Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Friedrich von Schiller: Sämtliche Gedichte [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Friedrich von Schiller , Stephan Füssel
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 610 Seiten
  • Verlag: Taschen Verlag; Auflage: 1 (November 2004)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3822835072
  • ISBN-13: 978-3822835074
  • Größe und/oder Gewicht: 31,6 x 23,4 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.766.966 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Synopsis

This stunning book is a facsimile of the famous 19th century volume of Friedrich Schiller's poems. The original publication was a luxurious edition, complete with illustrations, photographs of paintings, and an ornate, relief cover with gold detailing. Comprising approximately 600 pages, the book is not only an homage to the poetry of one of Germany's great classical writers - Schiller (1759-1805) was a contemporary of Goethe - but it is also one of history's first examples of the publication of photographs of art. Taschen's painstaking reprint, marking the 200th anniversary of Schiller's death, includes 42 photographs, a booklet containing an analytical essay (in German only), and numerous text illustrations.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stephan Fussel is Director of the Institute of the History of the Book at the Johannes Gutenberg University of Mainz, and holder of the Gutenberg Chair at the same university. He is President of the Willibald Pirckheimer Society for Renalssance and Humanist Studies, member of the board of the International Gutenberg Society and editor of the annual Gutenberg Jahrbuch and Pirckheimer Jahrbuch. He has published widely on early printing, on bookselling and publishing from the 18th to the 20th century, and on the future of communications.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Liebhaber, die das Lesen an sich genießen 11. Juli 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Die Gedichte von Schiller gibt es sicherlich auch handlicher und, für all diejenigen, die so ihre Probleme mit der "Altdeutschen Schrift" haben, auch als "Normaldruck", doch was dem Herausgeber hier gelungen ist, lässt sich nur mit WUNDERBAR beschreiben. Liebevoll anmuten lassen diese Ausgabe die vielen schönen Drucke und die gesamte Gestaltung der einzelnen Seiten. Obwohl dies bei Schiller nicht nötig wäre, verleiht diese Liebe zum Detail dem Buch nocheinmal mehr Aussagekraft und rückt die Gedichte "ins rechte Licht". Für mich an der Uni ist das Werk als Arbeitsbuch zwar völlig ungeignet, aber zu Hause nehme ich den schweren Band immer wieder gerne zur Hand um darin dieses oder jenes Gedicht - mein Favourite ist die Ode an die Freude - nachzuschlagen. Kurz gesagt, für alle, die Schillers Gedichte nicht nur lesen, sondern das Lesen an sich auch besonders genießen wollen, ist diese Ausgabe das Ziel ihrer Suche.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wahre Prachtausgabe 23. Oktober 2004
Format:Gebundene Ausgabe
Das Schiller-Jubiläum 2005 wirft ja schon zahlreiche Buch-schatten voraus; allerdings zumeist nur biographische Nacherzählungen (Schiller und die Frauen...). Dieses Faksimile einer Jubiläumsausgabe von 1859, zu Schillers 100. Geburtstag ist dagegen eine wirkliche Entdeckung, mit über 40 Fotografien von Gemälden der Klassik, mit wunderschönen Holzstichen und allen Gedichten und Balladen. Das Nachwort des Stephan Füssel erschließt die Schiller-Begeisterung des 19. Jahrhunderts mit interessanten Bilddokumenten. Ein echtes Coffee-table Book des Hauses Taschen. Ein ideales Weihnachtsgeschenk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hymnen an die Freude 11. November 2004
Von Klaus Grunenberg VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Was hier in diesem Prachtband vom Taschen-Verlag zum 200. Todestag von Friedrich von Schiller herausgebracht wird, ist ein Beweis dafür, wie dieser deutscheste aller deutschen Dichter bereits 1859 zu seinem 100. Geburtstag gefeiert wurde.
Denn die vorliegende Ausgabe ist ein Nachdruck eines der ersten "Coffeetable Books" mit Fotografien und Holzschnitten, für das damals erstmalig Fotografien von Gemälden genutzt wurden.
Und umso mehr staunt man beim Blättern (und belustigt sich) über die damalige Widmung, die der Verlag "Seiner Königlichen Hoheit" und "dem durchlauchtigsten Großherzog" Sowieso zuspricht, und dann kommt doch tatsächlich "etc. etc. etc.", will sagen, daß sodann noch mancher Titel dazukäme, wenn man nur alle aufzählen würde. Wie lustig!
Doch nun zum großartigen Band selbst.
Schillers Gedichte werden in drei Perioden eingeteilt und somit ist es möglich, alle Texte auch anhand eines Verzeichnisses leicht zu finden.
Köstlich dann die einzelnen Seiten, wo die Anfangsbuchstaben der einzelnen Gedichte jeweils als kunstvolle Verzierung schmückend ins Auge stechen und - natürlich - die "Photographieen" der Zeichner Böcklen, Kirchner, E. Piloty, F. Piloty, Ramberg, Schwindt etc. etc. (!) an vielen passenden Stellen.
"Freiheit, schöner Götterfunken..." benennt sich dann der grandiose Nachtrag von Stephan Füssel zur Prachtausgabe von 1859 mit zum Teil sehr schönen Zwischentiteln wie "Das Publikum wünscht Prachtausgaben" etc. etc.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar