Elektronik Geschenkefinder
Hinzufügen
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fujifilm X-A1 Systemkamera (16 Megapixel APS-C CMOS Sensor, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, WiFi) inkl. XC16-50mm Kit rot

von Fujifilm

Unverb. Preisempf.: EUR 449,00
Preis: EUR 399,00 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 50,00 (11%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
4 gebraucht ab EUR 349,95
rot
inkl. XC16-50mm
  • 16 Megapixel FUJIFILM APS-C CMOS Sensor
  • FUJIFILM X-Bajonett
  • 7,6 cm (3 Zoll) TFT Farb LCD mit 920.000 Pixel, Bildfeld ca. 100%, schwenkbar
  • Wi-Fi
  • Lieferumfang:Fujifilm X-A1;Lithium-Ionen Akku NP-W126;Akku Ladegerät BC-W126;Schultergurt;USB-Kabel;Gehäusedeckel;CD-Rom;FUJINON XC16-50mm F3.5-5.6 OIS;Objektivdeckel;Gegenlichtblende;Gegenlichtblendendeckel;Einschlagtuch;Bedienungsanleitung

Zubehör für Ihre X-A1
Entdecken Sie Zubehör für Ihre Fujifilm X-A1 Systemkamera inkl. XC16-50mm Kit hier.

Wird oft zusammen gekauft

Fujifilm X-A1 Systemkamera (16 Megapixel APS-C CMOS Sensor, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, WiFi) inkl. XC16-50mm Kit rot + Transcend Ultimate-Speed SDHC Class 10 UHS-1 32GB Speicherkarte (bis 90MB/s Lesen) [Amazon Frustfreie Verpackung]
Preis für beide: EUR 418,74

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Farbe: rot | Stil: inkl. XC16-50mm
  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Sofort sparen: beim gemeinsamen Kauf von Adobe Elements 13 oder Photoshop Lightroom 5 mit einem Computer oder einer Kamera. Hier geht's zur Adobe-Aktion. Die Aktion gilt nur für Angebote von Amazon selbst und nicht für Angebote von Drittanbietern (z.B. Marketplace). Diese Aktion gilt ausschließlich für die www.amazon.de Website.
    Wie Sie bis zu 30 Tage nach dem Kauf eines Computers oder einer Kamera 10 EUR auf Adobe Produkte sparen können erfahren Sie hier.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


  • Geschenk gesucht? Amazon.de Gutscheine: Einfach millionenfache Auswahl schenken. Mit Ihrem Foto oder Amazon Motiv. Per E-Mail, zum Ausdrucken, per Post. Mehr dazu.


Garantie-Verlängerung und Geräte-Schutz für dieses Gerät

Farbe: rot | Stil: inkl. XC16-50mm

Produktinformation

Farbe: rot | Stil: inkl. XC16-50mm
  • Größe und/oder Gewicht: 9,8 x 11,7 x 6,7 cm ; 476 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,2 Kg
  • Batterien 1 Nonstandard Battery Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: P10NC11820A
  • ASIN: B00F9SNIVG
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 2. Oktober 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.350 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Auszeichnungen

Farbe: rot | Stil: inkl. XC16-50mm
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Farbe: rot | Stil: inkl. XC16-50mm

FUJIFILM X-A1

Talentierter Einsteiger – Die kompakte Systemkamera Fujifilm X-A1

Die neue spiegellose Systemkamera Fujifilm X-A1 präsentiert sich als ein hervorragendes fotografisches Gesamtpaket für den anspruchsvollen Ein- und Aufsteiger.

FUJIFILM X-A1
FUJIFILM X-A1

Die Highlights der FUJIFILM X-A1

  • 16,3 Megapixel APS-C CMOS Sensor
  • EXR Prozessor II
  • Schwenkbares 7,6 cm (3 Zoll) LC-Display mit 920.000 Pixeln
  • Wireless Image Transfer auf Smartphones und Tablet PCs
  • PC Autosave Wi-Fi * für PCs
  • Full HD-Video mit 30 Bildern/s
  • Kurze Einschaltzeit (im Schnellstart-Modus)
  • Kurze Auslöseverzögerung
  • Serienbildgeschwindigkeit von bis zu 5,6 Bildern/s (max. 30 Aufnahmen)
  • Integrierter Pop-up-Blitz mit Fujifilm‘s „Super i-Flash Technologie“ und externer Blitzschuh
  • ISO 200-6.400 (ISO 100 / 12.800-25.600 bei reduzierter Auflösung)
  • Autofokus mit 49 Messfeldern
  • 8 kreative Filtereffekte plus 5 Filmsimulationsmodi
  • Kamerainterner RAW-Prozessor
  • Q-Taste für häufig genutzte Menü-Einstellungen

Besonderheiten der FUJIFILM X-A1 im Detail:

Brillante Bildqualität
Brillante Bildqualität
Überzeugende Bildqualität

Die Fujifilm X-A1 verfügt über einen CMOS-Sensor im APS-C-Format, der für Bilder mit natürlichen Farben und erstklassiger Detailwiedergabe sorgt. Außerdem ermöglicht der große APS-C CMOS Sensor Aufnahmen mit einem schönen „Bokeh“, d.h. mit einem ästhetisch attraktiven Unschärfe-Effekt bei Aufnahmen mit geringer Schärfentiefe. Um die Bilddaten des Sensors optimal verarbeiten zu können, kommt in der Fujifilm X-A1 der EXR Prozessor II zum Einsatz, wodurch eine extrem schnelle und präzise Bildverarbeitung erreicht wird. Durch den EXR Prozessor II erzielt die X-A1 eine schnelle Einschaltzeit und Auslöseverzögerung, sowie eine Serienbildgeschwindigkeit von bis zu 5,6 Bildern/s (max. 30 Aufnahmen).

Leichte Bedienung
Leichte Bedienung
Bedienung leicht gemacht

Alle Einstellräder und Bedienelemente der Fujifilm X-A1 sind auf der rechten Seite der Kamera so angeordnet, dass die Kamera auch mit nur einer Hand perfekt zu bedienen ist. Über das Moduswahlrad kann der optimale Aufnahmemodus eingestellt werden. So erkennt die Kamera z.B. im „Advanced SR AUTO“-Modus die jeweilige Motivszene und wählt die passende Kameraeinstellung. Im „Advanced Filter“-Modus können direkt kreative Filtereffekte ausgewählt werden.

Mit zwei weiteren Einstellrädern können Blende, Verschlusszeit und Belichtungskorrektur unkompliziert eingestellt werden. Über individuell zu belegende Tasten können benutzerdefiniert Einstellungen von ISO-Empfindlichkeit bis Weißabgleich direkt vorgenommen werden, ohne jedes Mal das Menü aktivieren zu müssen. Zudem ist über die „Q-Taste“ ein komfortabler Zugriff auf wichtige Einstellungen schnell und direkt möglich.

Sehr komfortabel ist das 7,6 cm (3 Zoll) große LC-Display mit einer hohen Auflösung von 920.000 Pixeln, das sowohl nach oben als auch nach unten schwenkbar ist und somit auch ungewöhnliche Aufnahmeperspektiven ermöglicht.

Außerdem verfügt die X-A1 über einen eingebauten Blitz, der dank der originalen Fujifilm „Super i-Flash Technologie“ für eine präzise Ausleuchtung sorgt.

Sehr kompakt und leicht

Die Fujifilm X-A1 ist mit ihren Abmessungen von 116,9 x 66,5 x 39 mm (BxHxT) sehr kompakt, wiegt gerade einmal 330 Gramm (inkl. Akku und Speicherkarte) und ist damit deutlich leichter als die meisten Systemkameras. Dank der griffigen Gehäuseoberfläche liegt die Kamera hervorragend in der Hand und ist auch mit Objektiv sehr gut ausbalanciert.

Kabelose Bildübertragung
Kabelose Bildübertragung
Kabellose Bildübertragung

Mit der Fujifilm X-A1 ist die kabellose Übertragung von Bildern und Videos auf Smartphones, Tablet PCs oder Computer ganz unkompliziert möglich.Die Kamera kann mittels der Funktion „Wireless Image Transfer“ mit Smartphones oder Tablet PCs verbunden werden. Dazu muss lediglich die kostenlose Applikation „FUJIFILM Camera Application“ auf das Smartphone oder den Tablet PC heruntergeladen werden. Dann kann man die Fujifilm X-A1 ganz einfach mit dem entsprechenden Gerät verbinden. Auch die Übertragung von Bildern und Videos mittels Wi-Fi* auf den Computer zuhause ist möglich. Dazu muss nur die kostenlose Software „FUJIFILM PC AutoSave“ auf dem PC installiert und der Ordner ausgewählt werden, in dem die Bilder gespeichert werden sollen. Über den Wi-Fi Router kann dann die X-A1 mit dem PC verbunden und die Bilder können auf dem Computer gespeichert werden.

Brillante Videos in Full-HD

Mit der X-A1 können erstklassige Full HD-Videos (1080p) mit 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Neben der Verwendung von Schwarzweiß oder anderen Filmsimulationsmodi zur Verbesserung der Farbwirkung, ist es wie beim Fotografieren auch beim Filmen durch die Blendenvorwahl möglich, Videos mit einem unscharfen Hintergrund zu realisieren.

Kreativ fotografieren
  • „Pop Farbe“: Betont Kontrast und Farbsättigung
  • „Lochkamera“: Dunkle Ränder erzeugen einen Effekt, als sei das Foto mit einer Lochkamera aufgenommen worden
  • „Miniatur“: Der obere und der untere Bildbereich werden unscharf wiedergegeben, um den beliebten Diorama- oder Miniatureffekt zu erzeugen
  • „Dynamische Farbtiefe“: Fantastische Effekte mit einer dynamisch-modulierten Farbtonwiedergabe
  • „Partielle Farbe“: Eine Farbe kann ausgewählt werden, die erhalten bleibt, während der Rest des Bildes in eine Schwarzweiß-Aufnahme umgewandelt wird
  • „High Key“: Für Aufnahmen mit heller Tonalität und subtilen Kontrasten
  • „Low Key“: Für Aufnahmen mit überwiegend dunklen Bildteilen und wenigen betonten Highlights
  • „Weichzeichner“: Zu den Rändern hin wird das Bild zunehmend unscharf dargestellt, um einen Weichzeichnungseffekt zu erzielen

Mit der X-A1 Kamera erhalten sie das FUJIFILM XC16-50mm Zoomobjektiv

FUJIFILM XC 16-50mm F3.5-5.6 OIS
FUJIFILM XC 16-50mm F3.5-5.6 OIS
Fujinon „XC16-50mm F3.5-5.6 OIS“ – Leichtes und schnelles Standard-Zoomobjektiv

Mit dem Fujinon „XC16-50mm F3.5-5.6 OIS“ erhalten sie ein kompaktes und leichtes Standard-Zoomobjektiv. Mit einem Brennweitenbereich von 16-50mm (24-76mm, äquivalent zu KB) bietet das neue Zoomobjektiv viel Flexibilität für unterschiedlichste Motivsituationen.

Das „XC16-50mm F3.5-5.6 OIS“ besteht aus zwölf Glaselementen in zehn Gruppen, einschließlich drei asphärischen Linsen und einer ED-Linse. Es verfügt über sieben Blendenlamellen, die eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung ergeben, und 17 Blendenstufen in 1/3 Blendenschritten, um den gewünschten Wert exakt einstellen zu können.Durch die Verwendung von leichten Objektivelementen und einem sehr präzisen Stellmotor arbeitet der Autofokus äußerst schnell. In Verbindung mit demleistungsfähigen optischen Bildstabilisator gewährleistet das Objektiv erstklassige Aufnahmen auch in schwierigen Motivsituationen.

Merkmale:
  • 12 Elemente in 10 Gruppen, 3 asphärische Linsen und 1 ED-Linse
  • Brennweitenbereich von F=16-50 mm (27 - 76 mm, analog Kleinbild)
  • Größte Blendenöffnung von F3.5-F5.6
  • Kleinste Blendenöffnung von F22
  • 7 Blendenlamellen (annähernd runde Blendenöffnung)
  • 17 Blendenschritte in 1/3 EV Stufen
  • Filterdurchmesser von 58 mm

* WiFi ist ein eingetragenes Warenzeichen der Wi-Fi Alliance.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

71 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nbk am 25. Dezember 2013
Stil: inkl. XC16-50mmFarbe: schwarz Verifizierter Kauf
Pros/Cons:

+ exzellente Bildqualität
+ ausgezeichnete Bedienbarkeit
+ recht schneller Autofokus bei Tageslicht
+ sehr gutes Schwenkdisplay
+ solides Gehäuse
+ flexibler Einbaublitz

- stellenweise träger AF bei schwachem Licht
- Rauschreduzierung dürfte stellenweise sanfter agieren
- Größe, Druckpunkt und Material einiger Knöpfe verbesserungswürdig

VORNEWEG:
Ich besitze ein relativ umfangreiches Kameraequipment und verwende momentan eine Nikon D7100. Zuletzt empfand ich zunehmend, dass ein solches System für die Street-Fotografie aufgrund des Gewichts und der Größe einfach unpraktisch ist. Zudem wollte ich mir die Mühe ersparen, alle Bilder im RAW Konverter bearbeiten zu müssen. Voraussetzung für die Neue war also: kompakt, leicht, möglichst gute Bildqualität (insbesondere gute JPEG Engine).

MATERIAL UND VERARBEITUNG:
Im Vorfeld war mir bereits klar, dass es im Preissegment um 500 Euro durchaus Kameras mit besserer Materialanmutung gibt. Die X-A1 sowie das Kit-Objektiv bestehen überwiegend aus Kunststoff.

Das Standard-Zoom hat eine sehr glatte Plastikoberfläche. Fokus- und Zoomring laufen recht präzise und nicht zu leichtgängig. Insgesamt reicht die Haptik nicht ganz an meine bisherigen Nikon- und Fremdobjektive heran. Allerdings ist das Fuji-Objektiv auch leichter als vergleichbare Optiken – ein für mich nicht unwichtiger Faktor.
Nimmt man die Kamera in die Hand, spürt man natürlich unmittelbar den Kunststoff. Dennoch macht sie einen ziemlich soliden Eindruck - auch die Verarbeitungsqualität ist gut.
Lesen Sie weiter... ›
15 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tom l. HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 5. Januar 2014
Stil: inkl. XC16-50mmFarbe: schwarz
Fuji wildert schon seit einiger Zeit sehr erfolgreich im Segment der spiegellosen, kurz Evil genannten Systemkameras. Vor einigen Wochen hatte ich die Möglichkeit die neue Nikon AW1 zu testen. Das Konzept ist topp, die Bildqualität war es nicht. Die Fuji AX-1 folgt ihr nun nach. Fuji hat nach der supergenialen X-Pro1, sowie der E1 und M1, nun die abgespeckte Variante ihrer kleinen Systemkameras auf den Markt geworfen. Bereits die E und M Varianten eilten ihrem Ruf voraus und sind geschätzte Kameramodelle im Reigen der spiegellosen Kameramodelle. Ich war gespannt was mich erwartet.

Wie schon erwähnt schließt die X-A1 die nach unten offene Lücke zu den Mittelklasse- und Semipromodellen. Die A1 Variante hat weder ein Metallgehäuse noch einen Hybridsucher. Ihr Kleid ist aus schnödem Kunststoff. Auch die retroeske Belederung hat Federn lassen müssen. Dabei wirkt das schlichte, schnörkellose Gehäuse nicht billig sondern eher spartanisch solide. Den Puristen wird’s gefallen. Trotzdem, die Haptik liegt nicht auf dem Niveau ihrer großen Schwester. Auch die Nikon One Serie oder Panasonics MFT Kameras erreicht sie haptisch nicht.
Gewichtsmässig ist sie leichter wie ihre Schwestern. Wen wunderts bei dieser Diät? Inklusive der ebenfalls aus „Plaste“ gefertigten Kitlinse(dazu später mehr) bringt die Kleine Fujifilm ein gutes Pfund auf die Waage. Das Bajonett der A1 ist aus Metall. Bei den Details fällt das Stativgewinde auf. Entgegen der Nikon AW1 ist das der Fuji in der optischen Achse. Was bei stativgestützten Aufnahmen durchaus hilfreich ist. Leider können dann weder Akku noch Speicherkarte gewechselt werden. Die Versorgungsklappen sind im klassenüblichen Rahmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus_Moers am 18. April 2014
Stil: inkl. XC16-50mm und 50-230mmFarbe: schwarz Verifizierter Kauf
So,

vielleicht mal ein kleines persönliches Fazit zur X-A1. Gemessen an dem Preis von 499 Euro für das Doppelzoom muss man ihr ein gutes Zeugnis ausstellen.

Besonders (und das wird von vielen kritisiert) die Haptik gefällt. Für mich passt alles, die Wertigkeit ist tadellos. Nix wirkt billig. Klare Sache.

Ergonomie ist traditionell und zeitgemäß. Sowohl für die Menüführung als auch für die äußeren Bedienelemente. Als Nicht-Fujianer muss man sich nur kurz orientieren, dann funktioniert alles recht einfach.

Funktional ist man nicht unbedingt auf der Höhe der Zeit. USB-Anschluss und WLAN könnten einfacher und praktikabler gestaltet werden. Aber gut, hier liegt nicht die eigentliche Priorität.

Die Bildqualität mit den Doppelzooms besitzen schon höhere Prioritäten. Das 16-50mm Kitzoom ist nicht knackscharf in 1:1 (100 Ansicht). Dafür sind 16 mm Weitwinkel eine Wohltat gegenüber vielen anderen Kitzooms.

Positiv überrascht bin ich von dem langen Zoom. Das kann tatsächlich knackscharf, wenn alles passt. Es ist das eigentliche Highlight des Doppelzoom-Kits. Und spätestens jetzt muss man sagen. Klasse Kamera. Auch wenn der Autofokus nicht so mein Ding ist. Er braucht einfach zu lange. Viele Momentaufnahme entgehen einem. Leider. Tips und Tricks hin oder her.

Das ganze Bild wird leider nur noch durch die teueren und wenigen Linsen getrübt. Insgesamt Daumen hoch. :top:

Randanmerkung: Habe heute zum ersten Male die Olympus O-MD 10 gesehen und gehalten. Eckig, kantig und gar kein Handschmeichler. Autofokus ist eine Rakete. Die Fuji fühlt sich definitiv besser an. Ein nicht unwichtiger Fakt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Farbe: rot | Stil: inkl. XC16-50mm