Fun on Earth (Ltd.Edt.) [... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 39,90
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: heinzman1
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Fun on Earth (Ltd.Edt.) [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fun on Earth (Ltd.Edt.) [Vinyl LP]


Preis: EUR 29,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Lieferbar ab dem 26. Mai 2015.
Bestellen Sie jetzt.
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
22 neu ab EUR 24,50 1 gebraucht ab EUR 42,19

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Fun on Earth (Ltd.Edt.) [Vinyl LP] + Lot + Brian May & Kerry Ellis - The Candlelight Concerts: Live at Montreux 2013 (+ Audio-CD) [2 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 260,55

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (19. April 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Virgin (Universal Music)
  • ASIN: B00J498T1U
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 185.676 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. One Night Stand!
2. Fight Club
3. Be With You
4. Quality Street
5. Sunny Day
6. Be My Gal (My Brightest Spark)
7. Say It's Not True
8. Small
Disk: 2
1. Up
2. Smile
3. I Don't Care
4. Dear Mr. Murdoch (Nude Mix)
5. I Am The Drummer (In A Rock N' Roll Band)
6. The Unblinking Eye (Abridged)
7. Whole House Rockin'

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dr. schlieper am 16. März 2014
Format: MP3-Download
Ganze 15 Jahre sind seit dem letzten Solo-Album des Queen-Drummers Roger Taylor vergangen. Nachdem er sich in der Zwischenzeit der - in meinen Augen unnötigen - Queen-Wiederbelebung mit Paul Rodgers als Sänger gewidmet hat, hat er mit "Fun On Earth" jetzt wieder ein eigenes Werk herausgebracht. Der Titel dürfte eine Anspielung auf Taylors erstes Soloalbum "Fun In Space" (1981) sein.

Geerdet, bodenständig - das trifft ohne Weiteres auf die Musik des inzwischen 64-Jährigen zu. Mit Queen hat sie, damit keine Missverständnisse aufkommen, nichts zu tun. Daher verbieten sich Vergleiche, auch wenn Roger Taylor bei seiner alten Band immer wieder selbst gesungen und etliche Hits geschrieben hat. Seine Solo-Arbeiten waren immer eigenständig, was nur unterstreicht, was für ein vielseitiger Musiker er ist.

"Fun On Earth" ist ein eher ruhig gehaltenes, entspannntes Album, das von Taylors unverwechselbarer Reibeisenstimme getragen wird. Musikalisch knüpft es nahtlos an die beiden letzten Soloalben "Electric Fire" (1998) und "Happiness?" (1994) an: Das ist gepflegter Melodic Rock ohne allzu große Überraschungen, aber auch ohne Austrutscher. Man kann "Fun On Erath" wie seine beiden Vorgänger wunderbar beiläufig hören, und doch hat es eine gewisse Tiefe. Alles wirkt wie aus einem Guss. Wunderschön das Saxophon, das bei "Fight Club" geschmeidig die Regie übernimmt; gilmouresk die Gitarre bei "Be With You"; gefühlvoll das Gastspiel von Jeff Beck bei "Say It's Not True".

Fazit: solides Album, geeignet für Freunde der melodischen Rockmusik - und vielleicht auch noch für den einen oder anderen Queen-Fan.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gerhard Szuskiewicz am 23. Januar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich las in einer Musikzeitschrift eine Rezension. Ich dachte: interessant. Aber wer ist Roger Taylor? Ich hörte mir Anspielstück via Internet an. Und meine erste Frage war: Wieso ist mir dieser Roger Taylor all die Jahre durchgegangen? Ich war nie so der Fan von Queen bzw. Freddie Mercury. Aber nach einigen Recherchen und mehrmaligem Anhören der CD Fun on Earth - und dann dem Anhören der CDs von THE LOT - wurde mir immer mehr und mehr die Bedeutung von Roger Taylor auch für Queen deutlich. Inzwischen habe ich die CD mehrmehrmals angehört: Es gibt kein Stück darauf, dass mir nicht gefällt! Das ist musikalisch einfach die Wucht. Und er hat eine schöne Stimme. Und ich kann auch uneingeschränkt die Gesamtausgabe "The Lot" empfehlen. Lang lebe Roger Taylor, möge er noch lange Musik machen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von haidiver am 15. November 2013
Format: Audio CD
Meine Verwunderung wird wohl nie abebben. Was manche „Kritiker“ über Alben schreiben ist manchmal einfach zu viel des irritierend Guten. „Fun on Earth“ sei „die rockige Tour de Force“ von Roger Taylor, behauptet beispielsweise der BBC-Radiomoderator Chris Evans. Echt jetzt? Mit „Rock“ hat Taylors neues, fünftes Solo-Album herzlich wenig am Hut – sieht man mal vom Opener „One Night Stand“ und „I am the Drummer“ ab, die zu fünfzig Prozent in der rasanten Tradition von „A Nation of Haircuts“ oder „Pressure on“ stehen, die beide von Taylors Kracher-Werk „Electric Fire“ (1998) stammen. Diese CD steht bei mir seit 15 Jahren im Regal und trotzdem hole ich das Album immer wieder hervor und genieße es. Vielleicht genau deshalb dachte ich beim ersten Hören von „Fun on Earth“: Was für ein belangloses, schmusekatziges Werk. Nicht so treibend, so druckvoll wie „Electric Fire“. Beim zweiten Hören dann: Hoppala, da finden sich ja zwischendurch einige passable Passagen, wie bei „Fight Club“, das ganz und gar nicht kämpferisch daherkommt, sondern melancholisch, nachdenklich, resignierend. Beim dritten Male Durchhören: Wow, wie hat Mr. Taylor denn das geschafft: Eine Eric Clapton-Gitarre vermengt mit Pink Floyd-Anleihen wie bei „Be with you“? Beim vierten Male Laufenlassen: Die CD nähert sich immer mehr den Wolken, über denen die Freiheit grenzenlos sein soll. Beim nächsten Durchlauf geht's noch höher hinauf. Schwindelerregend… Taylor ist zwar normalerweise ein Vollgas-Drummer und Power-Songwriter (Radio Ga Ga), aber hier liefert er ein grenzenlos freies, spannendes und abwechslungsreiches Kunst-Werk ab, nahezu formvollendet, mal heiter wie bei „I am the Drummer“, mal ungemein traurig wie bei „Quality Street“.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Waffeleisen am 16. September 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Sein Drumsound verdient fünf Sterne. Von allen mir bekannten Drummern gefällt mir sein Sound am besten, die Snare ist nicht (wie heute meist üblich) überkompromiert, die Basedrum macht genau was sie soll, die übrigen Elemente des Sets sind wunderbar aufeinander abgestimmt. Letzendlich ist das aber natürlich Geschmackssache.
Die Kompositionen sind durchaus gelungen. Drei Songs waren mir bereits von früheren Veröffentlichungen bekannt, deshalb hier ein Vergleich:
- Small: Hier gewinnt die Version von The Cosmos Rocks, gefällt mir einfach besser (wahrscheinlich wegen des May-Gitarrensolos auf TCR)
- The Unblinking Eye: Dieses Lied wurde vor einigen Jahren als Single herausgegeben, mit einem härteren Part ('We got the highways full of holes' oder so ähnlich), und genau dieser musste bei der Kürzung des Songs wegfallen. Sehr ärgerlich!
- Say it's not true: Sehr schöne Liveaufnahme mit Jeff Beck, ist meine Lieblingsversion des Songs (vermutlich wieder aufgrung des Gitarrensolos), obwohl die TCR-Version auch sehr gut ist
Auch die übrigen Songs haben meist einen hohen Wiederkennungswert und starke Melodie. Positiv überrascht war ich vom Saxophon bei "Fight Club", sowas gab es bisher noch nicht bei Mr. Taylor.
Leider sind die meisten Songs doch etwas ruhiger ausgefallen, ich mag es lieber wenn er auf der "I'm The Drummer In A Rock N' Roll Band"- Schiene fährt (vielleicht aber mit etwas tiefgründigerem Text).
Im direkten Vergleich mit einer Mehrzahl der Veröffentlichungen dieser Tage hätte das Album allerdings 10 Sterne bekommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden