In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Frettsack: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Frettsack: Roman [Kindle Edition]

Murmel Clausen
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (92 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Whispersync for Voice

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 3,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 10,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Sehr lustig, wahr und gut!" (Christian Ulmen)

"Dieser Murmel ist ein talentierter Hund." (Christian Tramitz , Bullyparade)

"Die aberwitzige Suche nach einem Kind, das gewissermaßen von einem Frettchen geraubt wurde. Heiter bis melancholisch, und spannend bis zum Schluss." (Tex Rubinowitz)

"Ich wünschte, ich wäre Murmel Clausen. Dann hätte ich das geschrieben." (Dirk Stermann, Stermann & Grissemann)

»›Frettsack‹ kommt ganz und gar nicht provinziell daher, ist im Gegenteil ganz weltläufig in Stil und Inhalt. Und überzeugt damit.« (Main Echo)

„Witzige Story!“ (Lea)

Kurzbeschreibung

Ich will ein Kind von mir


Jens Fischer hat keinen Schlag bei den Frauen. Die Hoffnung, jemals eine Familie gründen zu können, hat er längst verloren. Verbittert wird er Samenspender, um sein Erbgut wenigstens anonym weiterzugeben. Als er jedoch vom Frettchen seines Mitbewohners Sven in den Sack gebissen und kastriert wird, setzt er alles daran, die Frau zu finden, die durch seine letzte Spende indirekt von ihm geschwängert wurde. Mithilfe von Sven und dem Balkanhünen Hondo bricht er in die Samenbank ein und gelangt so an die Adresse der bezaubernden, aber verheirateten Maren Heinze. Und endlich hat Jens ein Ziel in seinem Leben: Er muss diese Frau für sich gewinnen.



Produktinformation

Matthias Schweighöfer über Frettsack von Murmel Clausen Jetzt reinlesen [123kb PDF]
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 605 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 321 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 345343613X
  • Verlag: Heyne Verlag (9. Mai 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007W8R6GE
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (92 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #47.537 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Murmel Clausen, geboren 1973 in München, als Co-Autor für den Kinoerfolg Der Schuh des Manitu mitverantwortlich, schrieb bislang vorrangig fürs Fernsehen. Er verfasste u. a. Sketche für Ladykracher, Tramitz & friends und die Kultcomedy Die Bullyparade. Frettsack ist sein erster Roman.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen sehr originell aber... 26. Januar 2014
Von Germanist
Format:Taschenbuch
Die Idee ist wirklich originell und ist mal was Neues. Die Figuren sind an sich nicht schlecht, doch lässt der Autor auch nicht sehr tief in die Welt der jeweiligen Personen tauchen, um mit ihnen wirklich mitzufiebern.
Das Ganze wird aus der Ich-Perspektive von Jens geschrieben.

Wenn man so eine geniale Idee hat und somit sich ein so gutes Thema aussucht, dann ist eigentlich das Umsetzen Leichtigkeit. Denkt man. Ist aber nicht so. Was der Autor hier leider beweist. Problem ist, dass wie gesagt die Figuren zu plump sind und eine Möglichkeit für wirklich witzige Situationen, die geschaffen hätten werden können, nicht oder wirklich sehr selten geboten wurde. Leider.

Vielleicht habe ich auch zu viel erwartet. Vielleicht gefällt mir der Nachfolger besser, weil ich nicht mehr so viel erwarte?

Alles in allem vergebe ich drei Sterne, weil die Geschichte nach Verfilmung gerufen hätte…..
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Beschert einem den ein oder anderen Lacher! 20. September 2014
Format:Taschenbuch
Klingt ganz schön bescheuert, die Kurzbeschreibung, nicht? - Ist sie auch!

Jens Fischer ist tatsächlich kein Glückspilz, vor allem was Frauen anbelangt. Derweil ist er doch
echt ein ganz lieber, humorvoller Typ mit gutem Charakter. Ich kann mir da schon vorstellen,
was der Grund ist, warum er Keine abbekommt: er geht keinem "gescheiten" Beruf nach. Ich
denke, dass er deswegen bei den Frauen einen eher flatterhaften Eindruck hinterlässt. - Frauen
haben wohl Angst, dass er nicht dauerhaft für sie sorgen kann. Und hinzu kommt, dass Jens mit
37 Jahren noch in einer WG wohnt, und die, ich drücke es mal nett aus, wie ein Drecksloch
aussieht... Soviel dazu. ;-P

"Frettsack" ist ein in meinen Augen gut gelungenes Debüt. Die meiste Zeit doch recht witzig
geschrieben, hat es mir den ein oder anderen Lacher abringen können. Nur Grinsen kam jedoch
wesentlich öfter vor.^^ Klar, hin und wieder hab ich mir auch wegen der niveaulosen, dämlichen
Szenen, vor allem mit Hondo (ein wirklich minderintelligenter, der deutschen Sprache nicht
mächtiger Prolet) und/oder Sven (Jens Mitbewohner und Killerfrettchenbesitzer), ein
Augenverdrehen nicht verkneifen können (deswegen auch ein Stern weniger), aber im Großen
und Ganzen war es sehr unterhaltsam und hat Spaß gemacht zu lesen. - Und das ist es ja
eigentlich, was ein Buch können soll, oder? ;-)
Erwähnen möchte ich an der Stelle noch, dass es durchaus auch ernste Szenen gab und da ich ja
generell eine aufmerksame "zwischen-den-Zeilen-Leserin" bin, habe ich da auch ein paar kluge,
zum Nachdenken bringende Zitate entdeckt, die ihr auf meinem Blog nachlesen könnt:
[...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Vorsicht vor dem Frett! 11. April 2013
Von Girdin TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Jens Fischer wird bald 37 Jahre alt, ist Single und befasst sich mit dem Gedanken, ob er gerne Kinder haben möchte und wenn ja, welche Möglichkeiten für ihn noch offenstehen eine Frau für sich zu gewinnen mit der er eben diese Kinder bekommen möchte. Sein Leben finanziert er sich als Freiberufler mit gelegentlichen Moderationsjobs auf Messen. Als sein Freund und Wohngemeinschaftspartner Sven ihm von der Möglichkeit erzählt mit Samenspenden Geld zu verdienen, lässt er sich darauf ein. Sven erwirbt als eine weitere Einkommensquelle zwei Frettchen, um damit eine Zucht zu beginnen. Während eines heiteren Abends, an dem die beiden Freunde auch ein wenig kiffen, öffnet Sven den Käfig. Dabei entwischt ein Tier und klettert bei Jens am Bein bis zu einer brisanten Stelle in die es sich verbeißt. Leider wird Jens dadurch kastriert. Ihm kommt die Idee, dass eventuell bereits eine Frau aufgrund seiner Spende schwanger sein könnte. Mit Hilfe von Hondo, einem breitschultrigen, kräftigen Bekannten von Sven, verschafft er sich in der Praxis den Namen und die Adresse von Maren, die er nun unbedingt kennenlernen möchte. Dafür steht er nun in Hondos Schuld, die dieser bald darauf auch einfordert. Kann Jens eine zufällige Bekanntschaft mit Maren arrangieren und sie vielleicht sogar für sich gewinnen?

Der Roman liest sich flüssig und leicht, ideal zum Abspannen. Die Idee hinter der Geschichte ist unverbraucht. Murmel Clausen hat mit Jens Fischer einen durchaus liebenswerten Charakter geschaffen. Er ist ein Lebemann soweit seine Mittel dafür ausreichen. Gerne lässt er Sprüche los, die aber nicht von allen verstanden werden, so dass er häufig damit ins Fettnäpfchen tritt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Mit Herz und Humor! 10. April 2013
Von Nicole W. - lilstar.de TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Kurz vor der geplanten Hochzeit dreht Jens leicht durch, woraufhin seine hochschwangere Freundin Jessi sich eine kurze Auszeit erbittet um ihre Beziehung zu überdenken. Jens, der nun ständige Angst hat, dass Jessi ihn verlassen könnte und außerdem selbst erkennt, dass er sein Leben so nicht mehr im Griff hat und so auch nicht weiter machen will, versucht verzweifelt Wege aus seiner Krise zu finden und seine Freundin wieder zurück zu gewinnen.

Murmel Clausen hat nach "Frettsack" mit "Frettnapf" hier den zweiten Teil rund um die Figur Jens Fischer geschrieben. Den ersten Teil zu kennen ist nicht zwingend notwendig, in diesem zweiten Teil gibt es genügend Hinweise darauf, was im ersten Teil gelaufen ist.

Auch der zweite Teil ist wieder gelungen, voller Komik und einfach erfrischend flüssig geschrieben. Jens ist zwar eine Figur, die teils auch wirklich nervt, denn bei vielen Handlungen kann man sich als Leser einfach nur an den Kopf fassen, aber genau das macht natürlich auch den Witz aus. Insgesamt entwirft der Autor seine Figuren hier allesamt recht liebevoll, mal mit mehr, mal mit weniger stereotypischen Eigenschaften, was allerdings für einen humoristischen Roman durchaus gern gesehen ist, wie ich finde.

Messen spielen in diesem Roman eine große Rolle. Zu Beginn des Buches besuchen Jens und Jessi zusammen eine Hochzeitsmessen und lassen sich über die dortigen Erlebnisse in aller Ehrlichkeit aus. Generell trägt jedes Kapitel den Titel einer Messe mit einer kurzen Info dazu, zB. einem Motto, Daten oder anderen Fakten.

Das überwiegende Thema in diesem Buch sind Zukunftsängste, so wie sie wahrscheinlich heutzutage leider jeder kennt - mehr oder weniger.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen lustig,...
..., zynisch und böse. Ein tolles Buch, dem auch die Verfilmung gerecht wird. Ich muss sagen, dass ich sofort ab den ersten Zeilen begeistert war und es einfach nicht mehr... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Pseudonym veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Frettsack: Roman. Jetzt verfilmt als »Vaterfreuden« Taschenbuch
Toller Verkäufer !!
Habe hier schon mehrmals gebrauchte Bücher bestellt !
(Mein Tipp: ich suche mir immer die Bücher aus mit folgendem beschriebenen... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Karen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen lustig
Die Bestellung war ziemlich schnell da, schneller als ich erwartet hätte und alles ist prima gelaufen und das Preisleistungsverhältnis stimmt.
Vor 3 Monaten von enke veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nuscheln ohne Ende oder Frosch im Hals.
Den Schweighöfer verstehe ich akustisch oft nicht. Ist zwar besser als beim Schweiger, aber bei Schweighöfer hab ich das Gefühl, dass der einen Frosch im Hals hat. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Dragon_PC veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Kommt nicht an den Vorgänger heran
Das Buch hat nicht den sprühenden Witz des Vorgängers. Die Story plätschert weitgehend vorhersehbar vor sich hin. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Tester veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Kleine Tiere (ziehen nicht immer)
Die Katzenkrimis von Akif Pirinci waren schon ziemlich mau, dasselbe gilt auch für "Bob, der Streuner" von James Brown, der besser Straßenmusikant geblieben... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Nobodaddy veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schmunzler sind garantiert, aber keine Spannung bis zum Schluss
Als "leichte Kost" ist es bis zur Hälfte durchaus zu empfehlen. Allerdings weiß man ab da dann auch, wie es ausgehen wird. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Joanna Hein veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super klasses Hörbuch
Dieses Hörbuch Frettnapf von Murmel Clausen war soooo lustig, das wir gar nicht genug davon bekommen konnten; leider ging die Geschichte zu schnell zu Ende; wir sprechen ab... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Bettina Lange veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mit dem Frettsack zerplatzt der Traum
Der 37-jährige Jens Fischer hat sein Leben nicht so recht im Griff, mit Gelegenheitsjobs hangelt er sich durchs Leben und die Frauenwelt scheint auch nicht so begeistert von... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Elke Seifried veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nettes, lustiges Buch
Bei Frettnapf handelt es sich um den zweiten Band um Jens Fischer und um mein erstes Buch von diesen Autoren Murmel Clausen. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Guaggi veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden