Elektronik Geschenkefinder
3 gebraucht ab EUR 99,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

FujiFilm FinePix F40fd Digitalkamera (8 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display)

von Fujifilm

Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 99,00
  • 8,3 Millionen Pixel, 3,0-fach optische Zoom
  • Co-Prozessor für Gesichtserkennung
  • ISO 2000 Empfindlichkeit bei voller Auflösung (ISO 2000 ist nur im Modus Motivschärfe und Umgebungslicht verfügbar)
  • VGA Video-Modus für bis zu 30 Aufnahmen pro Sekunde mit Ton
  • Lieferumfang: Kamera, Li-Ionen-Akku NP-70, Akkuladegerät BC-70, Handschlaufe, USB-Kabel, A/V-Kabel, CD-ROM, Bedienungsanleitung

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Informationen rund um das Thema Kompaktkameras? In unserem Ratgeber finden Sie nützliche Informationen rund um digitale Kompaktkameras.

  • Sofort sparen: beim gemeinsamen Kauf von Adobe Elements 13 oder Photoshop Lightroom 5 mit einem Computer oder einer Kamera. Hier geht's zur Adobe-Aktion. Die Aktion gilt nur für Angebote von Amazon selbst und nicht für Angebote von Drittanbietern (z.B. Marketplace). Diese Aktion gilt ausschließlich für die www.amazon.de Website.
    Wie Sie bis zu 30 Tage nach dem Kauf eines Computers oder einer Kamera 10 EUR auf Adobe Produkte sparen können erfahren Sie hier.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 2,3 x 9,6 x 5,9 cm ; 181 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 3,5 Kg
  • Modellnummer: FinePix F40fd Silver
  • ASIN: B000O57OWI
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 26. März 2007
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.200 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Produktbeschreibungen

Die FinePix F40fd erweitert die Serie der FinePix Digitalkameras mit Gesichtserkennung. Ein entsprechender Modus steht auch in den Modellen FinPix F31fd sowie S6500fd zur Verfügung. Als die FinePix S6500fd im Juli 2006 auf den Markt kam, war Fujifilm das erste Unternehmen, das digitale Kameras mit einer Hardware basierten Gesichtserkennungstechnologie anbieten konnte. Da in diesem Fall die Technik in einem separaten Co-Prozessor integriert ist, handelte es sich mit nur minimalen 0,05 Sekunden um die schnellste Gesichtserkennung der Welt.

Die FinePix F40fd erscheint in schlankem Design, bietet einen 8,3 Megapixel Super CCD Sensor von Fujifilm, ein dreifaches optisches Zoomobjektiv und einen 2,5 Zoll LCD-Monitor. Ihre besonderen Stärken zeigt die Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen: dann sorgen die 2000 ISO bei voller Auflösung sowie der "Intelligente Blitz" für natürliche Bilder wie man sie gern sieht und anderen zeigt - ohne überstrahlte oder unterbelichtete Gesichter, die man nicht erkennen kann.

Modus für Gesichtserkennung für gute Portraits
Der Modus für Gesichtserkennung ist bei Fujifilm ein Teil der Hardware und erkennt bis zu zehn Gesichter in nur 0,05 Sekunden; dabei werden Bildschärfe und Belichtung optimiert. Die automatische Gesichtserkennung macht es dem Fotografen besonders einfach, Fotos gut zu gestalten: Es ist nicht erforderlich, die Kamera manuell auf Gesichter einzustellen - ein einfaches Drücken auf den entsprechenden Knopf für Gesichtserkennung ist schon alles. Im Wiedergabe-Modus kann dieser Modus dazu genutzt werden, die Gesichter vergrößert zu betrachten oder als Portrait auszuschneiden.

Real Photo Technology und Intelligenter Blitz
Mit dem Super CCD HR der sechsten Generation und dem RP (Real Photo) Prozessor II - beides Entwicklungen von Fujifilm - bietet die FinePix F40fd eine Empfindlichkeit von bis zu 2000 ISO bei voller Auflösung von 8,3 Megapixel. Durch diese hohe Empfindlichkeit erhält der Fotograf scharfe, natürliche und detailreiche Aufnahmen, selbst bei Nacht oder bei sich schnell bewegenden Motiven.

Der "Intelligente Blitz" erkennt die Entfernung zum Motiv und passt die Blitzleistung und die ISO-Empfindlichkeit entsprechend an. In Kombination mit der Gesichtserkennung stellt der Intelligente Blitz die Blitzleistung so ein, dass die Hauttöne optimal aufgenommen werden.

Beschichteter 2,5 Zoll Monitor, verbesserte Menüführung
Die FinePix F40fd verfügt über einen verbesserten 2,5 Zoll LCD-Bildschirm. Dieser ist mit dem Fujifilm WV (Wideview) Film beschichtet, durch den der Blickwinkel im Vergleich zur FinePix F31fd um bis zu 25 Grad erweitert wird. Die Kamera ist mit nur 23,3 Millimeter sehr flach, bietet ein neues Design in der Anordnung der Bedienelemente und ein neues Einstellrad für die unterschiedlichen Modi.

Die verbesserte Menüführung macht es besonders einfach, sich mit der Bedienung der Kamera zurecht zu finden: Pop-up-Erklärungen leiten den Bediener zum passenden Modus und zur korrekten Einstellung.

Die Kamera ist ergänzend zur xD-Picture Card auch für Secure Digital (SD) Karten kompatibel.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eule am 17. November 2007
Verifizierter Kauf
Die letzten Aufnahmen auf einer Sportveranstaltung waren mit der betagten Fuji 2600 Zoom eine Zumutung. Nun habe ich mich schon etwas länger nach einer aktuellen Kamera umgesehen. Natürlich wäre eine F31fd "die" Kamera gewesen. Leider wird Sie nicht mehr gebaut. Alternativen waren Ixus 75, F47fd oder gar F50fd. Die technischen Daten (CCD) sprache gegen eine Ixus. Nun zur F50fd. Ob die bessere Gesichtserkennung und Bildstabilisator den Pixelwahn wirklich kompensieren? Verschiedene Test sagen ja, der Preis sagte mir nein. Weiter, nun die F47fd, Brauche ich Blenden oder Zeitautomatik? Inzwischen nicht mehr. Kamera einschalten, Auslöser drücken und gut muß es sein. Also noch mal 1MP gespart.
Also viel der Hammer bei der F40fd. Die Kamera macht einen soliden Eindruck. Akku laden und während der Zeit die Schlaufe einfriemeln. Wer hat sich das nur ausgedacht? Okay, nach knapp 2h Speicherkarte und Akku rein, Kamera einschalten und sofort kann es losgehen.
Das Display, sehr gut. Menüführung, einfach und intuitiv. Fokussieren und auslösen, klappt. Erster Eindruck der Bilder, gut.
Nun war bei schlechter Beleuchtung das Bildrauchen doch nicht unerheblich, die automatischen ISO-Einstellungen sind einfach zu hoch.
Also manuell auf 400 begrenzen, die Serie noch einmal und diesmal war kein störendes Bildrauchen mehr zu erkennen.
Die weiteren Automatikprogramme sind bestimmt hilfreich, alle konnte ich noch nicht testen. Aber mit der Grundeinstellung gelingen sehr gute Fotos. Farbe, Kontrast und Schärfe, alles paßt.
Für diejenigen, die mit manuelle Einstellungen, noch mehr aus dem guten CCD herausholen wollen, ist es bestimmt nicht das richtige Gerät. Aber alle, die ein einfache Kamera suchen sind hier bestens bedient. Genau für diese Klientel ist die F40fd gebaut, nicht für den (Semi) Profi.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist unübertroffen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias H. HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. September 2007
Auf meiner Suche nach einer Kamera mit sehr guter Bildqualität und Bildschärfe, hatte ich nach mehreren
Entäuschungen die Hoffnung schon aufgegeben etwas brauchbares zu finden.

Ich hatte mich zu sehr an Rezessionen orientiert und die vermeintlichen Top-Kameras, die ich getestet hatte,
waren für mich nur ein Flop (siehe meine anderen Rezessionen).

Nach einer fachmännischen Empfehlung bin ich auf die Finepix F40fd gestossen.

Kurz und gut, hier meine Erfahrungen:

Das Wichtigste zuerst; die Bildqualität ist super, vor allem die Bildschärfe ist einwandfrei.
Die Kamera macht einen qualitativ sehr guten Eindruck.
Das Display wirkt recht groß und hat eine sehr gute Auflösung (damit lässt sich die Schärfe der Aufnahmen
realistisch beurteilen).
Die Kamera ist recht klein (sieht auf Produktfotos größer aus), sie lässt sich ohne Probleme in die Hosentasche stecken.
Sehr kurze Einschaltzeit und wirklich sehr kurze Auslöseverzögerung.
Der Akku hält sehr lange (200 Fotos und immer noch volle Anzeige).
Es gibt zwar objektiv keine manuellen Einstellungen für Blende und Zeit aber durch die vielen Motiv-Programme
ist eigentlich für jede Situation etwas dabei.
Die Makrofunktion ist sehr gut und durch die Position des Blitzes und die geringe Größe des Objektives gibt es
kaum Schattenbildung bei geringer Entfernung.

Etwas weniger gut; die Lichtempfindlichkeit leidet beim Zoomen spürbar.
Der Automatik-Modus ist nicht ganz optimal (wählt zu schnell höhere ISO-Werte), z.B. springt er abends bei Innenaufnahmen
mit Blitz auf 800 ISO obwohl die Bilder mit 200 ISO noch einwandfrei werden.

Fazit: Top-Kamera (vor allem für den Preis), ich habe sie mir gekauft und kann sie nur weiterempfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Henry am 22. Februar 2008
Ich besitze die F40fd seit ca. 4 Wochen. Ich habe sie draußen und drinnen unter verschiedenen Lichtbedingungen getestet, und bin insgesamt sehr zufrieden. Draußen, unter guten Lichtverhältnissen ist die Kamera ein Selbstgänger. Im Automatikmodus, oder mir den entsprechenden Motivprogrammen macht sie ganz tolle, scharfe Fotos mit schönen Farben. Sie ist sehr schnell betriebsbereit und löst schnell aus. Unter schlechten Lichtverhältnissen muss man sich allerdings mit der Kamera beschäftigen. Wie hier schon mehrfach beschrieben, geht sie dann mit einer sehr hohen ISO-Zahl ran. Das kann zu Bildrauschen führen. Ich wechsele dann in den manuellen Modus. Hier kann man einen Automatik-Modus wählen, der die ISO-Einstellung nach oben auf 400 begrenzt. In diesem Modus macht die Kamera durchweg auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder. Toll finde ich auch die Funktion, bei der man mit einmal Auslösen je ein Bild mit und ein Bild ohne Blitz machen kann, und dann das schlechtere wieder löschen kann. Entgegen meiner Erwartung sind die Motivprogramme durchweg sehr brauchbar. Was das Display angeht, gibt es sicher größere, aber nicht in dieser Preislage. Die Bedienung hat man nach kurzer Zeit drauf, und: Es gibt eine gedruckte, und überwiegend verständliche Bedienungsanleitung. Ich finde das wichtiger als das ein oder andere verspielte feature anderer Kameras. Mein Fazit: Wer eine Kamera mit guter Bedienung, tollen Fotos, kompakten Ausmaßen und gutem Preis-/Leistungsverhältnis sucht,und bereit ist, sich ein wenig mit den Möglichkeiten der Kamera zu beschäftigen, kann sich die Kamera bedenkenlos kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen