Facebook Twitter Pinterest
Fuse (Hell) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Fuse (Hell)

5 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Statt: EUR 12,99
Jetzt: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 3,00 (23%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. Januar 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,53 EUR 4,98
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
15 neu ab EUR 9,53 6 gebraucht ab EUR 4,98

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (18. Januar 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Music Man (rough trade)
  • ASIN: B00005204U
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 234.913 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Evolution - Speedy J
  2. Mo5 - Maurizio
  3. Version - Rydims
  4. The Incident (Wet Dream Mix) - Ché
  5. The Texican (Extended Club Mix) - Orange Lemon
  6. Avant-Après Mars - Liaisons Dangereuses
  7. What Use - Tuxedomoon
  8. Desire - 69
  9. Shylight - Mitsu
  10. I Feel Love (Patrick Cowley Megamix) - Summer, Donna
  11. Beat The Clock - Sparks
  12. Rise From Your Grave (Wake Side) - Phuture
  13. Pressin' On - Foremost Poets
  14. Superficial (Main Vocal Mix) - Bougie Soliterre
  15. The Land Of Dreams - G Strings
  16. Two Tribes (Annihilation Mix) - Frankie Goes To Hollywood
  17. Rocket Scientist - Dopplereffekt
  18. Love Story - Mc Laughlan, Andrew
  19. Disco Volante - Moscatello, Filippo "Naughty"
  20. Steam Away - Flying Lizards, The

Produktbeschreibungen

Amazon.de

DJ Hell aus München zählt zusammen mit Sven Väth seit fast zehn Jahren zu den angesehensten und umtriebigsten Techno-DJs der Republik. Bei seinen Sets vermischt er regelmäßig zeitgenössische Elektronik-Tracks mit New-Wave- und Disco-Klassikern. So auch bei seinem Gastspiel im belgischen "Fuse"-Club.

Die Bandbreite reicht von Evergreens wie "I Feel Love" von Donna Summer über aktuelle Produktionen seines eigenen Labels International DJ Gigolos wie "Pressin On" von den Foremost Poets bis hin zu unvergänglichen New-Wave-Gassenhauern wie "What Use" von Tuxedomoon, die er als Gast unlängst sogar auf ihrer Reunion-Tour quer durch Europa begleitete. Hell gelingt es perfekt, aus den stilistisch doch sehr unterschiedlichen Tracks, einen stimmigen, durch und durch elektrisierenden Mix zu kreieren. Außer den genannten Titeln ragen vor allem noch Songs wie "Beat The Clock" von den Sparks, "Two Tribes" von Frankie Goes To Hollywood und der von Dopplereffekt eingespielte Elektro-Klassiker "Rocket Scientist" heraus. --Norbert Schiegl

kulturnews.de

Es scharrt, rumst und schnurpst: Die ersten Minuten auf der CD "Tag" von DJ Hells neuen Doppelalbum klingen nach einem Gang durch die Gewölbe von Alcatraz. Doch rasch ändert sich die Klangatmosphäre, weiche Beats fluten herein, Synthesizer und Gesang wärmen. ",Tag' ist eindeutig Musik fürs Wohnzimmer," sagt DJ Hell, "mehr Ambient und Chillout als Techno." Ohne dahinzublubbern verändert sich der Beat ständig, experimentelle Sequenzen krachen dazwischen, reißen den Zuhörer aus der trügerischen Idylle. Die zweite, cluborientierte CD "Nacht" hingegen braust über mal minimalistische, mal dick geteerte Rhythmen - Anthony Rother als Koproduzent lässt grüßen. Die gekonnte Mischung integriert alle Genres, auch vorm Rap und einer Zusammenarbeit mit Puff Daddy schreckt DJ Hell nicht zurück. "Teufelswerk" hält er selbst für sein bislang intimstes und bestes Werk: "Besser kann ich's nicht machen." Stimmt: Das Doppelalbum ist ein perfekt gestyltes Chamäleon und deutliche Statusmarkierung für den Münchner Jetset-DJ und Labelchef. (us)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
DJ Hell,bei anspruchsvollen Konsumenten elektronischer Musik mit Sicherheit ein gern gehörter Name.Denn mit diesem Mix,einer Sammlung absoluter Klassiker(z.b.:I feel love/Donna Summer,Desire/69(carl craig...),disco volante/filippo"naughty"moscatello,oder oder oder...),die mit Sicherheit aus Hell's liebstem Plattenkoffer ausgewählt wurden,beweist der gute Mann seinen feinen Musikgeschmack,fernab von jeglicher Kommerzmusik.Mit filigraner Coolness verknüpft er typische House,Elektro und Pop Stücke zu einem schier unnachahmlichen DJ Set welches sich nahezu jeder Gelegenheit anzupassen scheint.Besonders bemerkenswert ist,im Gegensatz zu vielen anderen MixAlben,daß es mit keinem Stück langweilig zu werden scheint.Auch wenn mal ein einzelnes Stück dabei ist welches einen beim ersten Hören vielleicht gar nicht so recht anspricht,so wird es durch die hervorragenden Übergänge und somit die Gesamtwirkung der Arbeit förmlich in ein anderes Licht gerückt und erziehlt,bei intensivem Hörgenuß,eine ganz andere Wirkung!Kurzum:Ein rundum gelungenes Werk,daß es sich immer wieder anzuhören lohnt.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren