Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 10,19

oder
 
   
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

French Café

Putumayo Presents Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 15,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 2. März: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Es brodelt an der Seine


das Schlagwort von der "nouvelle chanson française" ist in aller Munde, und der französische Chanson schmeichelt sich wie seit den Sechzigern nicht mehr in die Gehörgänge zwischen Paris, Berlin und Tokio. Kein Wunder, denn erstmals kann die neue Generation der Poeten mit den Klassikern von einst mithalten. Frauenschwarm Benjamin Biolay gilt schon als offizieller Nachfolger Serge Gainsbourgs, intimes Musette-Flair katapultiert sich durch Dancefloor-Beats ins 21.Jahrhundert oder wird wie etwa durch den "Amélie"- und "Good Bye Lenin"-Sound-tracker Yann Tiersen - auf cineastischen Hochglanz gebracht. Im Melting Pot Paris haben die Farben des Orient oder der Latin- und Afro-Gemeinden keine Berührungsängste mehr vor den Liedern aus den Cafés und Cabarets. Viel Neues also im Westen, doch auch die Alten kommen wieder zum Zuge: Wie es der Zufall will, jährten sich gerade die Todestage von Edith Piaf und Jacques Brel zum vierzigsten und fünfundzwanzigsten Male, und Frankreich ehrt die Ikonen mit großem Brimborium.

Rezension

"Eine der besten Putumayo-Kreationen aller Zeiten. Paris, wie es singt und swingt. Neben bezirzenden Musen vom Kaliber einer Brigitte Bardot heben die Garcons in Putumayos französischem Cafehaus auch Chanson-Legenden wie Serge Gainsbourg oder Georges Brassens aufs Tablett." (STEREO 1/2004)
‹  Zurück zur Artikelübersicht