oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,35 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Topbilliger In den Einkaufswagen
EUR 15,99
schnuppie83 In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Fright Night [Blu-ray]

Anton Yelchin , Colin Farrell , Craig Gillespie    Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (73 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.

  • Blu-ray-Player und Spielekonsole in einem: Alles rund um PlayStation 3 und PlayStation 4.


Wird oft zusammen gekauft

Fright Night [Blu-ray] + Fright Night 2 - Frisches Blut [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 20,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Anton Yelchin, Colin Farrell, Toni Collette, Christopher Mintz-Plasse, Imogen Poots
  • Regisseur(e): Craig Gillespie
  • Sprache: Englisch (DTS-HD 7.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Dänisch, Niederländisch, Isländisch, Arabisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Touchstone
  • Erscheinungstermin: 9. Februar 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 105 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (73 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0060FXDFS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.426 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Movieman.de

Eine neue Woche, ein neues Remake. Normalerweise erweisen diese sich als ziemlich überflüssig, aber nicht so die Neuverfilmung von "Fright Night". Drehbuchautorin Marti Noxon (TV-Serie "Buffy") und Regisseur Craig Gillespie ("Lars und die Frauen") haben ihre Schauspieler nicht im Stich gelassen und eine großartige Horrorkomödie geschaffen, die jede Menge Humor und Action bietet, aber auch den ein oder anderen Schocker, auf den man vorher nicht gefasst war. Colin Farrell spielt seine Rolle als Vampir Jerry sexy und charmant, aber auch brutal und ganz schön schmierig. Anton Yelchin ("Star Trek XI") als unser Held Charley ist viel unsicherer und naiver, als er eigentlich zugeben will – nicht nur bei der Jagd auf Vampire, sondern auch bei den Annäherungsversuchen seiner Freundin. David Tennant (TV-Serie "Doctor Who") als Magier Peter Vincent, eine Art amüsanter Mix aus "Criss Angel" und "Russell Brand", der auch ein Experte für Blutsauger ist, hat sichtlichen Spaß daran, derart übertrieben agieren zu dürfen. Fazit: Gruselige und spaßige Unterhaltung!

Moviemans Kommentar zur DVD: Fright Night nutzt die 3D-Technologie vorteilhaft um zu Erschrecken. Es gibt eine ganze Reihe netter dreidimensionaler Effekte, aber auch Überflüge über die Häuser bieten eine recht profunde Tiefenwiedergabe. Gesichter in Nahaufnahmen (06.50) heben sich besonders deutlich von Hintergründen ab. Grieseln und Kontrast sind auf gutem Kurs, leisten sich keine markanten Schwächen. Bei der Farbtreue gilt California Dreaming Feeling. Alles ist sonnig. Die akustische Komponente der 3D-Fassung wartet mit DTS-HD-Hires auf, aber das ist pure Angeberei. Der Sound ist generell zu leise, Stimmen sind dünn und lustlos in die Gesamtakustik integriert. Der Raumeindruck ist gering und deutlich frontlastig und eng um den Bildschirmbereich herum angelegt. Extras gibt es in 2D auf der Blu-ray. Lustig dabei: Die Pannen vom Dreh und der Guide, wie man einen lustigen Vampirfilm macht. --movieman.de

VideoMarkt

Charly kann sein Glück nicht so recht fassen: Auf einmal gehört er zu den coolen Kids an der Schule, seine Freundin Amy ist eine echte Schönheit. Die Schattenseite: Er kann seinen besten Freund mit all seinen übertriebenen Geschichten von Vampiren und Blutsaugern nicht mehr so recht ernst nehmen. Bald schon wünscht er sich aber, er hätte besser zugehört: Charly kommt zu der Überzeugung, dass der neue Nachbar ein Vampir ist. Allerdings will ihm niemand glauben, weshalb Charly die Sache in eigene Hände nehmen muss.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
43 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vampir mit Humor und Biss, genau wie er sein soll! 31. Januar 2012
Von Daniel Fischer TOP 1000 REZENSENT
Format:Blu-ray
"Fright Night" ist das Remake des gleichnamigen Filmes aus dem Jahre 1985 und mittlerweile ein echter Klassiker im nicht gerade mit vielen Highlights gesegneten Genre der Horror-Komödie. Es ist daher fast schon logisch, dass Hollywoods gerade wieder extrem zelebrierte Armut an neuen Ideen, zu einer neuen Interpretation dieser "Mein Nachbar der Vampir" Story führen würde. Da ich ein Freund des Originals bin war ich natürlich schon ziemlich gespannt, ob sich diese Neufassung vom sonstigen wiedergekäuten Durchschnitt abheben würde.

Finanziell konnte "Fright Night" seine Kosten von 30 Millionen Dollar innerhalb von Amerika ja nicht wieder einspielen. Schuld daran ist für mich klar der gerade boomende durch die Twilight-Saga gehypte Trend, dass Vampire immer nett, hübsch und unheimlich romantsich sein müssen und sich auch beim Blut aussaugen nicht in die Bestien verwandeln, die sie eigentlich sind. Noch ein Grund für mich, Twilight zu meiden (nicht dass diese Zusatzmotivation in irgendeiner Form nötig gewesen wäre). Gut dass es im Film selbst wenigstens einen kleinen Seitenhieb auf die Weichspüler-Vampirliebhaber gibt, sowas freut das Herz.

Um es gleich mal vorweg zu nehmen: "Fright Night" gehört mit Sicherheit zu den besten Remakes, die ich jemals gesehen habe. Diese Mischung zwischen Horror und Komödie ist einfach so perfekt wie selten aufeinander abgestimmt. Die Schreckmomente bestechen durch ihr gutes Timing, die lustigen Momente sorgen für einen hohen Sympathiewert, die bissigen (!) Sprüche sind an sarkastischem Nachgeschmack nur schwer zu überbieten, die Effekte sind stimmig und die Darsteller allesamt in bester Spiellaune.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Colin, der Vampir von nebenan... 24. Oktober 2013
Von Ray TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Remakes von Horrorklassikern wurden in den letzten Jahren immer wieder gerne aufgelegt, dabei gabs es selten eine dem Original ebenbürtige Neuverfilmung wie beispielsweise "The Hills have eyes" von Alexandre Aja, die ich sogar noch besser finde als die Vorlage von Wes Craven. Mit "Mirrors" kann man Aja ein zweites Mal nennen, sein Remake ist zwar viel weniger subtil als das koreanische Original "Into the Mirror" von Sung Ho-kim. Aber dann fällt mir auf Anhieb keine wirklich grandiose Neuverfilmung mehr ein. Dabei gabs in den 70ern und 80ern doch einige leuchtende Beispiele für eine gelungene Neuinterpretation von alten Horrorstoffen - wie Cronenbergs Variante zur "Fliege" oder das fiese Remake von "Das Ding" durch John Carpenter. Begeistert kann man auch von Philip Kaufmanns "Die Körperfresser kommen" - eine damals mehr als gelungene Interpretation des unvergessenen Don Siegel Klassikers.
Aber zurück zu den Remakes der letzten Jahre. Mit Entsetzen erinnert man sich wie aus "Bis das Blut gefriert" ein jämmerliches "Geisterhaus" wurde oder welchem Wahnsinn die Remakes von "Black Christmas", "Psycho" oder "Wicker Man" entstammen.
Immerhin wurde Tom Hollands "Die rabenschwarze Nacht" nicht ganz so übel verunstaltet, das Remake von "Fright Night" von Craig Gillespie ist aber ganz unterhaltsam, auch wenn mir einige Ideen des Originals dann doch fehlten. Gut aufgelegt sind aber die Hauptdarsteller Anton Yelchin (der neue Chekov aus Star Trek) und Colin Farrell, der natürlich als attraktiver Vampir passend besetzt ist.
Die Ausgangslage ist identisch, lediglich startet Gillespie sein Remake mit einer fulminanten Eröffnungszene, in dem ein Vampir eine ganze Familie in Las Vegas auslöscht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Original vs. Neuverfilmung 10. Oktober 2012
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Den Film aus den Achtzigern fand ich schon echt gut, nicht nur, weil ich Vampire mag, nein, der Mix aus Blut, Action und Humor war genau richtig. Normalerweise bin ich von Neuverfilmungen nicht immer so angetan, aber als ich wusste, dass Colin Farrell mit von der Partie ist, da musste ich ihm wenigstens eine Chance geben und ich wurde nicht enttäuscht. Es wurde nichts übermäßig neues hinzugefügt (außer das der alte "van Helsing" hier durch einen coolen Magier ersetzt wurde), was meiner Meinung nach gut ist, denn dann wirkt das Remake nicht überladen. In diesem Fall sind auch die neuen Schauspieler klasse, unverbrauchte Gesichter und ein sexy Vampir, der an Coolheit nicht zu überbieten ist. Ich musste noch mehr lachen als beim Original, aber ohne das die Story zu albern wirkte, denn einige Parts sind dann noch düsterer als beim Vorgänger. Für Fans des Genres und des Protagonisten absolut empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommen zur Frrrright Niiiiight... 12. Februar 2012
Von H. Weisser TOP 1000 REZENSENT
Format:Blu-ray
>>> ZUM FILM <<<
Wer auch nur ein wenig mit dem Kino der 80er Jahre vertraut ist, ist sicher mit dem auch mit dem Zitat aus dem Rezensionstitel vertraut, das erstmals 1985 im FRIGHT NIGHT-Original Die rabenschwarze Nacht - Fright Night zu hören war. Das Original, ein recht gelungene Mischung aus Kömödie- und Vampirhorror, hat bis heute einen harten Fan-Kern. Ich fand den Film sehr unterhaltsam, war jedoch nie ein eingefleischter Fan davon. Trotzdem - oder gerade deswegen? - war ich sehr neugierig auf das Remake aus dem Jahr 2011. Erwähnenswert dürfte an dieser Stelle sein, dass das FRIGHT NIGHT-Remake an den Kinokassen eine kräftige Bauchlandung hingelegt hat. Dem auf ca. 30 Mio. US Dollar geschätzten Budget stehen in den USA Einnahmen von ca. 18 Mio US Dollar gegenüber. Auch die weltweiten Einnahmen sind keiner besonderen Erwähnung wert. FRIGHT NIGHT ist jedoch ein sehr gutes Beispiel dafür, dass nur unkritische Zeitgenossen den Kassenerfolg eines Films automatisch mit seiner inhaltlichen Qualität gleichsetzen.

Denn FRIGHT NIGHT ist ein sehr gelungenes Remake! Er kann mit zahlreichen Querverweisen aufwarten, welche die Kenner des Originals oftmals schmunzeln lassen oder bei ihnen für so manches "Aha!"-Erlebnis sorgen dürften. Er ist jedoch eigenständig genug, um selbst die angesprochenen Original-Kenner beim Anschauen des Films nicht zu langweilen.
Für sehr gelungen halte ich die Entscheidung des Drehbuchautors, den Komödienpart im Film gegenüber dem Original deutlich reduziert zu haben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Neuauflage mit biss
Also wirklich, Bewertungen mit drei Sternen oder weniger kann ich nicht verstehen. Damit ich dem soviel oder noch weniger geben soll, da hätte der noch viel schlechter sein... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von H. Schuster veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Warum denn Colin Firth?!
Dieser Film ist zunächst mal in den Hauptrollen völlig fehlbesetzt. Gut, der Teenager, in dessen Nachbarschaft ein Vampir zieht mag gehen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von B. S-Egal veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen DVD
„Denn Lob ist wie eine Feder.
Von Zeit zu Zeit ein Lob,
und Menschen bekommen Flügel.“
Sehr zufrieden!
Wie immer!
Danke!
Vor 4 Monaten von nadjadaniel2011 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nicht gruselig, aber witzig und unterhaltsam
Ich bin kein Kenner von Vampirfilmen, aber diesen Film schaute ich trotz anfänglicher Skepsis gerne bis zum Ende. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Antigone veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eine neue Nacht
Es passiert nicht oft, dass mir die Neuverfilmung eines Themas besser gefällt als das Original. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Almartin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Naja, es geht so.....
Man kann es anschauen, aber so richtig gruselig ist es nicht wirklich, eher so eine Art Slap Stick Horror Komödie.
Vor 5 Monaten von Susan Bentz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Vampirstreifen ... wie es sie schon öfter gab
Mal wieder ein Vampirfilm, in dem der böse Vampir getötet wird und Unheil anrichtet. Ja gut was soll man da viel dazu sagen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Costa2101 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Oh, der Colin...
Ich kenne das Original (noch) nicht, das werde ich bei Gelegenheit nachholen um einen Vergleich anstellen zu können. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Valyria veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen gut gemacht, aber nicht so gut wie das Original!
Fright Night ist ein 80er Film! Das Remake war eher umsonst. Zwar weiß der neue gut zu unterhalten, aber die Originalbesetzung war doch besser. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Benjamin 1989 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt
Vampirstory ohne große Aufregungen.

Wenn man den Film einmal gesehen , schaut man ihn kein zweites mal an.

Keine großen Highlights
Vor 9 Monaten von Marco Leppelt veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa6f24a08)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Achtung !!Abspielproblem bei Sony Blu-Ray Payern 6 25.05.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar