EUR 17,76
  • Statt: EUR 17,91
  • Sie sparen: EUR 0,15 (1%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

From Genocide to Continental War: The Congolese Conflict and the Crisis of Contemporary Africa (Englisch) Taschenbuch – 23. März 2009


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 33,83
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 17,76
EUR 16,28 EUR 32,97
12 neu ab EUR 16,28 2 gebraucht ab EUR 32,97
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 450 Seiten
  • Verlag: Hurst C & Co Publishers Ltd (23. März 2009)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1850656657
  • ISBN-13: 978-1850656654
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 3 x 21,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 457.547 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'If Gerard Prunier did not exist already, there would be an urgent need for him to be created. The maverick French historian is a genuine rarity, someone who has criss-crossed Africa for 37 years, who can deliver a historical sweep but masters the details. He has battled at times alone to clear the foggy lens through which the continent is viewed.'--The Financial Times 'Mr Prunier, elaborate, anecdotal and discursive, enjoys demolishing the idea that the war is a conspiracy of English-speaking countries to prise Congo away from the French sphere of influence. He points out that despite the intervention of Congo's neighbours in 1998, this was never a world war. [...] Rather, Prunier points out, the genocide in Rwanda acted as an incendiary bomb, setting fire to disputes that go back generations.'--The Economist 'This remarkable book sets out to explain the way in which the 1994 Rwandan genocide triggered what is sometimes termed "Africa's first world war", the conflict in the Congo basin that sucked Rwanda, Burundi, Uganda, Angola, Namibia and Zimbabwe into war, and ultimately saw the overthrow of the Mobutu regime in Zaire (now the Democratic Republic of Congo) and the death of 4m people.' --The Sunday Times 'The bloodiest modern conflict you've never heard of gets a searching appraisal in this exhaustive history. Africanist Prunier (The Rwanda Crisis) follows the 1996-2002 war in the Democratic Republic of Congo through many bewildering twists and turns. Sparked by a Rwandan army incursion to clear out Hutu-dominated refugee camps on the border between the two countries, the conflict dragged in the armies of eight surrounding countries and an alphabet soup of Congolese guerrilla movements and tribal militias; millions died in the fighting and attendant massacres, starvation and disease. Prunier discerns many layers to the upheaval; a conventional struggle for political control of what had been called Zaire, it was also a multisided act of piracy aimed at looting the country's mineral wealth, an outbreak of generations-long ethnic hatreds and a ghastly symptom of Africa's ongoing crisis of weak and illegitimate governments. The author carefully untangles these complexities while offering unsparing assessments of the participants, including a vigorous indictment of Rwanda's Tutsi leaders for using the 1994 genocide as an excuse for their own atrocities. Lucid, meticulously researched and incisive, Prunier's will likely become the standard account of this under-reported tragedy.'--Publishers Weekly

Synopsis

In late 1996 what had at first seemed like yet another obscure disturbance in the little-known Kivu province of Zaire suddenly grew into a major international conflict. This exploration of the conflict follows on from Prunier's The Rwanda Crisis.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp am 6. April 2011
Format: Taschenbuch
Prunier gibt eine detaillierte und faktenreiche Darstellung des Kongo-Konflikts, beginnend mit den Auswirkungen des ruandischen Völkermords 1994 bis hin zur Wahl im Jahr 2006 und den Monaten danach. Sowohl die Verwicklungen zahlreicher afrikanischer Staaten als auch die Rolle des Westens und die dortige mediale Rezeption des Konflikts werden einer näheren Analyse unterzogen. Als eine der wenigen zusammenhängenden Darstellungen eignet sich das Buch als zuverlässige Referenz. Die besonders Lesewütigen seien aber gewarnt: Abgesehen von seinem Titel ist es (bis auf die letzte Seite) vollkommen identisch mit dem in Oxford erschienenen Africa's World War: Congo, the Rwandan Genocide, and the Making of a Continental Catastrophe, das zwar nicht ganz so handlich, als Paperback aber zur Zeit noch günstiger zu haben ist. Also bloß nicht beide kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 1 Rezension
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
The detailed account of the mess in the Great Lakes Region of Africa 20. April 2009
Von David Suze Manda - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Gérard Prunier gives a detailed account about the situation in DR Congo and about all other players of this regional conflict. It is a must-read book for whoever is sincerely interested to face the reality of the horror that has been going on in that area of the world. Though, there may be some controversial issues within the book, Prunier's book should be used as a main serious and analytical source on this conflict.
Ist diese Rezension hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.

Ähnliche Artikel finden