3 Angebote ab EUR 0,01

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Fried Green Tomatoes At The Whistle Stop Cafe [UK Import]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
2 neu ab EUR 29,00 1 gebraucht ab EUR 0,01

LOVEFiLM DVD Verleih

Grüne Tomaten auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Produktionsjahr: 1992
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (153 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004S8IK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 177.041 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

91 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fraggle am 16. Dezember 2003
Format: Videokassette Verifizierter Kauf
Ganz ehrlich- ich würde diesem Film am liebsten 6 Sterne geben. Ich habe bereits in mehreren Rezensionen die vollen 5 Sterne verliehen, aber in keiner wäre es so verdient wie bei ‚Grüne Tomaten'. Es ist schlicht und einfach einer der absolut besten Filme, die ich je gesehen habe. Als ich ‚Grüne Tomaten' vor einigen Jahren zum ersten Mal gesehen habe, habe ich mir nicht allzuviel davon erwartet- und dieser Film hat mich wirklich überrollt. Es geht ausschließlich um Freundschaft- zum Einen um die Freundschaft zwischen der dicken, unglücklichen Hausfrau Evelyn und einer alten, etwas verschrobenen Dame namens Ninny, die sich in einem Altersheim kennenlernen; und zum Anderen um die zwischen Wildfang Idgie und der ruhigeren Ruth, deren Geschichte Ninny erzählt. Durch diese Geschichte, die sich in den US-Südstaaten der 30-er Jahren abspielt, faßt Evelyn nach und nach den Mut, ihr farbloses Leben in die Hand zu nehmen und es umzukrempeln.
Sämtliche Charaktere sind sehr liebevoll gezeichnet und werden von den Schauspielern so wunderbar zur Geltung gebracht, daß der Zuschauer sofort in die Geschichte hineingesogen wird und bis zum Schluß mit den Figuren mitfiebert. Mit genauso viel Liebe wurde auch gefilmt- herausgekommen sind wunderschöne Bilder, die die Handlung noch plastischer erscheinen lassen. Übrigens paßt auch der Soundtrack zum Film wie die Faust auf's Auge, man merkt diesem Film an, daß er mit sehr viel Liebe und Sorgfalt gedreht wurde.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Rhau am 8. Juni 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Muss ich nach 41 Vor-RezensentInnen auch noch was schreiben? Eigentlich nicht. Ich mach's trotzdem. Ich habe "Grüne Tomaten" eben nochmal gesehen, zum ersten Mal auf DVD (wunderbare Erfindung übrigens!). Mit dem Abstand von ein paar Jahren kann ich diese wunderbare Geschichte immer wieder sehen und bin jedes Mal aufs Neue gerührt.

Im Grunde sind es ja zwei wunderbare Geschichten, die erzählt werden, die aber stimmig ineinander greifen und sich gegenseitig tragen. Familiengeschichten im weiteren Sinne.

Weiter unten ist zu lesen, diese seien teilweise zu platt-verkitscht (die "Robin Hood-Szene") bzw. zu klischeehaft (das traute Hausfrauenheim) dargestellt. Finde ich nicht: Das ist ein Film, das ist Phantasie, und am Ende zählt doch nur, was es mit einem als Zuschauer macht. Und ich bin davon berührt, weil dieser Film so viele Gefühle auslöst. Es geht um Jugend und Alter, um Krankheit und Tod, um Depression und Freude, um Zusammenhalt und Hass, um Konventionen und den Mut, anders zu sein... und vor allem und insbesondere um Freundschaft. Die Liebesbeziehung zwischen Ruth und ihrer Bienenbetörerin Idgie kann nur erahnen, wer will. Das war im Buch etwas anders (sofern ich mich noch richtig erinnere; es war auf jeden Fall auch sehr schön zu lesen!). Nebenbei wird einem die Rassentrennung in den Südstaaten der USA der 30er als Alltag "untergejubelt" - kaum zu glauben, dass das keine hundert Jahre her ist. Mir kommt es da auch nicht auf historisch genaue Umsetzung an, denn dies ist nur Teil des Rahmens. In der Bildmitte steht dick und fett "Freundschaft".

Das Geheimnis mag in der Soße liegen (oder in einem See irgendwo in Georgia), aber ich sage, es liegt auch daran, dass es mit mir als Zuschauer etwas macht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Seither TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. Dezember 2004
Format: DVD
Taschentuchfaktor 100%
Zwei Geschichten laufen parallel zueinander...
Da ist zum einen die naive Evelyn, die im Film lernt Zähne zu zeigen und sich vom Hausmütterchen und Liebchen am Herd zur Rebellin wandelt, angestachelt durch ihre Zufallsbekanntschaft aus dem Altersheim.
Der Film lebt von Rückblenden in die "gute alte Zeit", in der unsere Zufallsbekanntschaft aus dem Altersheim noch als attraktive junge Lady ihren Platz in der Männergesellschaft suchte - den Vereinigten Staaten der Goldenen Zwanziger / Dreißiger Jahre. Die bewiesenen Ellenbogen der Oma sind es, die unserem jungen Heimchen vom Herd fehlen, die zu erarbeiten aber immer interessanter für sie werden.
Die Oma möchte man am liebsten aus dem Heim entführen, mit zu sich nach hause nehmen und nur noch ihren Geschichten von früher lauschen! So ist es nicht verwunderlich, dass Evelyn immer öfter ihre Nähe sucht und dank ihrer Erzählungen eintaucht in die längst vergangene Zeit.
Wer hat damals den prügelnden Ehemann der zaghaften Ruth ermordet? Die hübsche, jedoch burschikose Idgie und Ruth - eine Freundschaft wie Pech und Schwefel - hat man doch schon genug erlebt - das schweißt zusammen!
In dem Film sind Szenen untergebracht, die willkürlich jeden Muskel anspannen lassen - in denen man am liebsten hinlaufen würde, um zu helfen. Spannend und ergreifend ist es sich anzuschauen, wie die Jugendfreundschaft dieser beiden streitbaren Frauen im Lauf der Geschichte Tiefschläge überwindet, Träume mit Leben erfüllt und doch vergänglich ist....
Großartiges Gefühlskino!
Ich möchte mit Begriffen wie "Wundervoll", oder gar "Genial" nicht inflationär umgehen - aber bei diesem Film fallen mir keine bescheidenen Bemerkungen ein! Er ist wundervoll und mehr als großartig!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen