Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,25 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,39
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MK-Entertainment
In den Einkaufswagen
EUR 6,39
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Tradinio
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Friendship!


Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
67 neu ab EUR 3,36 38 gebraucht ab EUR 0,80 1 Sammlerstück(e) ab EUR 7,99

Amazon Instant Video

Friendship! sofort ab EUR 7,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Bitte beachten Sie: Die Untertitel werden lediglich bei den fremdsprachigen Szenen eingeblendet.

  • Diesen und weitere Top-Titel finden Sie auch in der Slim Edition.

  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Friendship! + Rubbeldiekatz + What a Man
Preis für alle drei: EUR 16,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke, Alicja Bachleda, Chris Browning
  • Regisseur(e): Markus Goller
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 9. September 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (108 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0038JELK0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.170 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Deutschland, 1989: Die Mauer fällt, die Menschen jubeln, David Hasselhoff singt am Brandenburger Tor, und ganz Berlin ist eine einzige Party. Auch Veit freut sich: Mit seinem Begrüßungsgeld will er nach San Francisco, zum westlichsten Punkt der Welt. Zumindest erzählt er das seinem besten Freund Tom, der prompt das große Abenteuer wittert und unbedingt mitkommen will. Doch in Wahrheit sucht Veit seinen Vater, der in die Staaten ausgewandert ist, als Veit noch ein Kind war. Nur ein Bündel Postkarten, abgestempelt an Veits Geburtstag in einem Postamt in San Francisco, zeugen noch von dessen Existenz - Veit möchte unbedingt an seinem Geburtstag in 3 Wochen dort sein! Doch das Geld reicht nur bis New York, es ist bitterkalter Winter, und die Jungs kommen mit "Friendship!", dem einzigen Wort auf Englisch, das sie beherrschen, auch nicht wirklich weiter...

Movieman.de

FRI -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tomate TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 25. Juni 2011
Format: DVD
"Friendship" war der erfolgreichste deutsche Kinofilm in 2010. Die Kritik, wen wundert's, nahm ihn eher gemischt an. Eine besondere Note erhält der Film dadurch, dass die Filmeltern von Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer seine tatsächlichen Eltern sind.

HANDLUNG

1989, Berlin, Mauerfall. Die wenig politisch überzeugten, aber dennoch moralisch demütigen Gleichmenschen Tom (Matthias Schweighöfer) und Veit (Friedrich Mücke) machen sich auf nach Amerika. Veit hat einen bestimmten Grund, der sich aber erst im Laufe der Geschichte herausstellt, und Tom ist sein Freund, der momentan nichts Besseres vor hat.

MEINUNG

Das Road-Movie, es geht quer durch die USA, bewegt sich zwischen purer Komödie und Tragikomödie. Der Anfang des Films (hier wird die Jugend von Veit und Tom im Zeitraffer erzählt) lässt einen zunächst zurückschrecken - es könnte langweilig werden. Dies ändert sich aber spätestens beim Auftritt der Familie Schweighöfer im elterlichen Wohnzimmer, als Tom seinen Eltern erklärt, dass sie sich aufmachen nach Amerika.

Ab dem Moment ist der Film unterhaltsam, witzig und wartet auch 21 Jahre nach dem Mauerfall noch mit Ex-DDR-Eigenarten auf, die bezeichnend und lustig sein können. Das Ende hat dann wie der Anfang einige Längen, was man aber verzeiht, weil es dazwischen richtig gut war. Teilweise auch so handlungsbestimmt, dass man das ggf. sogar etwas tiefer angelegte Thema Freundschaft aus den Augen verloren hat. Spätestens im Resümee wird einem aber klar, hey, dass sind zwei echt gute Freunde.

Klasse sind die Reiseimpressionen, zwar Mainstream, aber scheinbar irgendwie treffend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sven Jacobs VINE-PRODUKTTESTER am 29. März 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ossis in den USA... Wieso auch nicht? Nachdem die Mauer gefallen ist, stürzten sich zwei junge Männer aus Ost-Deutschland ins das Abenteuer ihres Lebens - jedoch aus unterschiedlichen Gründen. Aus dieser einfachen Grundstory entstand ein erstklassiges Road-Movie mit tollem Humor und zwei sympathischen Hauptcharakteren.

Road-Movies und Filme über Freundschaft gibt es wie Sand am Meer, da muss ein Film schon etwas besonderes sein, um hervorzustechen. Besonders an "Friendship!" ist, dass er aus Deutschland kommt, anfangs in der DDR spielt und zwei junge "Ossis" ihren Traum in Amerika erleben. Das klingt alles nicht sonderlich spektakulär, wurde aber hervorragend umgesetzt, sodass alles, was in manch kritischen Augen negativ oder ungewöhnlich klingt, einen positiven Eindrück hinterlässt.

Der Film ist in sich schlüssig und wirkt zu keiner Zeit aufgesetzt. Zwar gibt es ein paar Szenen, die etwas überzogen wirken, aber trotzdem wird man sehr gut unterhalten. Es gibt auch ein paar kleine Längen, die den Film etwas länger wirken lassen, als er eigentlich ist, aber das fällt nicht all zu negativ ins Gewicht, dafür gibt es viel zu viel zu lachen. Der Film besitzt sogar einige richtige Brüller, die für hysterisches Gelächter im ganzen Kino gesorgt haben, so extrem, wie man es selten im Kino erlebt. Und das gelingt trotz ein paar Klischees wirklich gut.

Die Lacher entstehen immer wieder aus schrägen Situationen. Egal, auf was für Menschen sie treffen, kaum etwas läuft gut für das Duo.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zen-Cola TOP 500 REZENSENT am 11. Oktober 2010
Format: DVD Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Berlin 1989 - die Mauer fällt und der Weg in die weite Welt steht offen ... zumindest rein theoretisch. Bewaffnet mit einem Englischwortschatz von etwa einem Wort (»Friendship!«), drei »Schlübbern« und fünfundfünfzig Dollar machen sich die Freunde Veit (Friedrich Mücke) und Tom (Matthias Schweighöfer) auf die Reise. Das Ziel: Amerika. Genauer: San Francisco, dem westlichsten Punkt der Welt ("Danach kommt nur noch Wasser - und Asien ..."). Tatsächlich steckt hinter diesem Vorhaben die Absicht Veits, seinen Vater aufzuspüren, der aus der DDR geflohen ist, als Veit noch ein Kind war, und einmal jährlich eine Postkarte - immer vom selben Postamt gestempelt - zu seinem Geburtstag schickt. An diesem Postamt will er an seinem Geburtstag warten. Doch um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, gilt es, erst einmal dorthin zu kommen - denn das Geld reicht lediglich für zwei Flugtickets nach New York ...

Bereits der Vorspann, in dem das Wesen der DDR im zweiminütigen Schnelldurchlauf wirklich herrlich überspitzt und witzig dargestellt wird, hat mich überzeugt und mir Lust auf den Film gemacht. Also schon mal eine gute Ausgangsbedingung. Und auch im weiteren Verlauf wurde ich nicht enttäuscht: Die beiden Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer und der bislang noch recht unbekannte Friedrich Mücke spielen ihre Rollen überzeugend und sympathisch. Der Trip von New York bis nach San Francisco ist voller witziger und skurriler Szenen; so werden auch schon mal Steine der Berliner Mauer en masse verkauft, weil logisch: Wer schleppt schließlich nicht die halbe Mauer in einem Koffer um die halbe Welt :)?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen