EUR 19,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Fußball Trainings Revolution Broschiert – 12. März 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 5,09
49 neu ab EUR 19,90 3 gebraucht ab EUR 5,09

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Fußball Trainings Revolution + Spielsysteme im Fußball: Training der Formationen + Turbo-Lernfußball - Eine innovative Trainingsmethode für den Jugendfußball
Preis für alle drei: EUR 47,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 168 Seiten
  • Verlag: egoth Verlag GmbH; Auflage: 1. (12. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3902480785
  • ISBN-13: 978-3902480781
  • Größe und/oder Gewicht: 19,3 x 1,5 x 26 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 398.417 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Eduard Holzer wurde 1956 in Schönberg am Kamp (Österreich) geboren und spielte von Kindesbeinen an Fußball, später Tischtennis sowie Tennis und war kurzzeitig auch im leichtathletischen Sprint wettkampfmäßig aktiv. Er unterrichtet seit 30 Jahren in einer öffentlichen Schule Sport, Psychologie und Philosophie. Ab 1985 begann Holzer mit Studien über Bewegungslehre, Trainingsoptimierung und interdisziplinäre Forschung; er publiziert im allgemeinwissenschaftlichen, sporttheoretischen und -praktischen Bereich. 2012 wurde der von Holzer jahrelang betreute Günther Matzinger bei den Paralympics in London Doppelolympiasieger über 400m und 800m und schaffte hier einen Weltrekord.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mago am 23. April 2014
Format: Broschiert
das man trainieren muss um besser zu werden, sollte jedem klar sein. Das im durchschnittlichen Fußballtraining zu wenig auf das Tor geschossen wird auch. Das die Technik ein entscheidendes Element im Fußballspiel ist, sollte spätestens seit Barcelonas Siegeszug bekannt sein. Rumpeln und Remplen ist vorbei - Keine Neuigkeit.

Ich erwarte mir mehr von einem Buch, dass den Namen "Revolution" benutzt. Keine anständige Argumentation, unzureichende und vorallem veraltete Literatur für eine wissenschaftliche Arbeit. Der Autor zitiert größtenteils sich selbst und nutzt dabei Werke die aus den 90er Jahren sind. Revolutionär? Nun ja.

Auch sind mangelnde Übungsbeispiele enthalten. Zwar weißt der Autor darauf hin, dass bspw. 30 Torschüsse in der Woche zu wenig seien um die Schusspräzision zu verbessern, er gibt aber keine näheren (Verbesserungs-)Hinweise dazu. AUch weißt er auf die Bedeutung des Techniktrainings hin, ja das ist in Deutschland immer noch nicht umfangreich genug, doch sind seine beschriebenen Übungen, entschuldigen Sie das Wort, "lächerlich". Jonglieren im langsamen Tempo, Jonglieren im zügigen Tempo, Jonglieren durch Hütchen parcour und jetzt ganz wichtig und spielnah "Jonglieren beim Treppensteigen" - AHA. Macht ganz viel Spaß und unglaublich spielnah. Auch wird das Jonglieren mit einer Wand empfohlen.

Zum Thema Schusstechnik wird dann sogar auf den "Spitzstoß" verwiesen, der nicht übermäßig trainiert werden sollte. Wow, ich hoffe das Trainer jetzt nicht anfangen die "Notschusstechnik" in ihr Training zu integrieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
Dieses Buch ist vor allem eines nicht: Revolutionär. Es ist sogar das genaue Gegenteil, weil es nicht althergebrachte Trainingsansätze kritisiert, sondern neue. Darüber hinaus weist das Buch zahlreiche fachliche Mängel auf.

Zunächst wird lediglich das Training von konditionellen und technischen Aspekten thematisiert (namentlich: Sprintschnelligkeit, Schusspräzision, Schussschärfe). Wie man taktische Inhalte vermittelt, erfährt man gar nicht. Dabei zeigt sich in der heutigen Trainingspraxis, dass Technik und Taktik nicht losgelöst von einander trainiert werden können, wenn man eine dauerhafte Verbesserung erzielen will. Gerade der von Louis van Gaal, Thomas Tuchel und Jose Mourinho verfolgte ganzheitliche Ansatz in Form der sogenannten "tactical Periodization" ist nach heutigen (wissenschaftlichen) Erkenntnissen der beste Weg, um sämtliche Aspekte von Technik, Taktik und sogar Kondition möglichst simultan und praxisnah zu schulen. Dies erreicht man am besten mit Spielformen. Im vorliegenden Buch findet sich jedoch keine einzige Spielform.

Der Technikteil an sich ist ebenfalls völlig überholt. Die differenzielle Lehrmethode, die seit 1999 zunehmend an Bedeutung gewinnt und sogar in der Sprachlehre Anwendung findet, wird vom Autor kritisiert und abgelehnt. Während Holzer für eine hohe Wiederholungszahl im Techniktraining eintritt (sog. "Einschleifen"), haben zahlreiche Studien belegt, dass eine Variation der Bewegungsabläufe zur Erzeugung von "Schwankungen" einen stärkeren Lerneffekt auf die Technik hat. Frieder Beck lieferte 2008 sogar eine Neurowissenschaftliche Erklärung für den Erfolg dieser Methode ("Sportmotorik und Gehirn").
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Im Buch werden oft Bewegungen/Übungen beim Tennis und beim Fußball verglichen. Fußball ist jedoch mehr, als nur den Ball hochhalten oder auf's Tor zu schießen. Zwei bis drei neue Ideen werde ich im Training einer Herrenmannschaft umsetzen, viel mehr gibt das Buch jedoch nicht her.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von karin am 14. Mai 2013
Format: Broschiert
Es gibt ja schon einige Fußball-Trainingsbücher mit all den klassischen Inhalten zu Technik und Taktik, doch an dieser Stelle muss schon klar betont werden: Holzers Buch ist anders. Sicher, auch in der „Fußball-Trainingsrevolution“ finden sich die obligaten Kapitel, in denen es um Ballbehandlung, Schusstraining usw. geht, und es finden sich Abschnitte, in denen über allgemeines Kraft- und Schnellkrafttraining gesprochen wird. Und doch geht das Buch des Österreichers viel, viel tiefer. Eduard Holzers Ansatz zu diesem Werk ist ein provokanter. Er ist nämlich der Überzeugung, dass vieles im aktuellen Fußballtraining falsch läuft und nennt Missstände beim Namen. Wieso ist es sogar Weltstar unmöglich, aus einer gewissen Entfernt, mit einer gewissen Lauf-Geschwindigkeit, regelmäßig ins Tor zu treffen? lautet nur eine seiner Fragen, auf die er Antworten sucht und findet. Holzer polemisiert nämlich nicht, sondern beschreibt konstruktiv, wie es im Training anders gemacht gehörte. Insofern handelt es sich bei diesem Buch tatsächlich um eine „Revolution“ – weil es eingetretene Pfade verlässt und zu einer Bewusstseinserweiterung führt. Wer im Fußballtraining weiterkommen will, muss dieses Buch lesen. Daran führt kein Weg vorbei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen