Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Freyas Töchter. [Gebundene Ausgabe]

Dagmar Trodler
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  

Kurzbeschreibung

2003
Dagmar Trodler schreibt über das Mittelalter ohne jede kitschige Minne-Romantik. Sie zeigt eine Epoche im Umbruch. 1066 - Religionen, Kulturen, Herrscherpersönlichkeiten prallen aufeinander. Aberglaube, Intrigen und Willkür beherrschen ganz Europa. Vor allem aber die Frauen. Ihnen gilt dieser Roman. Ob Nonne, Dirne, Magd, weise Heilkundige oder Königin - alle sind an eine Männerwelt gekettet, die ihnen fast jedes Recht abspricht. Und doch wagt eine, gegen den Strom zu schwimmen. "Die mit dem mutigen Herzen", so nennt man sie im Land der Nordmänner. Alienor von Sassenberg, die Gräfin aus der Eifel, die für einen Gefangenen ihres Vaters Leib, Leben und Heimat riskierte. Die hochschwanger über die winterlich-wilde Ostsee fährt, damit der Mann an ihrer Seite sein Land wiedersieht. Doch Erik, der Sohn des großen Königs, war einer anderen versprochen. In der goldgedeckten Halle zu Uppsala muss nun eine alte Rechnung beglichen werden. In einem Kampf, der nicht nur die Götter fordert. Der Mahlstrom der Geschichte bedroht Alienors letztes Glück: ihre Töchter und Erik, der in der Verbannung lebt...

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Blanvalet (2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764501278
  • ISBN-13: 978-3764501273
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 14,4 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 351.985 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Macht süchtig nach der Welt voller Mythen und Sagen!" ((Journal für die Frau))

"Mitreißend - schillernd - lebendig - einfach meisterhaft!" ((Kölner Stadt-Anzeiger)) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Klappentext

"Die Gerüche, die Geräusche und Eindrücke, die ganze Atmosphäre, die im 11. Jahrhundert geherrscht haben mag, weiß Dagmar Trodler sehr anschaulich zu schildern. Ein faszinierender Roman!"
(Mitteldeutscher Rundfunk)

"Die Waldgräfin war das erstaunlichste deutsche Romandebüt seit langem - intelligent, authentisch und unterhaltsam.
(Kölner Stadt-Anzeiger)

"Nach »Im Namen der Rose«, der uns in die Männerwelt der mittelalterlichen Klöster entführte, zieht uns Dagmar Trodler in das Jahr 1066 und lässt das Mittelalter aus der Sicht einer Frau sehr detailgetreu und sehr kenntnisreich erstehen."
(Westdeutscher Rundfunk) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung 26. Mai 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Nachdem ich schon auf "Die Waldgräfin" zufällig gestoßen war und dieses Buch verschlungen habe, war ich richtig froh, dass ich, ebenfalls durch Zufall, auf die Fortsetzung der anrührenden Geschichte von Alienor und Erik aufmerksam wurde. Obwohl ich normalerweise keine gebundenen Bücher kaufe (zu teuer), musste ich dieses einfach sofort haben. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit dem Paar weitergeht und konnte unmöglich auf das Taschenbuch in anderthalb Jahren warten. Dementsprechend habe ich das Buch nach den ersten Seiten auch regelrecht genossen.
Nachdem Alienor und Erik auf Umwegen in Eriks Heimat ankommen sind, ist dem Paar noch lange keine Ruhe vergönnt. Alienor hat mit den Schwierigkeiten des Landes und der Feindseligkeit von Eriks Volk/Familie zu kämpfen. Erik versucht, wieder Fuß in seinem Land zu fassen und seine gesellschaftliche Stellung zu finden. Am meisten berührt hat mich Alienors Einsamkeit und Sehnsucht, wenn die Liebe ihres Lebens mal wieder tagelang ohne sie unterwegs ist. Fast mitgelitten habe ich, als Alienor trotz Eriks Verbot das Opferfest besucht und Entdeckungen macht, die ihr das Herz brechen. Die Folgen davon werden durch ihre große Liebe Erik nur noch verschlimmert. Als sie ihm trotzallem helfen will, stürzt sie in ein tiefes Loch von Intrigen, Unglück und Gefahr. Gegen Ende des Buches muss Alienor feststellen, dass sie zwar in dem fremden Land mittlerweile heimisch geworden ist, aber den Menschen, den sie zum Atmen und Leben braucht, nämlich Erik, für immer verloren glaubt...
Der Schluss lässt alles offen, aber damit auch die Hoffnung auf einen dritten Band. Wer die Waldgräfin gelesen hat, muss Freyas Töchter ebenfalls lesen. Es gibt nur wenige Romane, die eine so gelungene Fortsetzung haben. Bravo!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mythen und Aberglaube 28. September 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Sie können entkommen, die hoch schwangere Alienor und ihre Liebe Erik, der Yngling aus dem hohen Norden. Sie besteigen ein Schiff und ab diesem Zeitpunkt bangt Alienor um ihren Glauben zu Gott. Denn die Götter die sie in dieses klate Land begleiten sind durstig nach Blut und unzähligen Opfern. Wieder müssen beide um ihre Liebe kämpfen und um den Thron.
Oft war ich den Tänen nahe als Alienor vergewaltigt wird und man das Kind das sie unter dem Herzen trägt diesem Mann zu spricht. Sie tötet ihn und Erik wird darauf hin verbannt, ohne die Warheit zu kennen. Drei Jahre ist er fort, drei Jahre in denen sie lernene muß in einem ihr fremden Land, mit einer ihr nicht immer wohlgesonnen Familie und zwei "Töchtern" zu überleben. Und ihre Angst um ihren Mann begleiten sie Tag und Nacht. Doch sie wächst daran und begreift langsam das es Gott nicht interessiert was sie tut, genauso wenig wie Odin und all die anderen Götter. Nur das was sie für richtig empfindet, ist richtig und diesen Weg verfolgt sie.
Ein wunderschönes, kampfreiches, mit aufopfernder Liebe gefülltes Buch. Und jedem zu Empfehlen...:)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es wird weitergeträumt 31. Januar 2006
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Der schöne Kuschel-Liebesroman hat eine Fortsetzung. Und diese ist nicht von schlechten Eltern. Wie im 1. Teil geht's auch hier von schwindelerregenden Liebeshöhen in grausige Liebeshöllen. Ängste, Zweifel, Liebe, Hass, Mut, Götter, Blutfehden, böse Schwiegermütter und am Ende siegt die Liebe. Welche Frau träumt nicht davon? Von einem wunderbar aussehenden,starken Mann, der für die Frau seines Herzens bereit ist alles zu tun und alles aufzugeben.
Und die Frau - heldenhaft, fremd im fernen, kalten Land, vom Leben gezeichnet, sich mutig über alle Konventionen wegsetzend, liebend, am Glauben zweifelnd (ist manchmal etwas nervig)- welche Frau wäre nicht gerne genauso?
Wieder ein Liebesroman par excellence für gemütliche Stunden auf dem Sofa.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ebensogut wie der erste Teil 18. März 2005
Format:Taschenbuch
Das Buch "Freyas Töchter" steht dem ersten Teil dieser Romanreihe in nichts nach. Ich habe das Buch ebenso verschlungen wie "die Waldgräfin". Das Leben von Alienor und Erik ist weiter voller Spannung und endlich mal liest man von Helden, die weit davon entfernt sind, perfekt zu sein. Himmel, was hab ich in diesem Buch geheult und es ist mir ab und an gar nicht leicht gefallen, Erik weiterhin zu mögen! Auch die neue Kulisse im hohen Norden beschreibt Dagmar Trodler so überwältigend detailliert, dass man fast glaubt, man wäre selbst schon einmal dort gewesen. Vom Götterglauben bis hin zu nordischen Bräuchen ist alles vorhanden. Ich muss wirklich sagen, diese Autorin hat einen unglaublichen Erzählstil. Ein Buch, wie jeder, der historische Romane und Liebesgeschichten mag, es gelesen haben muss! Wirklich klasse!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Suchtfaktor!! 14. April 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Schon von Dagmar Trodlers "Waldgräfin" war ich absolut begeistert. Die Autorin schafft es perfekt, den Leser in ihre Geschichte hineinzuziehen. Mit Alienor und Erik sind ihr zwei herrlich sympathische, lebendige Charaktere gelungen, die einen komplett in ihren Bann schlagen. "Freyas Töchter" ist eine mehr als gelungene Fortsetzung mit enormem Suchtfaktor! Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Da kann man nur hoffen, dass es noch weitere Bände geben wird!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Der typische Weiberherzschmerz - hahnebüchend
Mich hat der Roman schlichtweg gelangweilt, aber er war die einzige Lektüre an Bord. Man darf Dagmar Trodler nicht absprechen, dass sie mit der deutschen Sprache nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Nocturne veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch!
Es war mal wieder ein großartiges Lese-Erlebnis. Kann ich nur empfehlen. Super Schriftstellerin und es hat wieder mal Spaß gemacht...
Vor 14 Monaten von ykoll veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesenswert!
Sehr empfehlenswert, ein Roman der die Phantasie anregt, sehr schön geschrieben. Man kann mal abtauchen in eine andere Welt und er ist nicht so schnulzig, wie man... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Nicole Buck veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zuerst ein wenig entzaubert, dann doch wieder voller Magie...
Der Zauber um Alienor und Erik ist zunächst ein wenig verflogen, denn beide sind nach ihrer Flucht aus Köln schließlich im Alltag angekommen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Januar 2011 von Snjóflygsa
1.0 von 5 Sternen Langweilig und unnötig
Ich staune hier über die Mengen guter Bewertungen. Es scheint mir dieses Phänomen zu sein, bei dem die Leser sich in dem wirklich tollen, emotionalen ersten Roman so sehr... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juli 2010 von Petra
5.0 von 5 Sternen Dunkelstes Mittelalter, zwei Liebende auf der Suche nach ein bisschen...
"Freyas Töchter" ist der 2.Band der Trilogie von Dagmar Trodler über den Letzten des schwedischen Königsgeschlechts der Yinglinge, Erik Gammelsson. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Januar 2010 von schildkröte
4.0 von 5 Sternen wieder keinen Schlaf ;-)
Mit dem ersten Band "Die Waldgräfin" hat die Autorin mein Interesse an Historischen Romanen geweckt! Mit "Freyas Töchter" ging es gleich weiter. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juli 2009 von Danny
5.0 von 5 Sternen super
Ich war unheimlich glücklich als ich gehört habe das es eine Fortsetzung von der Waldgräfin gibt. Ich habe es genauso verschlungen wie den ersten Band. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Januar 2009 von Mars
4.0 von 5 Sternen Bester Teil dieser Trilogie!
Verwirrter weise habe ich zuerst dieses Buch gelesen, statt mit dem ersten Teil "Die Waldgräfin" anzufangen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. August 2007 von Doris K.
4.0 von 5 Sternen Eintauchen ins Mittelalter
Das Buch ist auf jeden Fall ein würdiger Nachfolger des ersten Bandes und kein billiger Abklatsch, wie es oft in Reihen passieren kann. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Dezember 2006 von atanvarne
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar