Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Full Circle [Import]

Dixie Dregs Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Dixie Dregs-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Dixie Dregs-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (17. Mai 1994)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Volcano
  • ASIN: B000003CL2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 225.214 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Aftershock
2. Perpetual Reality
3. Calcutta
4. Goin' To Town
5. Pompous Circumstances
6. Shapes Of Things
7. Sleeveless In Seattle
8. Good Intentions
9. Yeolde
10. Ionized

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Kreis schließt sich ... 13. Oktober 2006
Format:Audio CD
Was mache ich hier eigentlich??? Da rezensiere ich das Spätwerk der Dixie Dregs, den bisherigen Abschluß ihrer Studio-Aktivitäten von 1994, genau wissend, daß diese Rezension höchstens eine Hand voll Leute lesen wird. Die Dixie Dregs wurden hierzulande eigentlich nie bekannt - Mastermind Steve Morse mit seinem Solo-Projekt schon eher - das war Pflichtprogramm für alle Gitarristen der Republik. Jetzt isser mit Deep Purple unterwegs und ich weiß' immer noch nicht so genau, was ich davon halten soll .....

Vorab: die Freunde von freaky Fusion-Jazz-Rock bekommen auch auf "Full Circle" die Vollbedienung!!! Mit verändertem Line-Up (Bassist Andy West wurde durch Dave Larue, der Geiger Allen Sloan durch Jerry Goodman ersetzt) bearbeiten die Dixie Dregs das gewohnte Terrain zwischen Hard-Rock, Jazz und Klassik souverän. Allerdings fehlt das völlig verrückte Bass-playing von Andy West, das für unglaubliche Überraschungsmomente sorgte, etwas.

Mit 'Aftershock' geht gleich mächtig los, harte Gitarren-Riffs und furiose Duelle der Herren Morse(Guitar), T-Lavitz(Keys) und Goodman(Violin). 'Perpentual Reality' bietet vertrackte Gitarren-Lines, wobei Andy West's gegenläufiger Bass schon etwas fehlt (Dave Larue löst es doch etwas bieder!). 'Calcutta', einer der stärksten Songs der Dixie Dregs überhaupt, schließt nahtlos an geniale Alben wie "What If" und "Dregs Of The Earth" an - und hier glänzt der gerade "gescholtene" Dave Larue famos! Mit 'Going To Town' wird Good-old-fashioned-Swing zelebriert, feinste Soli jagen einander. Es folgt mit "Pompous Circumstance" wieder ein Dregs-Highlight für die Ewigkeit, einfach genial diese Melodiebögen über vertrackten Riffs!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar