summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger sommershop Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 8,46
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,34 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Friesentod Taschenbuch – 1. Dezember 2010

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,46
3 gebraucht ab EUR 8,46

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 158 Seiten
  • Verlag: Aaronis Collection GbR (1. Dezember 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936524335
  • ISBN-13: 978-3936524338
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 787.807 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Weiss am 15. Oktober 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Momentan, während ich diese Rezension schreibe, gibt es bereits 5 Bewertungen, allesamt 5 Sterne.
Und alles, was in diesen Rezensionen steht, stimmt. Aber 5 Sterne? Das lässt ja überhaupt keine Luft nach oben!
Die *Erzählung* bekommt von mir 4 Sterne. Ich habe das Buch grad ausgelesen, ich bin Viel-Leser, und tausche im Bekannten- und Verwandtenkreis regelmäßig Bücher. Aber mit Bedacht, man muss ja hinter seiner Empfehlung stehn. "Kennst Du schon Friesentod? Nein? Musst du mal lesen, kann ich dir leihen." Tue ich im vorliegenden Fall gerne, eine klare Empfehlung (aber halt keine 5 Sterne. "Wer die Nachtigall stört" ist z.B. ein 5-Sterne-Buch, ein Ausnahmewerk halt).

Wie gesagt, die *Geschichte* verdient 4 Sterne, dem *Produkt* gebe ich aber nur 3 Sterne!

Punktabzug aus folgenden Gründen:
1. Das Büchlein hat grad mal 153 Seiten, und dass zum Preis von 13,80€! Naja, jetzt sollte man ein Buch nicht am Materialwert sondern am Inhalt messen, aber was mich stutzig macht: die Kindle-Version kostet nur 6,15€, und dass, obwohl in der Papierversion steht "Printed in Germany by Amazon Distribution".
Da fühle ich mich jetzt etwas verschaukelt. Will Amazon seine Kindle-Plattform pushen?
2. Der Text enthält reichlich (so 5-10, habe ich nicht gezählt) Fehler. Buchstabendreher, fehlende Wörter, fehlerhafte Klein/Großschreibung usw. Mich stört sowas.
(Ja, ja. Mein Text enthält vermutlich auch Fehler. Aber ich verlange dafür auch kein Geld).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Morgana am 6. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Jeanette fährt nach Norddeich, um an der Hochzeit ihrer Freundin Pauline teilzunehmen, doch kaum angekommen, überschlagen sich die Ereignisse. Der Leser wird in einen Sog aus Hass, Eifersucht, Mord und einem grauenvollen Ereignis aus der Vergangenheit hineingezogen und es fällt ihm schwer, sich daraus zu befreien, wenn er es denn überhaupt will.

'Friesentod' ist der richtige Roman, um bei einer Tasse Kaffee, Tee oder einem Glas Limonade auf der Couch oder der Terrasse zu liegen, die Ruhe und den Frieden um sich herum zu genießen und sich mit einem wohligen Gefühl des Grauens zu erfreuen, das die Helden dieses Romans erfasst, als sie die alte Deichvilla betreten. 'Tok... Tok... Tok...' war da nicht irgendetwas? Man sollte sich besser gründlich umschauen, bevor man wieder in die Geschichte versinkt.

Ich freue mich schon auf den nächsten Nordsee-Krimi von Edna Schuchardt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Erdbeereule am 21. Dezember 2010
Format: Taschenbuch
Friesentod ist gruselig von der ersten bis zur letzten Zeile. Gleich die ersten beiden Kapitel sind superspannend und wie in einem Gruselroman, so dass ich sofort in die Geschichte hineingesogen wurde. Natürlich habe ich mich riesig gefreut die sympathische Jeanette und die Seherin Paulina wiederzutreffen, die mir schon in Friesenfeuer ans Herz gewachsen waren. Friesentod hat noch mehr Lokalkolorit als Friesenfeuer, zumindest habe ich das so empfunden. Waren beim ersten Krimi besonders die Landschaftsbeschreibungen so bildlich, dass ich mir alles genau vorstellen konnte, so empfand ich diesmal die Nebenfiguren sehr lebendig. Sie wurden öfters erwähnt als bisher, nahmen also mehr Raum ein, und sprachen sogar bundeslandtypisch. Das machte die Geschichte noch authentischer. Jetzt warte ich gespannt auf Teil drei der Krimireihe. Die Autorin hat sich schon von Teil eins auf Teil zwei gesteigert und diesmal eine deutliche Portion Grusel reingestreut. Was wird sie wohl in Teil drei bringen? Bitte lassen Sie Ihre Fans nicht zu lange warten, Frau Schuchardt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden