Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen13
4,0 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. August 2012
...mit mehr oder minder kleinem Manko.

Ich beziehe mich in meiner Rezension nur auf die Zusammenstellung der Schriften Nietzsches in dieser Ausgabe, nicht auf deren Inhalte, bzw. der Philosphie Nietzsches.

Dieses Buch ist mit seinen fast 1000 Dünndruckseiten schon ein ziemlicher Stein, was der Hammer-Philosophie eines Nietzsches aber durchaus angemessen ist. Trotz des geringen Preises ist diese Ausgabe auch ästhetisch ansprechend gestaltet. Der Hardcovereinband ist mit dunkelblauem Stoff bezogen und die Lettern, sowie das Portrait Nietzsches sind goldschimmernd. Der Buchblock ist stabil gebunden und hat eine goldene Stoffnaht am Rand. Ein Stofflesebändchen gibt es nicht.
Der Stoffeinband ist naturgemäß etwas schmutzanfällig, weswegen ich das Buch nochmal extra in Papier einschlug damit ich es im Rucksack transportieren konnte. Alles in allem erstaunlich schick und gut fürs Regal, zum Mitnehmen hingegen, allein schon wegen des Gewichtes, ist es etwas unhandlich.

Enthalten sind folgende Schriften (chronologisch gereiht):

Die Geburt der Tragödie
Menschliches, Allzumenschliches (Nur der erste Band, von drei Bänden)
Also sprach Zarathustra (alle Bücher)
Zur Genealogie der Moral
Götzen-Dämmerung
Der Antichrist
Ecce Homo

Die Auswahl ist natürlich subjektiv und man kann nicht erwarten den ganzen Nietzsche zwischen zwei Buchdeckeln zu erhalten. Wichtig sind die Schriften allesamt, allen voran der Zarathustra, Antichrist etc. - Die Autobiografie Ecce Homo erleichtert den Zugang zu Nietzsches Schriften und ist daher gut in der Sammlung aufgehoben - ich würde sie als Einstieg empfehlen, zumindest bevor man sich an den Zarathustra wagt. Vermisst habe ich Nietzsches "positive/fröhliche" Schriften aus seiner Schaffenszeit vor dem Zarathustra: Morgenröte, Idyllen aus Messina, Die fröhliche Wissenschaft (worin das berühmte "Gott ist tot" vorkommt) fehlen gänzlich, stattdessen liegt der Schwerpunkt hier auf den späten "negativen" Schriften.

Neben den vielen Vorzügen und den wenigen Geschmackssachen-Mankos gibt es aber doch ein Manko, was mir ein wenig die Freude genommen hat: Diese Ausgabe enthält nicht die kritische Studienausgabe, sondern basiert auf der Ausgabe von Karl Schlechta von 1955. Dort sind noch Abwandlungen von Nietzsches Schwester, Elisabeth-Förster Nietzsche, vorhanden. Aufgefallen war mir dies bei "Ecce Homo" im dritten Kaptel des Abschnitts "warum ich so weise bin". In der vorliegenden Ausgabe ist dort ein verhältnismäßig harmloses Kapitel über Nietzsches Verhältnis zu Deutschland und seiner Herkunft. Nietzsche hatte dieses Kapitel eigentlich nachträglich überarbeitet und beschreibt seine Mutter und Schwester folgendermaßen:
"hier arbeitet eine vollkommene Höllenmaschine, mit unfehlbarer Sicherheit über den Augenblick, wo man mich blutig verwunden kann..." etc. Diese Version findet sich nicht hier, aber in der kritischen Studienausgabe von Colli und Montinari. Ich weiß nicht ob es noch andere große Abweichungen dieser Art gibt - jedenfalls fehlen jegliche Hinweise darauf und ich konnte froh sein diese eine per Zufall zu entdecken.

Möchte man eine solide Zusammenstellung von Nietzsches Schriften, so erhält man dies hier in einem schönen Einband und zu einem sehr günstigen Preis. Möchte man noch etwas mehr "Beipackzettel", in Form von kritischen Anmerkungen und Informationen zu den Schriften, damit man sich sicher sein kann auch wirklich Nietzsches Wort zu lesen, so kann ich nur die Ausgaben von Colli und Montinari empfehlen, dann wirds aber auch teurer.
0Kommentar|58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2013
...sollte misstrauisch machen! So findet man auch hier die mittlerweile leider üblichen "redaktionellen" Eigenmächtigkeiten, wie:
- Nicht erwähnte Kürzungen: teils ganze Bände ("Menschliches, allzu Menschliches"), teils Abschnitte, an anderer Stelle gar mit "..." mitten im Text ("Genealogie der Moral")
- Ergänzungen (z.B. in "Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik"), die sich erst nach einigen Seiten als solche herausstellen (Abschluss Seite 7: "Also sprach Zarathustra, vierter Teil"; war wohl als eine Art Einleitung gedacht)
- Streichung sämtlicher Fußnoten und Kommentare
- Übersetzungs- und Erklärungslose Zitate in Französich, Latein oder Altgriechisch (hier auch noch in griechischer Schrift)

Fazit:
Für alle, die sich ernsthaft mit Nietzsche und seinen Werken auseinandersetzen wollen völlig ungeeignet. Für alle "Ich habe am Wochenende Nitzsche gelesen"-Praler und Zitat-Sucher sicher ein passendes Buch.
44 Kommentare|71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2015
Ein guter Durchschnitt eben,
wenn man sich etwas einlesen möchte.
Sicherlich gibt es bessere, zb. in Leder gebundene Einzelausgaben.
Aber dies hier ist schon gut.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Das ist ein sehr gutes Buch,um sich in die Werke von FN einzulesen.
Das Buch hat knapp 1000 Seiten, man muß das Buch nicht umbedingt in einem Durchlesen,sondern noch jedem Werk 1-2 Wochen Pause machen, so lässt sich das philosophische Gedankengut von FN besser verarbeiten.
Mein Favorit darunter immer noch der sagenumwobene und Legendäre "ZARATUSTRA"
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Die guten Gedanken des Friedrich füllen jeden Moment des gewitterten, multimedialen, digitalen Gehirns. Hier dachte man noch, und wie! Leider ist der Übermensch nicht eingetroffen; wird das auch nicht tun. Er ist nur ein Hirngespinst des Herrn Nietzsche. Noch immer haben wir Krieg und Hunger. Noch haben wir nichts vom Meister gelernt; er, der alle liebte, und sich selbst nicht genug wurde. Mein Respekt, mein lieber Friedrich. Wir haben viel von Dir zu lernen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2016
Kaum ein anderer Philosoph gab immer wieder Anlass zu Diskussionen um die Bedeutung seines Werkes. Die Komplexität, die Betrachtungen und
Analysen, die Nitzsche Vorgängern und seinen Zeitgenossen gegenüber stellt, sind hoch interessant und geben Aufschluss über Zusammenhänge des menschlichen Seins, die auch heute in unserer Zeit Gültigkeit haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Alle Werke gesammelt in einem Band - dafür ein super Preis! Buchformat und Druck sehr gut - was will man mehr ...
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2013
Für klassiker leser ein muss, es sind all die werke dabei und es sieht ganz gut aus im Regal .
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2014
In der Behauptungs-Vermutung , die Bibel sei aus dem > AVESTA-Zahratustras < abgeschrieben, sei klargestellt, daß die Bibel
Christlichen -RELIGION- keine Abschrift von -IRGENDETWAS- ist, sondern vom Gott des Volkes Israel ( JHWH) selbst Inspiriert wurde. So entstanden die Schriftrollen, aufgezeichnet durch weise Männer welche zum großen Teil vorchristlicher Epochen entstammten. Zum Beispiel : dem Volk Israel.
Siehe wissenschaftliche Literatur über die Entstehung der exclusiven persischen > Glaubens & Gesundheitslehre, sowie der Fest-
legungen des Nachbar-Rechts.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2014
Ich würde es, falls ich es erneut bestellen müsste, eher bei Buch.de oder in einer Buchhandlung bestellen. Der Gestank (Bei anderen Anakonda Sammlungen nicht vorhanden) ist absort. Er ist unerklärbar...Das Buch war eingeschweißt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden