Ratgeber Systemkameras

Hinzufügen
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 984,90
+ EUR 12,90 Versandkosten
Verkauft von: PHOTO UNIVERS
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Fujifilm X-E2 Systemkamera (16 Megapixel APS-C X-Trans CMOS II Sensor, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD, HDMI) inkl. XF18-55mm Kit schwarz
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fujifilm X-E2 Systemkamera (16 Megapixel APS-C X-Trans CMOS II Sensor, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD, HDMI) inkl. XF18-55mm Kit schwarz

von Fujifilm
| 4 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 1.299,00
Preis: EUR 1.004,90 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 294,10 (23%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
9 neu ab EUR 869,00 7 gebraucht ab EUR 849,00
Kit inkl. XF18-55mm
schwarz
  • 16 Megapixe APS-C X-Trans CMOS II Sensor
  • OLED Farbsucher mit 2.360.000 Pixel, Kontrastverhältnis 1: 5.000, Bildfeld ca. 100%
  • 7,6 cm (3.0 Zoll) TFT Farb LCD mit 1.040.000 Pixel, 3:2
  • Intelligenter Hybrid AF (Kontrast AF / Phasen AF)
  • Lieferumfang:FUJIFILM XE-2 Silber;Lithium-Ionen Akku NP-W126;Akku Ladegerät BC-W126;Schultergurt;-Gehäusedeckel;CD-Rom;Bedienungsanleitung, FUJIFILM XF18-55 mm F2.8-4 R LM OIS

Zubehör für Ihre X-E2
Entdecken Sie Zubehör für Ihre Fujifilm X-E2 Kompakte Systemkamera hier.

Wird oft zusammen gekauft

Fujifilm X-E2 Systemkamera (16 Megapixel APS-C X-Trans CMOS II Sensor, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD, HDMI) inkl. XF18-55mm Kit schwarz + Bundlestar * Akku für Fujifilm NP-W126 mit Infochip (1100mAh neueste Generation 100% kompatibel!) zu Fujifilm FinePix HS50EXR HS30EXR HS33EX X-T1 X-Pro1 X-E1 X-E2 X-A1 X-M1 + 3 x atFoliX Schutzfolie Fujifilm X-E2 - FX-Antireflex blendfrei
Preis für alle drei: EUR 1.025,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Stil: Kit inkl. XF18-55mm | Farbe: schwarz
  • Sofort sparen: beim gemeinsamen Kauf von Adobe Elements 13 oder Photoshop Lightroom 5 mit einem Computer oder einer Kamera. Hier geht's zur Adobe-Aktion. Die Aktion gilt nur für Angebote von Amazon selbst und nicht für Angebote von Drittanbietern (z.B. Marketplace).
    Wie Sie nach dem Kauf eines Computers oder einer Kamera 10 EUR auf Adobe Produkte sparen können erfahren Sie hier.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Garantie-Verlängerung und Geräte-Schutz für dieses Gerät

Stil: Kit inkl. XF18-55mm | Farbe: schwarz

Produktinformation

Stil: Kit inkl. XF18-55mm | Farbe: schwarz
  • Größe und/oder Gewicht: 10 x 12,9 x 7,5 cm ; 608 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,4 Kg
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
  • Batterien 1 Nonstandard Battery Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: P10NC11740A
  • ASIN: B00FZSEMSS
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 25. Oktober 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (42 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.052 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Auszeichnungen

Stil: Kit inkl. XF18-55mm | Farbe: schwarz
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Stil: Kit inkl. XF18-55mm | Farbe: schwarz

In Bestform – Die Systemkamera FUJIFILM X-E2 schwarz inkl. das FUJINON 18-55mm Objektiv

Die neue spiegellose Systemkamera FUJIFILM X-E2 überzeugt mit einem extrem schnellen Autofokus, einer exzellenten Bildqualität und einem intuitiven Bedienkonzept.

Die neue spiegellose Systemkamera FUJIFILM X-E2 hat viele Funktionen und Eigenschaften vom Vorgängermodell, der weltweit sehr erfolgreichen und vielfach ausgezeichneten FUJIFILM X-E1, übernommen. Aber in über 60 Punkten wurde die FUJIFILM X-E2 gegenüber der X-E1 deutlich und grundlegend verbessert.

Die FUJIFILM X-E2 ist nun mit dem innovativen und einzigartigen 16,3 Megapixel X-Trans CMOS II Sensor ausgestattet, der eine professionelle Bildqualität garantiert, die höchsten Ansprüchen genügt. Die Leistung des EXR Prozessors II wurde im Vergleich zum Vorgänger verdoppelt und der Hybrid-Autofokus, der einen Phasen- und einen Kontrast-Autofokus kombiniert, sorgt für ein extrem schnelles Fokussieren auch bei schwierigen Bedingungen.

Die Ausstattung der FUJIFILM X-E2 ermöglicht Fotografieren auf höchstem Niveau. Das klassische Bedienkonzept der X-E2 ist äußerst intuitiv und sehr durchdacht, so dass der Fotograf die Einstellung der Kamera schnell und unkompliziert an die jeweiligen Aufnahmebedingungen anpassen kann. Über das X-Bajonett können die erstklassigen FUJINON XF- und XC-Objektive genutzt werden. Das Angebot an Objektiven ist auf bereits zehn Objektive angewachsen, so dass für jede Aufnahmesituation das passende Objektiv zur Verfügung steht.

Extrem schneller Autofokus

Der innovative Hybrid-Autofokus der FUJIFILM X-E2, der je nach Situation einen Phasen- oder einen Kontrast-Autofokus verwendet, ermöglicht extrem schnelle Autofokus-Geschwindigkeiten. Beim Phasen-Autofokus werden auf dem X-Trans CMOS II Sensor ca. 100.000 Pixel genutzt, um eine Berechnung der Phasendifferenz durchzuführen. Anders als beim Kontrast-Autofokus, der die Fokussierung kontinuierlich anpasst, bis der maximale Kontrast erkannt wird, ermittelt der Phasen-Autofokus sofort die optimale Fokuseinstellung.

Der Hybrid-Autofokus der X-E2 wechselt je nach Situation und Motiv automatisch zwischen dem sehr schnellen Phasen- und dem hochpräzisen Kontrast-Autofokus. Auch bei wenig Licht kann die Kamera so jederzeit schnell und genau fokussieren.

Der neue EXR Prozessor II arbeitet mit einer sehr hohen Taktfrequenz, wodurch sich die Leistung im Vergleich zur Vorgängergeneration verdoppelt. Das Ergebnis sind eine schnelle Einschaltzeit und bis zu 7 Bilder pro Sekunde (max. 28 Aufnahmen) bei voller Auflösung.

Die Highlights der FUJIFILM X-E2:

FUJIFILM X-E2
  • 16,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS II Sensor
  • EXR Prozessor II
  • FUJIFILM X-Bajonett (für FUJINON XF- und XC-Objektive)
  • Schneller Hybrid-Autofokus
  • Hochauflösender OLED-Sucher mit 2,36 Millionen Pixeln
  • 7,6 cm (3 Zoll) LC-Display mit 1.04 Millionen Pixeln
  • Integrierter Pop-up-Blitz und TTL-Blitzschuh für externe Blitzgeräte
  • Wi-Fi-Funktion
  • Interner RAW-Konverter
  • Fokus Peaking
  • Digitaler Schnittbildindikator
  • Full HD-Video (1080p)
  • Filmsimulationsmodi
  • Kreative Filtereffekte

Merkmale des FUJINON 18-55mm Objektivs:

Objektivaufbau
Objektivaufbau
  • 14 Elemente in 10 Gruppen, 3 asphärische Linsen und 1 ED-Linse
  • Super EBC (Electron Beam Coating) Vergütung
  • Brennweitenbereich von F=18-55 mm (27 - 84 mm, analog Kleinbild)
  • Größte Blendenöffnung von F2.8-F4.0
  • Kleinste Blendenöffnung von F22
  • 7 Blendenlamellen (annähernd runde Kreisöffnung)
  • 19 Blendenschritte in 1/3 EV Stufen
  • Filterdurchmesser von 58 mm

Mit der FUJIFILM X-E2 erhalten sie ein vielseitiges und kommpaktes Standard-Zoomobjektiv

Diese vielseitige Zoom hat eine maximale Blendenöffnung von F2.8, eine eingebaute Bildstabilisierung und einen flexiblen Brennweitenbereich von 27mm bis zu einem leichten Tele von 84mm (analog Kleinbild). Somit kann der Fotograf auf eine Vielzahl von Situationen reagieren. Es lässt sich dank seiner Kompaktheit sehr gut transportieren, und der von linearen Stellmotoren angetriebene schnelle Autofokus ermöglicht komfortables Fotografieren auch in schwierigen und anspruchsvollen Situationen.

Bildqualität auf höchstem Niveau
APS-C X-Trans CMOS II Sensor

Die FUJIFILM X-E2 ist mit dem innovativen 16,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS II Sensor ausgestattet, der eine professionelle Bildqualität auf höchstem Niveau garantiert. Die einzigartige Farbfilter-Anordnung des X-Trans CMOS II Sensors sorgt dafür, dass die Verwendung eines Tiefpassfilters nicht notwendig ist. Ein Tiefpassfilter bei konventionellen Kameras verhindert zwar unangenehme Moirés an feinen Strukturen oder Farbfehler, verringert aber zugleich auch die Auflösung.

FUJIFILM hat eine Farbfilter-Anordnung entwickelt, die sich an der zufälligen Struktur der Silberhalogenid-Kristalle bei analogen Filmen orientiert. Durch diese unregelmäßige Anordnung ist kein Tiefpassfilter mehr nötig, um Moirés oder Farbfehler zu verhindern. Die Auflösung bleibt zudem stetig auf extrem hohem Niveau.

Der Farbfilter des X-Trans CMOS II Sensors besteht aus 6x6 RGB Pixel-Einheiten, um ein unregelmäßiges Muster zu erhalten. Zudem sind in jeder Reihe des Sensors alle Farbinformationen (RGB) enthalten, wodurch eine nochmals verbesserte Farbwiedergabe erzielt wird.

Außerdem optimiert der integrierte „Lens Modulation Optimizer“ die Bildqualität zusätzlich. Mögliche Beugungsunschärfen, die beim Abblenden im Strahlengang des Objektivs entstehen, werden automatisch aus dem Bild heraus gerechnet. Das Ergebnis sind Aufnahmen von beeindruckender Schärfe bis in die Bildecken hinein. Der „Lens Modulation Optimizer“ kann sowohl aktiviert als auch deaktiviert werden und ist mit allen FUJINON XF-Objektiven kompatibel.

OLED-Sucher und hochauflösendes Display

Die FUJIFILM X-E2 verfügt über einen hochauflösenden OLED-Sucher, der mit seinen 2.360.000 Bildpunkten und einer 100 Prozent Bildabdeckung jedes noch so kleine Detail exakt zeigt. Der Fotograf kann damit seine Aufnahmen perfekt in Szene setzen und fokussieren. Der satte Farbeindruck der OLED-Technologie und das hohe Kontrastverhältnis stellen die gewählten Belichtungs-, Weißabgleich- und Filmsimulations-Einstellungen mit hoher Wiedergabetreue dar und zeigen Änderungen in Echtzeit an. Der OLED-Sucher der X-E2 bietet ein verzeichnungsfreies Sucherbild mit erstaunlicher Brillanz von Bildrand zu Bildrand.

Das 7,6 cm (3 Zoll) große LC-Display mit 1.04 Millionen Bildpunkten liefert einen hohen Kontrast, brillante Helligkeit und den Komfort eines weiten Betrachtungswinkels. Das ist sehr hilfreich, wenn die Kamera über Kopf oder in Bodennähe gehalten wird. Das Display ist widerstandsfähig gegen Kratzer und reduziert Reflektionen.

Präzises manuelles Fokussieren

Ein digitaler Schnittbildindikator unterstützt den Fotografen beim präzisen, manuellen Fokussieren. Durch die Nutzung der Pixel, die auf dem X-Trans CMOS II Sensor für den Phasenautofokus verwendet werden, ist es möglich, auf dem LCD oder im elektronischen Sucher ein digitales Schnittbild anzuzeigen. Dies ist besonders hilfreich beim Fotografieren mit offener Blende oder bei Makroaufnahmen. Außerdem verfügt die FUJIFILM X-E2 über eine „Fokus Peaking“-Funktion zum exakten Fokussieren. Beim manuellen Scharfstellen werden die Kontrastkanten farbig hervorgehoben. So kann der Fotograf optimal fokussieren.

Kreative Einstellungen

Die FUJIFILM X-E2 verfügt über verschiedene Filmsimulationsmodi, mit denen die charakteristischen Farbtonalitäten von analogen Filmarten simuliert werden können: „Velvia“, „PROVIA“, „ASTIA“ sowie „Pro Negativ S“ (Standard) und „Pro Negativ H“ (High-Contrast). Außerdem sind durch authentische Filtereffekte starke Ausdrucksmöglichkeiten in der Schwarz-Weiß-Fotografie („Monochrom“, „Gelb-Filter“, „Rot-Filter“ und „Grün-Filter“) und im Sepia-Modus möglich. Damit ergibt sich viel Spielraum bei der Interpretation der Motive.

Acht spezielle kreative Filtereffekte ermöglichen die Aufnahme besonders ausdrucksstarker Bilder:

Kreative Filtereffekte der FUJIFILM X-E
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken
  • „Pop Farbe“: Betont Kontrast und Farbsättigung
  • „Lochkamera“: Dunkle Ränder erzeugen einen Effekt, als sei das Foto mit einer Lochkamera aufgenommen worden
  • „Miniatur“: Der obere und der untere Bildbereich werden unscharf wiedergegeben, um den beliebten Diorama- oder Miniatureffekt zu erzeugen
  • „Dynamische Farbtiefe“: Fantastische Effekte mit einer dynamisch-modulierten Farbtonwiedergabe
  • „Partielle Farbe“: Eine Farbe kann ausgewählt werden, die erhalten bleibt, während der Rest des Bildes in eine Schwarzweiß-Aufnahme umgewandelt wird
  • „High Key“: Für Aufnahmen mit heller Tonalität und subtilen Kontrasten
  • „Low Key“: Für Aufnahmen mit überwiegend dunklen Bildteilen und wenigen betonten Highlights
  • „Weichzeichner“: Zu den Rändern hin wird das Bild zunehmend unscharf dargestellt, um einen Weichzeichnungseffekt zu erzielen.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

60 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von statler am 4. Juli 2014
Stil: Kit inkl. XF18-55mmFarbe: schwarz Verifizierter Kauf
Als Umsteiger von Canon 5dMkII fotografiere ich nun seit gut einem halben Jahr mit der X-E2.
Begeistert von der Bildqualität unter „normalen“ Bedingungen, war ich sehr gespannt, wie sich die X-E2 im „Low-Light-Einsatz“ schlägt. Genauer gesagt, bei Kirchenfeiern.
Mit ganz leicht mulmigen Gefühlen bin ich als Exklusiv-Fotograf zu meiner ersten „Fujifilm-Kommunion“ gegangen. Früh am Vormittag, der Himmel tiefgrau verhangen, Blitzen verboten…
Mein Hauptobjektiv: das Fujifilm XF 56/1,2 (Brennweiten-KB-Äquivalent 85mm). Dazu das 18-55 Standartzoom.

60 Kinder, Zeitdruck durch den Ablauf der Feierlichkeit.
Rasch bestätigt sich, der Autofokus ist im Zusammenspiel mit dem XF56 nicht der schnellste, kommt unter diesen schwierigen Bedingungen nicht an das Tempo einer Kombi 5dmkII/85 1,8 ran, ABER: man kommt ganz gut damit klar, vorausgesetzt, man denkt ein gaaanz kleines bisschen voraus, bereitet sich auf den richtigen Moment vor.

Die nächste, noch wichtigere Frage für mich war, wie gut der AF sitzt!!!
Mit gut 400 Fotos mehr auf dem Chip (absolut empfehlenswert: 95 Mb/s Schreibgeschwindigkeit) war ich auf das Ergebnis gespannt. Und das hat all meine Erwartungen übertroffen.
Obwohl ich einen Großteil der Bilder mit Blenden zwischen 1,2 und 2,0 fotografiert habe, bewegt sich der Ausschuss durch Fokussierfehler praktisch gegen 0. Atemberaubend, wie scharf das 56er auch bei Offenblende abbildet.
Die Bildanmutung, die Farben, der stimmige automatische Weißabgleich, die Plastizität in den Bildern, der Schärfe-Unschärfeverlauf, das Bokeh, ein Traum….. Das Bildrauschen selbst bei ISO 3200 höchst dezent….
Jeglichen Bildausschuss an jenem Tag hatte ich selbst zu verantworten….
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von funkelfink TOP 1000 REZENSENT am 21. Oktober 2014
Stil: nur GehäuseFarbe: schwarz
Wie viele Kameras habe ich schon getestet, wo die Fachpresse behauptete man würde bis 3200 ISO am Monitor bei 100 % kein Rauschen erkennen, ohne das es die Software auf Kosten der Schärfe glattgebügelt hätte. Unreale Testreihen bei Tageslicht mit Blende 19 und 3200 ISO fotografiert sorgten zwar für ein stimmigeres Foto, aber dennoch rauschten die Kameras. Vielleicht sollte man diese ISO Werte einmal probieren, wo man sie wirklich benötigt. In der Kirche bei ISO 1600 rauscht die Sony A7, genauso wie Canon 5D oder die Nikon D610, von der D800 noch gar nicht zu reden. Die Gesichter zerfallen bereits ab ISO 800 in unkontrollierbare Körnchen.
Das nun ausgerechnet Fuji neue Maßstäbe setzt, konnte ich auch erst wissen, als mir probehalber die X-M1 zugelegt habe. Da rauscht wirklich fast nichts bei 3200 ISO. Die BIlder sind in voller Auflösung zu gebrauchen. Der fehlende Sucher brachte mich dann zur X-E2, denn wie will man ein gutes Bild machen, wenn man nicht sieht, was man fotografiert? Bei Tageslicht ist der Monitor der X-M1 quasi ein teuerer Make UP Spiegel, indem man auch noch gut erkennt, was sich hinter einem befindet, aber nicht dass, was man als Motiv vor sich hat.
Nun aber zur E-2

Nachdem Fuji schon seine preiswerten Kameras gut verarbeitet, gibt es bei der E-2 überhaupt keinen Kritikpunkt mehr. Sie ist schwerer, wirkt wertig und nahezu unverwüstlich. Dem ein oder anderen mag der spärlich ausgerabeitete Handgriff etwas zu spärlich sein, aber man hält sie eigentlich auch so noch ganz gut. Die Bedienungselemente sind für den Fotointeressierten, Semiprofi oder Profi ein Trip die traditionelle Fotografie, aber durchdacht, prakisch und schnell zu verstehen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bruno Musikus am 23. Februar 2014
Stil: Kit inkl. XF18-55mmFarbe: silber
Eigentlich suchte ich eine leichte Kamera mit schnellem Autofocus und Top-Bildqualität. Unweigerlich stößt man in der Recherche immer wieder auf die exzellente Leica. Aufgrund des exorbitanten Preises kam diese für mich nicht in Betracht. Immer öfters wurde ich auf die X-E2 von Fuji aufmerksam. Genau dieses Konzept war es, welches ich suchte und welches auch bezahlbar ist. Obwohl ich noch eine 5D Mark III von Canon besitze, war es genau dieses System, welches ich als sinnvolle Ergänzung für mich entdeckte. Soll daher nicht heißen, die große von Canon sei schlechter, aber eben sehr schwer, gerade auf längeren Urlaubsreisen.

Die speziellen Wählräder bei Digitalkameras sieht man noch nicht so oft in dieser Klasse. Die Verschlusszeit wird per Wählrad eingestellt. Ebenfalls ein separates Wählrad für die Belichtungskorrektur. Das animiert zum bewussten Nachdenken vor und bei der Fotogestaltung.
Die Fn-Taste kann mit verschieden Funktionen belegen und hat diese dann schnell zur Hand.

Die „Q“-Taste ermöglicht einen schnellen Einstieg in das Kurz-Menü. Das kannte ich bereits von meiner DSLR.

Sehr skeptisch war ich anfangs mit dem Kit-Objektiv von Fujinon, dem XF 18-55mm. Nach vielen Fotos, auch bei problematischen Lichtverhältnissen, war ich begeistert. Solch eine exzellente Schärfe hatte ich nicht erwartet. Das kann meine 5D Mark III nicht besser (aber auch nicht schlechter). Nur sind gute Optiken bei Canon doppelt so teuer.
Das Fujinon XF 18-55mm deckt eine KB-Brennweite von 27 bis 84mm bei einer Lichtstärke von F2,8 bis F4 ab. Die die Naheinstellgrenze im Weitwinkel liegt bei 30 cm.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Stil: Kit inkl. XF18-55mm | Farbe: schwarz