From Time To Time - Unlock The Secrets Of The Past 2009

Amazon Instant Video

(56)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

Während des Zweiten Weltkriegs wird der 13-jährige Tolly aus Manchester der deutschen Bombenangriffe wegen in die vermeintlich sichere Obhut seiner Großmutter aufs Land geschickt. Die Oma wohnt in einem Schloss mit großer Tradition, und was dort in der Vergangenheit so geschah, davon geben die reichlichen und äußerst lebhaften Geistererscheinungen ein eindrucksvolles Zeugnis.

Darsteller:
Maggie Smith, Timothy Spall
Laufzeit:
1 Stunde 32 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

From Time To Time - Unlock The Secrets Of The Past

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Fantasy, Science Fiction, Abenteuer
Regisseur Julian Fellowes
Darsteller Maggie Smith, Timothy Spall
Nebendarsteller Carice van Houten, Eliza Hope Bennett, Hugh Bonneville, Harriet Walter, Alex Etel, Pauline Collins, Christopher Villiers
Studio Ascot Elite
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

57 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Hitzges am 29. März 2011
Format: DVD
Es ist die Zeit des Zweiten Weltkrieges. Wie viele andere Kinder wird der dreizehnjährige in London lebende Tolly zu seiner Großmutter aufs Land geschickt. Tolly's Großmutter lebt auf dem Schloss Green Knowe ihrer Ahnen. Doch der vordergründige Wohlstand täuscht. Der Besitz ist überschuldet und droht verkauft zu werden.

Der feinfühlige Tolly leidet unter dem Wissen, dass sein Vater als verschollen gilt. Stark sensibilisiert ist er empfänglich für die ruhelosen Geister in Schloss Green Knowe. Mit der Zeit erfährt er deren Geheimnis und hilft ihnen in einer ausweglosen Situation. Zum Dank führt die verstorbene Susan ihn zu dem geraubten und lang vermissten Familienschmuck.

Die Geschichte wird leise und einfühlsam erzählt. Der surreale Erzählstrang fügt sich nahtlos in die Tagesereignisse ein. Dabei sind die vergangenen Tage deutlich spannender als die Gegenwart von Tolly. Pittoreske Szenenbilder mit zahllosen Accessoires generieren von der erste Minute an, Atmosphäre. Regie und Schauspieler ist ein feiner Film mit Prädikat very british gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Allgäuschnegge am 29. Januar 2012
Format: DVD
Ich bin durch einen Trailer auf diesen Film aufmerksam geworden und nachdem Maggi Smith zu meinen Lieblingsschauspielerinnen zählt, hab ich ihn einfach mal gekauft... und Volltreffer! Ein bisschen romantisch, ein bisschen gruselig, gut erzählt und glaubwürdig. Toller Film, den man sicher nicht nur einmal anschaut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rincewindleser am 24. Januar 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Endlich mal wieder ein Film bei dem die Geschichte im Vordergrund steht.
Bei diesem Film geht es auch um den Verlust vom geliebten Menschen und wie man damit umgeht.
Die schauspielerische Leistung der zwei Hauptcharaktere ist famos.
An den Tod wird einfühlsam herangeführt.
Keine störenden Effekte.
Ein ruhiger Film der, mit viel Phantasie erzählt wird.

Einfach toll!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Antje Cortez De Lobao am 15. März 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine spannende und gelungene Familienunterhaltung mit tollen Schauspielern und eine interessante Familiengeschichte! Auch die Spezialeffekte sind toll! Sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 8. Januar 2013
Format: DVD
Da ist Julian Fellowes Film absolut wörtlich zu nehmen. Nach dem Buch -The Chimneys of Green Knowe-, der Autorin Lucy M.Boston, hat Fellowes einen wunderbaren Jugendfilm abgedreht, der alles enthält, was so ein Streifen benötigt. Spannung, Abenteuer, Helden und Bösewichter.

Tolly(Alex Etel) wird im Jahr 1944 zu seiner Großmutter Linnet(Maggie Smith) aufs Land geschickt. Seine Mutter fährt unterdessen nach London, um Gewissheit über ihren im Krieg vermissten Mann, Tollys Vater David, zu erhalten. Das Familienanwesen Green Knowe steht kurz vor dem Aus. Linnet kann die Rechnungen nicht mehr bezahlen und muss verkaufen. Tolly ist das nicht egal. Er weiß, dass Green Knowe immer im Besitz der Familie war. Noch enger werden Tollys und Green Knowes Schicksal miteinander verbunden, als ihm nachts der Geist der blinden Susan(Eliza Bennett) erscheint. Sie hat kurz nach dem Jahr 1800 auf Green Knowe gelebt. Ihr Vater Captain Oldkknow(Hugh Bonneville) liebt sie über alles, doch seine Frau Maria(Carice Van Houten) und sein Sohn Sefton(Douglas Booth) haben für das Mädchen nichts über. Als Captain Oldknow von einer Reise den farbigen Jungen Jacob(Kwayedza Kureya) mitbringt und der sich fürsorglich um Susan kümmert, wird die Abneigung von Sefton und den fiesen Diener Caxton(Dominic West) noch größer und gefährlicher. Tolly bekommt all das mit, denn wie durch ein Wunder wird er immer wieder in die Zeit um 1800 zurückversetzt. Er kann diesen Vorgang nicht steuern, aber er kann Susan helfen und wird vielleicht sogar den legendären Juwelenraub von Green Knowe aufklären...

Ein wirklich schöner Jugendfilm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joe D. Foster TOP 1000 REZENSENT am 17. Dezember 2010
Format: DVD
Regisseur Julian Fellowes ist schon seit den siebziger Jahren als Darsteller in diversen Filmen und TV-Serien unterwegs. 2005 gab er sein Regie-Debüt mit dem Film "Geliebte Lügen", und 2009 legte er sein zweites Werk "From Time to Time" nach. Hierbei handelt es sich um einen Kinder- und Jugendfilm, der auf dem Buch "Green Knowe" der englischen Schriftstellerin Lucy M. Boston basiert.
Die Handlung dreht sich um den 13-jährigen Tolly, dessen Vater im Krieg vermisst wird. Wegen der deutschen Bombenangriffe wird Tolly von seiner Mutter aus Manchester aufs Land zu seiner Großmutter geschickt, welche in einem großen traditionellen Landhaus lebt. Aus der Not heraus soll das Anwesen aber verkauft werden, und hier kann nur noch Tolly helfen. Dieser trifft in dem alten Gemäuer nämlich auf den Geist von Susan, ein Mädchen, welches vor 200 Jahren hier lebte. Mit ihrer Hilfe kann er durch die Zeit reisen, und kommt einem gestohlenen Familienschatz auf die Spur, der die kritische Situation vielleicht retten kann. Fellowes ist hier ein recht ansehnlicher Film gelungen, was aber auch maßgeblich an den guten Darstellern liegt. In der Rolle des Tolly sehen wir Alex Etel ("Mein Freund der Wasserdrache"), seine Großmutter wird von Maggie Smith gespielt, welche den meisten als Minerva aus den "Harry Potter"-Filmen bekannt sein dürfte. An deren Seite spielen auch noch Leute wie Carice van Houten ("Repo Men"), Dominic West ("Centurion") und Timothy Spall ("Harry Potter"). Also ein prominent besetzter Spaß für die ganze Familie, worauf ich auch die Betonung lege, denn die Freigabe ab 12 ist eher ein schlechter Witz. Hier gibt es nicht wirklich furchteinflößendes, so dass ruhig auch jüngere Zuschauer einen Blick riskieren dürfen.
An Extras bietet die DVD lediglich den Originaltailer, sowie eine Trailershow zum laufenden Programm.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen