EUR 459,00 + EUR 4,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von SunshineTronic
Hinzufügen
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Andere Verkäufer auf Amazon
Möchten Sie verkaufen?

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fujifilm X-E1 Kompakte Systemkamera (16 Megapixel APS-C CMOS Sensor, 7,1 cm (2,8 Zoll) Display, Full HD, HDMI) nur Gehäuse silber

von Fujifilm

Unverb. Preisempf.: EUR 529,00
Preis: EUR 459,00
Sie sparen: EUR 70,00 (13%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch SunshineTronic. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 neu ab EUR 429,00 6 gebraucht ab EUR 299,00
silber
Gehäuse
  • 16 Megapixel Fujifilm APS-C X-Trans CMOS Sensor
  • OLED Farbsucher mit 2.360.000 Pixel, Kontrastverhältnis 1: 5.000, Bildfeld ca. 100%
  • Fujifilm X-Bajonett
  • 7,1 cm (2,8 Zoll) TFT Farb LCD mit 460.000 Pixel, Bildfeld ca. 100%
  • Lieferumfang: Fujifilm XE-1 black;Lithium-Ionen Akku NP-W126;Akku Ladegerät BC-W126;Schultergurt;USB-Kabel;Gehäusedeckel;CD-Rom;Bedienungsanleitung

Wird oft zusammen gekauft

Fujifilm X-E1 Kompakte Systemkamera (16 Megapixel APS-C CMOS Sensor, 7,1 cm (2,8 Zoll) Display, Full HD, HDMI) nur Gehäuse silber + Bundlestar * Akku für Fujifilm NP-W126 mit Infochip (1100mAh neueste Generation 100% kompatibel!) zu Fujifilm FinePix HS50EXR HS30EXR HS33EX X-T1 X-Pro1 X-E1 X-E2 X-A1 X-M1
Preis für beide: EUR 472,90

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

Farbe: silber | Stil: Gehäuse
  • Sie suchen Informationen rund um das Thema Kompaktkameras? In unserem Ratgeber finden Sie nützliche Informationen rund um digitale Kompaktkameras.

  • Sofort sparen: beim gemeinsamen Kauf von Adobe Elements 12 oder Photoshop Lightroom 5 mit einem Computer oder einer Kamera. Die Aktion gilt nur für Angebote von Amazon selbst und nicht für Angebote von Drittanbietern (z.B. Marketplace). Diese Aktion gilt ausschließlich für die www.amazon.de Website. Hier geht's zur Aktion.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.


Produktinformation

Farbe: silber | Stil: Gehäuse
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 13,9 x 81,8 cm ; 299 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 980 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: P10NC09260A
  • ASIN: B009K043UO
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 17. September 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.859 in Kamera & Foto (Siehe Top 100 in Kamera & Foto)

Auszeichnungen

Farbe: silber | Stil: Gehäuse
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian on 23. September 2013
Stil: KitFarbe: schwarz Verifizierter Kauf
Ich beschäftige mich erst seit gut einem Jahr mit der Fotografie intensiver. Auf der Such nach "meiner" Kamera kam ich von Sony SLT Alpha Modellen hin zu Canon DSLR. Die SLR/DSLR waren mir zu sperrig, für mein bevorzugtes EInsatzgebiet Streetphotography zu auffällig und abschreckend - es war für mich immer recht viel Aufwand die DSLR mitzunehmen, daher blieb sie meistens daheim. Also musste eine Systemkamera ins Haus.

Die Wahl fiel auf eine Sony NEX6, ich fotografiere gerne mit Sucher. Die Nex ist klasse, gut verarbeitet, tolle Größe, guter und schneller Autofokus - die E-Mount Objektive sind meines Erachtens nicht so toll, ich hatte immer das Gefühl von Plastik und fehlender Schärfe bei der Abbildung. Und die passenden Zeiss Objektive sind preislich eine echte Ansage!

Über die XE-1 habe ich in Foren jede Menge gelesen, sehr oft in Fachgeschäften ausprobiert - es war eine Hass-Liebe auf den ersten Blick.

Ihr bloßes Design, die Kompromißlosigkeit bei der Verarbeitung, die Haptik - schon rein äußerlich fand ich sie immer sexy.

Die Bedienung ist übersichtlich, einfach, simpel, geradezu profan und minimalistisch. Die Blende am Objektivrad, die Zeit und Belichtungskorrektur oben neben dem Auslöser, die Möglichkeit die ISO auf Auto mit Begrenzung laufen zu lassen, der bisher beste Auto WB den ich benutzt habe - einfach klasse.

Und dann noch die Optiken von Fuji dazu.....schon das 18-55mm reicht mir als Einsteiger/Genussfotografierer für 99% aller Fotosituationen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
172 von 189 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Wagner on 2. November 2012
Stil: GehäuseFarbe: schwarz Verifizierter Kauf
Habe die Kamera in den letzten Tagen zusammen mit der 35mm Linse genutzt, und bin schlicht weg begeistert. Die meisten Fotos habe ich in Innenräumen bzw. bei Dämmerung/ Dunkelheit - ISO bis 6400 - geschossen. Die Bildqualität -Rauscharmut, Detailwiedergabe, Weißabgleich, Belichtung, Farbwiedergabe - ist fantastisch. Und das ohne RAW Nachbearbeitung, sondern direkt in JPEG Format aus der Kamera.

Ich fotografierte (überwiegend statische Motive, Straßen Szenen) davor mit Nikon APS-C Kameras (D5000, D5100, D3200) und durchaus "guten" Objektiven wie z.B. das Nikon 24-120 F4 bzw. Nikon AF-S 1.4 50/G. Solche Bilder wie mit dem X-Trans Sensor der X-E1 sind mir selten bis gar nicht gelungen. Selbst ISO 6400 bei X-E1 ist brauchbar, bei Nikon (bzw. Sony bei D3200) APS-C Sensor vollkommen für die "Tonne".

Natürlich hat man bei der X-E1 langsameres Auto Focus, geringere Videofunktionalität als bei den o.g. Nikons. Auch das Display an der Rückseite ist kleiner und nicht so hoch auflösend. Der Akku hält deutlich kürzer. Der elektronische Sucher ist bei Tageslicht, Innenräumen, Dämmerung sehr gut, kaum Verzögerung, Rauschen etc. Bei Nachtaufnahmen allerdings ein deutliches Rauschen. Die Reduzierung/ Erhöhung der Blitzleistung ist leider sehr gut im Menü versteckt, keine Direkttaste. Selbstauslöser nur für eine Aufnahme einstellbar. Auch die jetzige Auswahl der Linsen ist sehr gering. Das Nutzen des RAW Formats ist zurzeit nicht wirklich optimal umgesetzt (mittlerweile deutlich besser geworden, siehe Update 05.04.2013 weiter unten). Auch nicht, bzw. gerade nicht von der Firma Adobe. Der mitgelieferte RAW Konverter ist suboptimal, was Handhabung anbelangt.
Lesen Sie weiter... ›
41 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
76 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Christian Egger on 29. November 2012
Stil: GehäuseFarbe: silber
1.Allgemeines: Grund für die Anschaffung war die Tatsache, dass die Fotoausbeute meiner lieben Frau bei einer Trekkingtour mager ausfiel, weil sie mit einer Kompaktkamera ohne Sucher nicht zurechtkam. Sie konnte am Display sehr oft nichts erkennen. Es musste also eine Sucherkamera her, wobei ihr die XE-1 mit seinem tollen LCD-Sucher auf Anhieb gefiel. Den nicht gerade geringen Kaufpreis konnten wir im Rahmen des Umstiegs von Nikon(D700,D40, mehrere Objektive) auf eine Systemkamera (Olympus OM-D)weitgehend kompensieren. Zum Kitobjektiv (18-55) kam noch das ausgezeichnete 35mm Objektiv dazu, mit dem Fujifilm in den Systemkameramarkt einstieg.
2.Bauweise: Die Kamera macht einen ungewöhnlich soliden Eindruck. Sie ist nur wenig größer als meine Olympus OM-D, das Gewicht ist vom Objektiv abhängig, grundsätzlich aber nicht spürbar höher.
3.Bedienung: Es gibt keine Kamera, die mich in der Bedienung so überzeugt hat wie die X-E1. Wir brauchen für unsere Outdooraktivitäten erstens eine Kamera, die sich gut halten lässt und bei der man nicht Gefahr läuft wichtige Parameter unabsichtlich zu verstellen. Was das unabsichtliche Verstellen betrifft ist man auf der sicheren Seite. Was die Griffigkeit betrifft so lässt schon das Angebot eines Original-Zusatzhandgriffes (€ 60.-) darauf schließen, das selbst Fuji hier Verbesserungsmöglichkeiten sieht. Wenn man sich aber an den etwas störenden Objektiventriegelungsknopf gewöhnt hat, dann ist aber auch das kein Problem. Zweites brauche ich ein Gerät, bei dem ich möglichst nicht ins Menü muss. Bei der X-E1 brauche ich bei Blende- , Verschlusszeit und Belichtungskompensation kein Menü !
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen