In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Frohe Botschaften auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Frohe Botschaften
 
 

Frohe Botschaften [Kindle Edition]

Michael Miersch , Dirk Maxeiner
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,50 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das Autorengespann Maxeiner und Miersch nimmt die Leser mit auf eine amüsante Besichtigungstour durch den deutschen Alltag. Sie erkunden das Lebensgefühl der Nation mit unverstellten Blick und gesundem Menschenverstand, beschreiben Ikonen und Fetische: Golden Retriever und Eisbär, Che Guevara und Pace-Fahne, Windrad und Waldorfschule, erogene und genfreie Zonen. Ihre Sicht auf gesellschaftliche Trends ist immer wieder verblüffend. Sie demontieren das statische Weltbild der Kulturpessimisten und Endzeitpropheten und streiten gegen staatliche Regulierungswut. Sie plädieren für Fortschritt und Wandel, und eine treffende Pointe ist ihnen allemal lieber als falscher Respekt. Mit ihren Zwischenrufen kündigen sie angriffslustig den ach so geliebten Konsens auf. Angst vor Risiko und Konflikten sowie die sture Wahrung alter Besitzstände sind Maxeiner und Miersch ein Graus – genau wie Humorlosigkeit. »Diese beiden Witzbolde riechen den Wind, den Sturm und die Flauten«, schrieb Wolf Biermann, »sie sind frech und dennoch tief.« »Sie zählen zu den renommiertesten Kolumnisten der Republik. Moral gibt es bei ihnen immer indirekt und garantiert moralinfrei. Und trotzdem würde ich die beiden als Moralisten bezeichnen«, urteilte Rainer Hank, Ressortleiter Wirtschaft der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung«. Und selbst Kanzlerin Angela Merkel meint: »Es gefällt mir, was die beiden so schreiben.«
Über den Autor
Dirk Maxeiner (geb. 1953) und Michael Miersch (geb. 1956) sind Autoren und Publizisten. Als Berater unterstützen sie die Chefredaktionen großer Zeitschriften. Miersch arbeitet außerdem als Dokumentarfilmer. Gemeinsam verfasst das Autorengespann eine wöchentliche Kolumne für »Die Welt«. Ihre Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und erhielten zahlreiche Preise, unter anderem zweimal den Preis für das »Wissenschaftsbuch des Jahres« und den Ludwig-Erhard- Preis. Sie sind begeisterter Blogger und Mitglieder des publizistischen Netzwerks »Die Achse des Guten«.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 288 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 170 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0063T36MQ
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #29.228 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Michael Miersch ist Publizist, Buch- und Filmautor. Er leitet das Ressort Forschung, Technik, Medizin bei FOCUS und schreibt gemeinsam mit Dirk Maxeiner eine wöchentliche Kolumne in der WELT.

Miersch wurde 1956 in Frankfurt am Main geboren. Er volontierte bei der taz und war Redakteur der Umweltmagazine Chancen und natur. 1993 machte er sich selbständig und schreibt seither für große Zeitungen, Zeitschriften und Radiosender im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher Sachbücher und Dokumentarfilme. Reportagen und Filme von Miersch entstanden in Dutzenden Ländern auf allen Kontinenten. Er war Kommentator der WELT-Gruppe und Berater der Chefredaktion bei den Zeitschriften Cicero und Die Weltwoche.

Das Autorengespann Maxeiner & Miersch schrieb die Bücher Das Mephisto-Prinzip (2001) und Die Zukunft und ihre Feinde (2002), die in Politik und Medien heftig diskutiert wurden.

Davor erschienen von Maxeiner & Miersch die Bestseller Öko-Optimismus (Wissenschaftsbuch des Jahres 1996), Lexikon der Öko-Irrtümer (1998) und Life Counts - Eine globale Bilanz des Lebens (Wissenschaftsbuch des Jahres 2000). Life Counts wurde unter anderem in Nordamerika, Südamerika und China verlegt.

2007: Schöner Denken. Wie man politisch unkorrekt ist (zusammen mit Henryk M. Broder und Josef Joffe).
2008: Biokost und Ökokult. Welches Essen ist wirklich gut für uns und unsere Umwelt.
2008: Frohe Botschaften - über den alltäglichen Wahnsinn
2010: Früher war alles besser - Ein rücksichtsloser Rückblick (zusammen mit Henryk M. Broder und Josef Joffe)

Preise: InnoPlanta-Preis (2010), Silbermedaille des Naturfilmfestivals "Naturale" (2007), Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik (2005), Preis "Lesen für die Umwelt" (2003, vergeben von der Deutschen Umweltstiftung), Wissenschaftsbuch des Jahres (2000, vergeben von Bild der Wissenschaft), Preis für hervorragende Umweltkommunikation (1997, vergeben vom Kommunikationsverband Bayern), Wissenschaftsbuch des Jahres (1996, vergeben von Bild der Wissenschaft), Bestes Kindersachbuch des Jahres (1996, vergeben von der National Science Teachers Association, USA), Informedia Preis für Wirtschaftsjournalismus (1994), Friedrich Vogel Preis für Wirtschaftsjournalismus (1993).

Miersch ist Mitglied im publizistischen Netzwerk Die Achse des Guten. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in München und Berlin.


Dokumentarfilme (Auswahl)

Und ewig sterben die Wälder
Zusammen mit Tobias Streck. 52 Minuten arte und BR, 2011. Die Waldsterbensangst der 80er Jahre und was daraus wurde.

Ein Wald voller Gespenster
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2009. Über Forscher und Lemuren auf Madagskar.

Serengeti hinter den Deichen
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2007. Wie große Wildtiere Landschaften verändern.

Ach du lieber Hirsch
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2005. Über die innigen Beziehungen von Menschen und Rothirschen.

Durch's wilde Korsika
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2004. Ein Streifzug durch die Natur Korsikas.

Tierische Untermieter
Kamera und Regie: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2003
Wie Wildtiere die Industrielandschaft erobern.

Tiger, Bauern und Touristen
Regie: Hiltrud Jäschke, Kamera: Devlin Bose, MDR, 2001
Wie indische Dorfbewohner mit dem Naturschutz umgehen.

Gottes liebste Kreatur
Kamera: Gerd Weiss. 45 Minuten, arte und WDR, 2001
Schafe in Religion, Kultur und Küche.

Reporter der Schöpfung
(Vierteilige Reihe) Kamera: Gerd Weiss. Viermal 45 Minuten, WDR, 1997
Eine Kulturgeschichte des Naturfilms.

Kundschafter im Tierreich
(Sechsteilige Reihe) Kamera: Gerd Weiss. Sechsmal 30 Minuten, WDR, 1995
Porträts von Verhaltensforschern und ihren Tieren.


Print

Veröffentlichungen in über siebzig europäischen Zeitungen und Zeitschriften.
Auswahl:
Bild, brand eins, Brigitte, Cicero, Emma, Financial Times Deutschland, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Frankfurter Rundschau, Geo, Merian, Merkur, Der Spiegel, SZ-Magazin, die tageszeitung, The Wall Street Journal, Die Welt, Die Weltwoche, Die Zeit


Bücher (Auswahl)

Früher war alles besser
Ein rücksichtloser Rückblick
Zusammen mit Henryk M. Broder, Josef Joffe und Dirk Maxeiner
Knaus-Verlag, München, 2010

Frohe Botschaften
Maxeiner & Miersch über den alltäglichen Wahnsinn
wjs-Verlag, Berlin 2008

Biokost und Ökokult
Welches Essen ist wirklich gut für uns und unsere Umwelt
Piper Verlag, München 2008

Schöner Denken
Wie man politisch unkorrekt ist
Zusammen mit Henryk M. Broder, Josef Joffe und Dirk Maxeiner
Piper Verlag, München 2007

Die Zukunft und ihre Feinde
Wie Fortschrittspessimisten unsere Gesellschaft lähmen
Zusammen mit Dirk Maxeiner
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2002

Das Mephisto-Prinzip
Warum es besser ist, nicht gut zu sein
Zusammen mit Dirk Maxeiner
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2001

Life Counts
Eine globale Bilanz des Lebens
Zusammen mit Michael Gleich,
Dirk Maxeiner und Fabian Nicolay
Berlin Verlag, Berlin 2000

Lexikon der Öko-Irrtümer
Überraschende Fakten zu Energie, Gentechnik, Gesundheit, Klima, Ozon, Wald und vielen anderen Umweltthemen
Zusammen mit Dirk Maxeiner
Hardcover: Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 1998
Taschenbuch: Piper Verlag, München 2000

Öko-Optimismus
Zusammen mit Dirk Maxeiner
Hardcover: Metropolitan Verlag, Düsseldorf 1996
Taschenbuch: Rowohlt Taschenbuchverlag Reinbek 1999

Das bizarre Sexualleben der Tiere
Ein populäres Lexikon von Aal bis Zebra
Hardcover: Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 1999
Taschenbuch: Piper Verlag, München 2001

Mehr über Michael Miersch steht hier:
http://www.maxeiner-miersch.de/

Und hier:
http://www.achgut.com/

Oder auch hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Miersch

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen O tempora, o mores... gute Unterhaltung 3. Februar 2012
Von Sarah
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Es handelt sich um eine Sammlung von kleinen Aufsätzen aus der wöchentlichen Kolumne der beiden Autoren in der Zeitung "Welt". Der Stil ist flappsig- locker, die Inhalte eine freundlich- kritische Besprechung gesellschaftlicher Strömungen und Diskussionen (Umweltschutz, Sport, Ernährung, Sitte und Moral...). Die Texte sind ein wenig zahm, das ändert aber nichts daran, dass hier für vergleichsweise kleines Geld eine Menge unterhaltsamer Text zu haben ist. Ruhig kaufen, man macht hier nichts falsch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top 25. März 2012
Von X.X.
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Amüsantes Buch,das die ganze Doppelzüngigkeit deutscher Gutmenschen und Moralapostel aufzeigt.Bionade-Deutsche und sanfte Stuhlkreispädagogen werden es hassen.Freidenker werden es lieben.
Klare Kaufempfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
»Liebe Deutsche«, schrieb er, »anstatt zu lernen, dass das Böse bekämpft werden muss, habt ihr gelernt, dass Kämpfen böse ist.« &quote;
Markiert von 4 Kindle-Nutzern
&quote;
Da nahezu der gesamte Kulturbetrieb von Staatsgeldern abhängig und an Staatsgelder &quote;
Markiert von 4 Kindle-Nutzern
&quote;
gewöhnt ist, unterbleibt in diesem Bereich fast jegliche Kritik an der herrschenden Klasse. &quote;
Markiert von 4 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xad61bc00)