Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,89
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Fuel to the Fire Ltd.Edition [Limited Edition]

Victory Audio CD
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 11,72
Jetzt: EUR 11,68 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 9,89 bei Amazon Musik-Downloads.


Wird oft zusammen gekauft

Fuel to the Fire Ltd.Edition + Instinct
Preis für beide: EUR 23,55

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Instinct EUR 11,87

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (1. Juli 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Wacken Records (SPV)
  • ASIN: B001BER6WO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 222.199 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Standing Like A Rock
2. Don't Tell No Lies
3. Take The Pace
4. Running Scared
5. Temples Of Gold
6. Rock The Neighbours
7. I Felt It Coming
8. Backseat Rider
9. Rock 'N' Roll Kids
10. Rebel Ready
11. On The Lose
12. Check's In The Mail
13. So They Run

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Victory Klassiker neu aufgenommen 18. Dezember 2005
Von Red
Format:Audio CD
Eine der wichtigsten Hard'n'Heavy Bands aus Deutschland waren in den 80er und Anfang 90er Jahren die Hannoveraner Victory. Auch wenn sie etwas im Schatten von Accept und den Scorpions standen, so hatten auch Victory im Ausland Erfolge zu verzeichnen. Nach dem 1996 erschienen Album „Voiceprint“ ging die Band auseinander und es wurde recht still um Victory bis die Band im Jahre 2003 ihr Comeback Instinct veröffentlichte. Jetzt gibt es das neue Werk mit dem Titel „Fuel To The Fire“ und das ist so neu gar nicht.Als das Album „Instinct” erschien war ich schwer überrascht. Einmal weil es recht gut geworden ist, darauf einige Songs sind die zu den besten zählt die Victory jemals aufgenommen haben und dann, weil Charlie Huhn wieder dabei war. Charlie Huhn war der Victory Shouter vom selbstbetitelten Debütalbum (1985) bis zum Album „Hungry Hearts“ (1987). Das 1989 erschienene Album „Culture Killed The Native“ wurde dann mit Fernando Garcia aufgenommen, der dann den Posten des Sängers bis 1996 inne hatte. Auf dem neuen Album „Fuel The Flames“ gibt es erneut einen Sängerwechsel. Jioti Parcharidis heißt der Mann und war vorher bei der Melodic Metal Band Human Fortress. Das Album bestht aus alten Victory Songs, ist aber kein richtiges Best Of Album. Ähnlich wie es Saxon auf ihrem Album „Heavy Metal Thunder“ taten, haben Victory alle Songs auf diesem Album neu eingespielt.
Der erste Titel „Standing Like A Rock“ („Temples Of Gold“ 1990) ist fast genauso eingespielt wie das Original, allerdings passte die Stimme von Fernando Garcia etwas besser zu diesem Song.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Werner G.
Format:Audio CD
Das 'alte Lied' (wie zutreffend!), dass in 95% der Fälle ein Original besser als ein (Eigen-) Cover sei, wollen wir hier nicht sonderlich aufblasen, denn das entspricht ohnehin einem Naturgesetz. Hannovers einstige Stadion Rock Institution, welche seit über zwanzig Jahren - lediglich in den End Neunzigern wurde die Band auf Eis gelegt - im Musik Business durchaus erfolgreich, kann auf mehrere - auch dank ihrer exzellenten Frontmänner - hochkarätige Hardrockalben, man denke nur an "Don't Get Mad - Get Even" ('86) oder "Culture Killed The Native" ('89) stolz zurück blicken und machte es nun einigen Kollegenschaften gleich, sämtliche 'good old Classics' auszugraben und in ein modernes Soundgewand zu verpflanzen.

Damit nicht genug: Mit Human Fortress Röhre Jioti Parcharidis wurde ein neuer Sänger ins Boot geholt, der mitunter stimmliche Ähnlichkeiten mit Ex- Victory Sirene Fernando Garcia zeigt, parallel dazu aber ausreichend eigene Merkmale mitbringt und die teils umarrangierten Gassenhauer (hört euch z. B. das jetzt wesentlich schnellere "Don't Tell No Lies" an) gebührend einträllerte - in Punkto Charisma bleibt der Grieche im Vergleich zu seinen großartigen Vorgängern bisweilen in der zweiten Startreihe.

Produktionstechnisch ist es sowieso 'a g'mahnte Wies'n': die beiden Kreativköpfe und Gitarristen Herman Frank und Tommy Newton sind ihres Zeichen auch als routinierte Toningenieure bekannt, vor allem letzterer konnte sich für Bands wie Helloween, Conception oder neuerdings Redemption auszeichnen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von S., Maik
Format:Audio CD
Erst mal als vorab als Klarstellung: Dieses Album wird allzu oft unterbewertet, es verdient deutlich mehr Anerkennung ! Ich bin auf diese Scheibe durch
Victory's Abschiedsalbum "Don't Talk Science", welches übrigens ein absolutes Brett ist, aufmerksam geworden. Ich habe seit den 90er die Victory Best-of-CD "Rock'n'Roll-Kids Forever" und kenne daher etliche der hier druckvoll und frisch neu eingespielten Songs. Die Band hat hier echt ganze
Arbeit geleistet, der neue Sänger ist saustark, die Songs kommen sehr druckvoll und frisch aus den Boxen und wurden sehr gut ins neue Jahrtausend transportiert. Ich kann mich dem Vor-Rezensenten, der die Scheibe maßlos verreisst, überhaupt nicht anschließen, er hat schlichtweg keine Ahnung,
wahrscheinlich hat er persönlich etwas gegen die Band. Ich bin selber Musiker (Drums/Gitarre/Bass) und denke, ich kann die Situation etwas differenzierter einschätzen. So eine Neueinspielung wie diese muss man erst mal hinkriegen.

Ich will hier gar keine vielen Worte verlieren, die CD läuft bei mir seit dem ich sie erhalten habe ständig, hier soll sich jeder mal selbst sein
(bitte objektives) Urteil bilden und auch gleich das Abschiedsalbum (welches noch einen Zacken besser ist !) anhören.

Die 5 Sterne vergebe ich aus 2 Gründen: 1. ist das Album diese Wert (mindestens 4 !) und 2. möchte ich bewusst den Wertungsschnitt von 2,5 anheben, dies verdient das Album in jedem Fall.

Also, lasst euch nicht beirren, die neueingespielten Songs kommen echt gut rüber, daher lohnt sich das Antesten ! !
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar