Menge:1
Full Circle ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Full Circle
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Full Circle


Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
24 neu ab EUR 5,88 3 gebraucht ab EUR 4,86

Drowning Pool-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Drowning Pool

Fotos

Abbildung von Drowning Pool

Biografie

"Drowning Pool"

,,Was Dich nicht umbringt macht Dich härter!" - könnte der Wahlspruch der Nu-Rock/Hard-Rock Combo DROWNING POOL aus Dallas sein, die nach dem tragischen Tod ihres Sängers Dave Williams nie wieder so richtig zur Ruhe gefunden hatte. Die Band ließ sich jedoch niemals unterkriegen und überzeugte ihre Fangemeinde mit Alben wie zuletzt ... Lesen Sie mehr im Drowning Pool-Shop

Besuchen Sie den Drowning Pool-Shop bei Amazon.de
mit 12 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Full Circle + Sinner
Preis für beide: EUR 17,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (19. Juni 2009)
  • Erscheinungsdatum: 15. Juni 2009
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rykodisc (Warner)
  • Spieldauer: 49 Minuten
  • ASIN: B000U6SOLQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 45.366 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Full Circle
2. Enemy
3. Shame
4. Reborn
5. Reason I'm Alive
6. Soldiers
7. Paralyzed
8. Upside Down
9. 37 Stitches
10. No More
11. Love
12. Duet
13. Rebel Yell

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von metallbirne am 27. Januar 2008
Format: Audio CD
...und das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich früher nicht wirklich viel mit ihnen anfangen konnte. Doch jetzt, da sich der großartige Ryan McCombs ihnen angeschlossen hat, bewegen sich Drowning Pool in eine Soil-ähnlich Richtung - einigen wir uns auf Rock.

Der Opener und Titeltrack rockt jedenfalls schon mal schön los. Locker, flockig, rockig; eine nette Melodie und Stimmgewalt McCombs, der sich seit seiner Zeit bei Soil stimmlich nicht allzu sehr verändert hat und immer noch genauso knarzig daher röhrt, dröhnen schön aus den Lautsprechern. Ein erster Überhit ist "Enemy", der einen richtig geilen Chorus hat. In den Strophen und der Brücke zwar kraftvoll, aber noch verhältnismäßig ruhig, rockt das Stück im Refrain einfach geradeaus los und veranlasst mich ab und an zum mitbrüllen. Ähnlich verfährt auch "Shame", das mit einer schönen, eingängigen Melodie daher kommt. "Reborn" und "Reason I'm Alive" sind schon etwas emotionaler und nur noch stückweise rockig. Von "Soldier" kann natürlich man gerade aufgrund des Textes halten was man will, ich finde es musikalisch etwas weniger gelungen, aber es hat auf jeden Fall eine Daseinsberechtigung auf dem Album. "Paralyzed" hingegen ist eine richtig schöne Rock-Ballade, die "Unreal" von Soil durchaus Konkurrenz macht. "Upside Down" und alle darauf folgenden Stücke sind allesamt solide Rock-Nummern, die aber im Vergleich zur ersten Hälfte teilweise etwas schwächer sind. Das ruhige "37 Stitches" und das rockige "No More" seien dabei aber noch einmal besonders hervorgehoben. Zum Schluss gibt's noch eine recht ordentliche Version von Billy Idols "Rebell Yell", die das Album anständig beendet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Dietrich am 6. August 2007
Format: Audio CD
Nachdem ex Soil-Frontman Ryan McCombs zu Drowning Pool gewechselt war, waren die Spekulationen groß, ob Drowning Pool damit das Niveau von Soil erreicht.
Dieses Album bezeugt: teils, teils.

Das ganze Album kommt mit einem satten Sound daher, lässt es gerne mal ordentlich scheppern ist in sich aber etwas weniger Heavy als die beiden Drowning Pool Vorgänger-Alben.

Die ersten 3 Songs zeigen gleich, Ryans lang vermisste Stimme, die man durchaus als ein Röhre vor dem Herrn bezeichnen kann, passt sich perfekt den wuchtigen Gitarrenriffs an und bringt die Band in ganz neue Höhen - die Ähnlichkeit mit bisherigen Soil Alben ist erwartungsgemäß nicht zu überhören und bis zum Ende von "Shame" (dem dritten Song) kracht es ordentlich in den Boxen.

Interessant wird es mit Reborn, der als echte Ballade daherkommt. Die Lyrics haben mich zwar zu spontaner Heiterkeit geführt ("This ain't over till it's over, this ain't over roll me over), dafür lässt es der Refrain mehr als ordentlich scheppern.

Der Folgende "Reason I'm Alive" hält sich auch eher etwas zurück und ist durchaus Mainstream tauglich, teilweise mit Ähnlichlkeiten zu Guns 'N Roses "Don't Cry" und mit schmalzigen Elementen.

Soldiers lässt daraufhin wieder nur so die Fetzen fliegen, bei dem man sich schon jetzt aufs kommende moshen freuen darf.

In ähnlichen Bereichen wie der Anfang bewegt sich auch der Rest der CD, ein paar ruhigere Stücke (z.B. "37 Stiches", der eine wunderbare Ballade abgibt) und ein paar echte Kracher wie "Love X2" wechseln sich ab.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Göttle am 25. September 2007
Format: Audio CD
Eine gelungene "Modern Rock/Metal"-Scheibe mit den typischen Zutaten: Ultrafett produzierte Riffs, Gebrüll in den Strophen und sehr eingängige Refrains, leider kaum Gitarren-Leads. Gelungen ist die Scheibe, da das Songwriting durchgehend stimmt, in den besten Momenten erinnert die Band gar an Alice In Chains. Besonders "Stitches" hats mir angetan, das Billy Idol-Cover "Rebel Yell" hätte es dafür nicht unbedingt gebraucht. Fans von Disturbed oder Soil können hier bedenkenlos zugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Matthias am 7. Januar 2009
Format: Audio CD
Vorweg gesagt. Als ich diese Scheibe eingelegt hatte war mir schon beim ersten Klang klar, nichts ist mehr so wie es war.

Das ist auf alle Fälle ein neues Drowning Pool. Und die Stimme vom neuen Sänger Ryan ist unverkenntlich, vorallem für die jenigen unter euch die auch Soil kennen. Beim ersten anhören dachte ich fast ich hätte hier ein Soil II in meine Ohren.

Aber nichts desto trotz finde ich seine Stimme großartig, obwohl sie mich immer wieder an Soil erinnert.

Die ersten 4 Songs sind alle samt nicht schlecht. Vorallem das wuchtige "Enemy" hat es mir persönlich angetan. Das ist wirklich ein Top Hit.
Auch der Titel Soldiers ist wirklich ein guter Track, denn ich immer wieder gerne höre.

Nachher kommt nicht wirklich noch das Top Highlight, aber dennoch solide Lieder.

Das Album bekommt dennoch 5 Sterne, weil es alles in allem eine wirklich gute ausgewogene Metal Platte ist. Daumen Hoch!

Auch wenn sich das Bild von Drowning Pool verändert hat, bin ich weiterhin mehr als zufrieden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen