Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Philips Multiroom HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:18,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. April 2012
Mit diesem Buch liegt tatsächlich einmal eine echte Rarität vor. Da ich selbst Musikhistoriker bin und mich seit Jahren mit der höfischen Musik der Barockzeit beschäftige, bin ich mehr als begeistert von diesem ausgezeichnet recherchierten und informativen Buch.
Die italienische Oper - Friedrichs Lieblingskind - wird genauestens beschrieben. Man erfährt viel über die Hofkomponisten des Monarchen, wie über die Starkastraten und Primadonnen an seinem Hof. Selbstverständlich kommt auch die allgemeine Musikpflege am Hof des Großen Friedrich sowie seine eigene Musikerpraxis als Flötist nicht zu kurz.
Ich kann dieses Buch nur allen historisch und musikhistorisch interessierten Verehrern Friedrichs II. empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
... des floetenspielenden preussenkoenigs erschien dieses buch und ist eine gute ergaenzung zur sonstigen literatur. sehr fakten- und zahlenreich wird ueber die diversen musikalischen projekte friedrichs berichtet. das ist nicht trocken, sondern interessant, dennoch: die werkanalysen sind unnoetig, dagegen haette ich mir ein paar zusammenfassende grafiken oder statistiken gewuenscht, mehr persoenliches (gern auch mal spekulativ) und mehr portraets seiner musiker. und ansonsten wird johann friedrich reichardt, der so herrlich ueber sein leben, seine zeit und das musikleben eben auch am hofe friedrichs berichtet, eben mal kurz als luegner abgetan - zu pauschal, finde ich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden