieben Tage in der Woche legt er selbst in seinen seltenen Urlauben kaum den Stift aus der Hand. "So ist das eben, wenn man das große Glück hat, aus seinem Hobby einen Beruf machen zu können", bemerkt er selbst dazu.
Laut einer Aufstellung in Focus (Nr. 40, November 2006) liegt die Gesamtauflage von Wolfgang Hohlbein bei 35 Millionen Exemplaren. Er ist damit "einer der erfolgreichsten deutschen Autoren der Gegenwart". Der Wegbereiter neuer deutscher Phantastik und Fantasy wurde bislang in 34 Sprachen übersetzt. Er hat bereits 160 Romane verfasst, den überwiegenden Teil alleine, etliche Kinder- und Jugendbücher gemeinsam mit seiner Frau Heike und einige wenige Erwachsenenromane mit Co-Autoren.
Zahlreiche Preise und Auszeichnungen hat Wolfgang Hohlbein erhalten. Vom "Preis der Leseratten" 1983 bis zum "Bester Autor National" Deutscher Phantastik-Preis 2004, dem "Sondermann-Preis" auf der Buchmesse 2005 und dem "Nyctalus" im November 2005.
Inzwischen fördert Hohlbein auf verschiedene Weise selbst Nachwuchstalente. Die Nachwuchsförderung liegt ihm besonders am Herzen. "Wer in seiner schreiberischen Karriere am Anfang steht, tut sich oft sehr schwer, einen Verlag zu finden", weiß Hohlbein aus eigener Erfahrung.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolfgang Hohlbein, 1953 in Weimar geboren, zählt zu Deutschlands erfolgreichsten Autoren phantastischer Unterhaltungsliteratur. Seine Bücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 20 Millionen erreicht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Vampyr-Roman, der zu überzeugen weiß 21. Januar 2011
Format:Taschenbuch
Bisher erschienene Bände der Reihe:

01 Am Abgrund
02 Der Vampyr
03 Der Todesstoss
04 Der Untergang
05 Die Wiederkehr
06 Die Blutgräfin
07 Der Gejagte
08 Die Verfluchten
08.5 Blutkrieg
09 Das Dämonenschiff
10 Göttersterben
11 Glut und Asche
12 Der schwarze Tod

Etliche Jahre sind Andrej und Abu Dun nun schon auf Lokis Spur. In der spanischen Hafenstadt Cádiz kommen sie ihm endlich ganz nah. Die Suche gestaltet sich aber schwerer als erhofft, denn die Stadt ist voller Soldaten und Söldner. Grund ist die spanische Armada, eine riesige Schiffsflotte, die zum Krieg gegen die Engländer rüstet.
Andrej entgeht zudem nur knapp einem Mordanschlag. Auch scheint der Vampyr in ihm wieder stärker zu werden und Andrej befürchtet endgültig die Kontrolle über die Bestie zu verlieren. Hat Loki seine Finger im Spiel?

Der zehnte Teil der Chronik" hat es nach zwei meiner Lieblingsteile der Serie natürlich etwas schwer, aber auch hier hat Hohlbein wieder ein solides Buch vorgelegt. Die Logikfehler häufen sich schon etwas, kann man aber drüber weg lesen. Es herrscht altbewährte Spannung, die Atmosphäre ist dicht und die Kämpfe sind abermals packend geschildert. Wie man von einem Vampyr-Roman erwarten kann, fließt ordentlich Blut und es geht doch recht brutal zur Sache.
Natürlich gibt es auch wieder die eine oder andere Wiederholung. Das ist jedoch etwas, das mir nicht negativ auffällt. Im Gegenteil, an einigen Stellen hatte ich gerade deswegen das Gefühl wirklich einen Band aus der Chronik" zu lesen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend! 9. März 2011
Von Chii
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich liebe ja die Reihen von Wolfgang Hohlbein "Chronik der Unsterblichen". Habe mich unheimlich auf das Buch gefreut, jedoch wurde ich bitter enttäuscht. Es ist zäh zu lesen und das schlimmste, es wiederholt sich alles. Hatte oft das Gefühl, das Buch bereits gelesen zu haben. Grund ist einfach, weil viele Situationen die gleichen sind, nur eben mit anderen Menschen/Gebäuden. Es wird jemanden vertraut, der enthüllt das er doch jemand anderes ist, alles spielt sich in einem Keller ab. War echt bis zum Ende manchmal echt verwirrt und gelangweilt.

Jeder der die Reihe liebt wie ich, wird sich das Buch kaufen/durchlesen. Aber allgemein kein gutes Band - leider =(
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider wieder das alte Lied... 16. Mai 2013
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
...vom verwundeten / vergifteten Andrej, der bisher NIE mit schweren Verletzungen oder Verwundungen dieser Art zu kämpfen hatte (von den übrigen Bänden mal abgesehen) und erstaunlicherweise wieder einmal mit dem Vampir in sich nicht klar kommt, während Abu Dun sich überraschenderweise wie üblich in Misstrauen und sprunghaftem Launenwechsel übt. Es hat sich tatsächlich eine verhaltene Spannung aufgebaut, als ab Seite 50 klar wurde, dass wieder einmal einer (oder gleich mehrere) der angeblich wohl gesonnenen Figuren mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Wirklichkeit der schwer zu ergründende und vollkommen unlogisch handelnde Bösewicht ist. Hier ging es für mich munter ans raten, wer es denn diesmal ist. Bewusster Bösewicht kann selbstredend nicht mit den absolut unfehlbaren superscharfen Vampyrsinnen erkannt werden, obwohl das ja sonst immer so gut funktioniert hat (außer in den Bänden davor). Dass Andrej und sein Freund nicht bei der erstbesten Gelegenheit umgebracht werden, liegt einerseits sicherlich daran, dass der Bösewicht offenkundig - wie immer - nur halbherzig bei der Sache ist (logisch vorbereitete Attentate gelingen auch in einem Fantasy-Roman), sondern natürlich auch, weil die beiden heißbegehrte Alleskönner sind, die dem sooo viel mächtigeren Loki aus nicht nachvollziehbaren Gründen teuer und lieb sind. Das ist auch gut so, denn in derartig viele vorhersehbare Fallen zu tätschen grenzt ja schon an Absicht.
Ne, ehrlich Leute, ich habe Hohlbein mal wirklich gern gelesen und so etwa die ersten drei Bände habe ich mit Anfang 20 noch verschlungen. Keine Ahnung, ob ich einfach älter geworden bin oder dem Autor die Wörter ausgehen... ich bin von ab.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Wolfang Hohlbein übertrifft sich selbst 25. August 2013
Von T.
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Um so mehr ich die Chroniken lese, umso besser werden die Bücher, will damit jetzt nicht sagen, dass eines der Bücher scheiße wäre, sondern einfach das sie spitze sind und immer besser werden! Nur zu Empfehlen, beginnend bei Buch 1!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Hat mich nicht umgehauen 12. August 2013
Von Balalaika
Format:Taschenbuch
Das Buch ansich ist sicherlich lesenswert - allein schon, weil es zur Chronik gehört. Leider hatte ich zwischen den Seiten 300 und 400 immer häufiger das Gefühl, dass sich logische Fehler eingeschlichen haben und der Korrekturleser heimlich die Seiten übersprungen hat. Szenen konnte ich mir teilweise nicht richtig vorstellen, weil Erklärungen fehlten. Und das nicht nur einmal, sondern gleich viele Male. Ich war zwischendurch schon richtig sauer, weil es mich einfach so geärgert hat, dass ich es nicht verstanden habe. Auch mehrmaliges Lesen bestimmter Seiten brachte keine Besserung.

Die Rechtschreibfehler häuften sich zwischen diesen Seiten leider ebenfalls, was ich als unangenehm empfand.

Leider hatte ich auch das Gefühl, dass sich etliche Szenen immer und immer wieder wiederholen. Andrej und Abu Dun treffen auf viel mächtigere Gegner und durch einen kleinen Trick gelingt es Andrej dann doch wieder sie zu schlagen. Auch die Dialoge zwischen Andrej und Abu Dun flachen stark ab und verlieren Überraschungen und Witz.

Die Story war wiederum in Ordnung, aber in meinen Augen auch nicht überragend. Daher die drei Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Spannende Fortsetzung der etwas anderen Vampir-Saga
Um es kurz zu machen: Wer die Reihe einmal angefangen hat, wird jeden weiteren Band lesen. Vielleicht nicht am Stück, da die Erzählweise Hohlbeins bekannterweise etwas... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von floyd_83 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Schluss
Abu Dun und Andrej sind im spanischen Cádiz angekommen. Die Stadt ist in hellem Aufruhr, denn eine Seeschlacht gegen die englische Armada steht kurz bevor. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von housecatjuli veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gewohnt Gut
Ich habe bisher erst rund 1/4 des Buchs gelesen aber bisher überzeugt Hohlbein wie in der ganzen Chronik der Unsterblichen.
Veröffentlicht am 24. Februar 2012 von Tobias Scharpff
4.0 von 5 Sternen Endlich rührt sich mal wieder was....
Als Fan der Reihe war ich diesmal nach den doch etwas laschen Vorgängern angenehm überrascht...Buch war durchgehend spannend und leider zu schnell durchgelesen.. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Februar 2012 von Hans
4.0 von 5 Sternen Gute solide Fortsetzung!
Wieder mal ein typischer Chronikteil! Anfangs wieder ein wenig langatmig aber mit der Zeit richitg gut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2011 von mastermind83
5.0 von 5 Sternen Ein Bestseller wie immer
Die Geschichte um Andre und Abu Dun geht spannend weiter wie man es aus den bisherigen Teilen gewohnt ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Oktober 2011 von Werner E.
5.0 von 5 Sternen Göttersterben
wer die Chronik der unsterblichen einmal angefangen hat,kommt nicht mehr davon los.Göttersterben ist wieder eine Folge wo man mit Spannung das Ende des Buches... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Januar 2011 von Horst Hirn
5.0 von 5 Sternen Hohlbein for ever
Wie gewohnt ein echter Hohlbein. Die Spannung wird weiter gehalten und die Geschichte nimmt ihren Weg. Der suchtfaktor nimmt leider auch bei diesem Band nicht ab
Veröffentlicht am 27. Januar 2011 von Werner E.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xbc30d3a8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar