summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Frucht der Sünde: Ein Merrily-Watkins-Krimi und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Frucht der Sünde: Ei... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Frucht der Sünde: Ein Merrily-Watkins-Krimi Taschenbuch – 2. Mai 2009

36 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 0,24
59 neu ab EUR 9,95 59 gebraucht ab EUR 0,24

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Frucht der Sünde: Ein Merrily-Watkins-Krimi + Mittwinternacht: Ein Merrily-Watkins-Krimi + Die fünfte Kirche: Ein Merrily-Watkins-Mystery
Preis für alle drei: EUR 29,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [264kb PDF]
  • Taschenbuch: 608 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 1. (2. Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499249057
  • ISBN-13: 978-3499249051
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 125.413 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

„Frucht der Sünde“ ist der erste Band einer Serie, die in der Heimat des Autors bereits eine riesige und ständig wachsende Fan-Gemeinde gefunden hat. In Großbritannien sind bisher zehn Bände erschienen; nun kommt Merrily Watkins auch zu uns. Die englische Presse überschlägt sich vor Lobesworten, und das ist auch kein Wunder, steht Phil Rickmans Serie doch ohne Vorbild da: So beschaulich die Szenerie, so brutal schlägt das Verbrechen auch im ländlichen Herefordshire zu. Und ob dabei alles mit rechten Dingen zugeht, kann eine Pfarrerin vielleicht am besten klären...

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Phil Rickman, geboren in Lancashire, ist ein englischer Autor und Radiomoderator. Zu seinen Werken gehören auch bemerkenswert erfolgreiche Spannungsromane, die er unter dem Pseudonym Will Kingdom verfasst. Seit Ende der neunziger Jahre schreibt er an seiner Krimireihe um Merrily Watkins, die in England seit langem Kult-Status genießt. «Erstklassige Thriller mit dem besonderen Etwas», heißt es im «Guardian», und der «Spectator» urteilt knapp: «Eine der besten Krimiserien überhaupt».

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Weber am 18. Juli 2009
Format: Taschenbuch
Mit großem Interesse habe ich in der DB-Zeitschrift auf der Fahrt nach Berlin das Interview mit dem Autor Phil Rickman gelesen. Eine alleinerziehende, verwitwete und Kette rauchende sowie häufig fluchende anglikanische junge Pfarrerin, die Morde mit einem Schuss Übersinnlichem aufklärt - wie cool ist das denn? Also, gleich am Bahnhof in Berlin das Buch besorgt und angefangen zu lesen.

Und mit Spannung erwartet, dass dann auch etwas passiert... doch - diese Erwartung wird leider enttäuscht. Der Autor ergeht sich in einer sehr präzisen und interessanten Beschreibung des Alltags einer anglikanischen Dorfpfarrerin mit dem Namen Merily Watkins und deren Probleme in der neuen Gemeinde - soziale Kontrolle, Versuche, die Pfarrerin auf die eigene Seite zu ziehen, Neid, Missgunst, Ärger, dazu Probleme mit der Teenager-Tochter und - um einmal wieder zum "Kriminalroman" zurückzukehren - ominöse Andeutungen über den jahrhundertealten Apfelgarten am Rand des Dorfes Ledwardine. Das war es dann aber auch schon - abgesehen von Berichten über Teenagerfreundschaften und -feindschaften, ersten Erfahrungen der Tochter mit dem berüchtigten Cider, dunklen, esoterischen Geschichten über den Apfelgarten und eine Hexenverfolgung eines ehemaligen Pfarrers - Wil Williams - aus dem 16. Jh.. immer wieder eingebracht durch die skurrile und esoterisch angehauchte Verkäuferin Lucy Devenish usw. usw. - so lang und breit wie hier, so lang und breit schildert der Autor auch das Dorfleben und die ersten Gehversuche seiner "Heldin" Merily.

Zusammengefasst: Die erste Hälfte des Buches - immerhin 300 Seiten - geschieht gar nichts!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eskalina TOP 500 REZENSENT am 21. Juni 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Beworben wird das erste Buch um Merrily Watkins mit der Beschreibung seiner unkonventionellen Heldin: Die Pfarramtsvertreterin der anglikanischen Kirche soll fluchen, rauchen und Umgang mit einem ungewöhnlichen Freundeskreis pflegen. Zudem sagt man der auf Exorzismus spezialisierten Mutter einer esoterisch angehauchten Tochter nach, das Wort "fromm" zu hassen. All das habe ich in dem ersten Band um Merrily und ihre Tochter Jane nicht wieder finden können. Vielleicht wird sich der Charakter der Hauptfigur in den nächsten Bänden dahin entwickeln, doch in diesem Buch findet sich eine sehr unsichere von Selbstzweifeln geplagte, sympathische Frau, die beim Antritt ihrer neuen Pfarrstelle sogleich vor schwierigen Aufgaben steht: Bei einer heidnischen Feier in einem großen Apfelgarten, geschieht in ihrem Beisein ein mysteriöser Mord und als dann kurze Zeit später die neue Freundin ihrer Tochter aus dem Ort spurlos verschwindet, gerät die ganze Gemeinde in Aufruhr.

Rickmann hat mit diesem Buch einen soliden Grundstein für den Aufbau einer Serie gelegt. Er schildert die einzelnen Personen des kleinen englischen Dorfes Ledwardine sehr detailliert und nimmt sich viel Zeit für den Ausbau der Charaktere. Dazu mischt er mythische Elemente, den Aberglauben der Bewohner, aber auch eine Krimihandlung zu einem dichten Stoff, der durch seine Protagonisten lebt. Leider verliert er sich zeitweise im Detail, baut zu viele Nebenschauplätze auf und das geht auf Kosten der Spannung. Die eigentliche Krimihandlung, der zu Beginn geschehene Todesfall, aber auch das Verschwinden von Janes Freundin gerät ein wenig ins Hintertreffen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Happy End Bücher - Nicole TOP 500 REZENSENT am 17. Mai 2009
Format: Taschenbuch
Nach dem tödlichen Autounfall ihres Mannes, der zusammen mit seiner Geliebten umkommt, hat die verzweifelte Merrily Watkins in einer kleinen Kirche eine Art Vision und fühlt sich von diesem Zeitpunkt an fürs Pfarramt berufen.
Sehr zum Verdruss und Unverständnis ihrer sich im Teenageralter befindlichen Tochter Jane, die nach dem Tode ihres Vaters selbst von Trauer und Unsicherheit heimgesucht wird.
Für Merrily bietet sich jedoch eine neue Zukunftsperspektive, als ihr, dank des selbstlosen Einsatzes ihres Onkels Ted, in der kleinen, sehr ländlichen Gemeinde Ledwardine eine Stelle als neue Pfarramtsvertreterin angeboten wird.
Da sie sich bereits vor Amtsantritt ein Bild ihrer neuen Schäfchen" machen möchte, schleicht sie sich heimlich und inkognito bei einem Dorftreffen, einer Veranstaltung eines eher heidnischen Rituals, dass die Dörfler nach langer Zeit wieder aufleben lassen wollen, ein.

Hier lernt sie drei Dinge- In Ledwardine werden Traditionen gepflegt, Apfelbäume sind mehr als nur einfache Apfelbäume, nämlich magisch; nimmt man einmal die Kommentare der alten, kauzigen Lucy ernst und allem Neuen gegenüber stehen die Dörfler alles andere als aufgeschlossen gegenüber.
Obwohl das Dorftreffen" tragisch mit einem Selbstmord eines alteingesessenen Bürger endet, nimmt Merrily die Herausforderung an und zieht einige Zeit später mit ihrer Tochter Jane nach Ledwardine um den ihr angebotenen Posten anzunehmen.

Womit sie nicht rechnet ist, dass sie sich kurz nach ihrer Ankunft gleich mit einem schwerwiegenden Problem konfrontiert sieht- einige Dörfler planen eine Art Cidrefestival, um dem Dorf zu altem Glanz und einer Menge neuer Touristen zu verhelfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden