Freizeichen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Freizeichen ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: lese gebrauchspuren...
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Freizeichen Taschenbuch – 3. Mai 2004


Alle 15 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 5,00 EUR 0,01
73 neu ab EUR 5,00 238 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 3,99

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Freizeichen + Herzsprung + Mondscheintarif
Preis für alle drei: EUR 26,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 21 (3. Mai 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499236141
  • ISBN-13: 978-3499236143
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (148 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 105.224 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Dass in ihrem Leben etwas nicht stimmt, merkt Annabel Leonhard erst, als sie sich zum ersten Mal auf eine Waage stellt, die Auskunft über den Fettanteil des Körpers gibt. Von da an zieht es die 31-Jährige hinaus aus ihrer angeblich viel zu dicken Haut, aus ihrer Beziehung, aus ihrer Welt: Mit dem Plan, ihren Freund zu betrügen, zieht sie zu ihrer schrillen, überdrehten Tante Gesa auf Mallorca. Und tatsächlich glaubt sie auch, sich schrecklich in einen viel jüngeren Sunnyboy zu verlieben. Aber auf dem Weg zur Antwort auf die Frage, ob "Untreue ein probates Mittel bei Verfallserscheinungen in langjährigen Beziehungen" ist, hat Erfolgsautorin Ildikó von Kürthy allerlei witzige Situationen gelegt. Und schließlich gibt es nicht nur eine handfeste Prügelei zwischen eifersüchtigen Männern, sondern auch die alles entscheidende Frage für ein Happyend. Nein, nicht: "Willst du mich heiraten?", sondern: "Hast du abgenommen?"

"Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde", philosophiert Annabel einmal, "aber ich kann verhindern, dass ich mich langweile." Dank der wunderbaren Stimme der bekannten TV-Schauspielerin Svenja Pages kann auch diese Hörbuch-Adaption von Kürthys flottem Freizeichen-Frauenroman das Leben alternder Hörer für mehr als zwei Stunden etwas spannender und amüsanter machen. Garantiert. --Stefan Kellerer

Lesung, 2 CDs, Laufzeit ca. 152 Minuten. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Leicht und witzig. Ein Luftballon zum Lesen. Feinste Lach-Delikatesse, nicht nur für Frauen!" (Bild) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von t.kuerten am 28. April 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Was beim ersten mal noch witzig und originell, beim zweiten mal dank skurriler Einfälle ebenfalls sehr unterhaltsam war, wird beim dritten Aufguss nur noch eine ernüchternd trübe Brühe. Mit „Freizeichen" hat Ildiko von Kürthy nach meinem Empfinden den Bogen überspannt, ihre Geschichtchen um unreife, hyperneurotische Frauen Anfang 30, können bei den Fans von „Mondscheintarif" und „Herzsprung" nur noch ein sehr gequältes lachen hervorrufen.
Annabelle Leonhard reist spontan für eine Woche nach Mallorca, ohne ihrem Lebensgefährten gegenüber davon ein Wörtchen zu erwähnen. Sie verliebt sie sich in einen Bootsjungen, gewinnt einen Beautytag im Luxushotel und lernt eine gewisse Cora Hübsch und deren Arbeitskollegin kennen. Sie spioniert diese Arbeitskollegin aus, weil sie vermutet, sie habe eine Affäre mit ihrem Freund. Es endet alles wie gehabt: in einer Mischung aus Katastrophe und Happy End.
Lesern, die nicht mit „Herzsprung" und insbesondere „Mondscheintarif" vorbelastet sind, mag das alles sehr witzig vorkommen. Die Autorin verlässt immer wieder den roten Faden ihrer Handlung und erzählt Absurditäten aus dem verrückt-neurotischen Alltag ihrer Heldin. Sie versäumt es aber, das irrationale Handeln der Heldin Annabelle derart rational zu erklären, wie sie es noch in den Vorgängerromanen fertig brachte. Dadurch erst wurden die Protagonistinnen der beiden ersten Büchern sympathisch, Annabelle fehlen solche Sympathiewerte. Besonders enttäuschend, dass sich die aus „Mondscheintarif" bekannte Cora nunmehr in „Freizeichen" als übermäßig erfahren und abgeklärt präsentiert. Ist es noch dieselbe Person? Das Buch bietet einfach nichts neues und ist deshalb für Fans der anderen Bücher der Autorin eine Enttäuschung und nur mäßig witzig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "dana_oesterreich" am 6. April 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Habe mir "Freizeichen" voller Freude gekauft, war aber nach ein paar Seiten mehr als entäuscht. Die Frau von Kürthy, so scheint es mir, wollte unbedingt ein Buch rausbringen, leider hatte sie keine neuen Ideen, so dass das Buch, eine "billige Zusammenfassung" der beiden ersten geworden ist.
MEIN FAZIT: Wer die ersten beiden Bücher gelesen hat, soll auf "Freizeichen" lieber verzichten, allen anderen, viel Spass beim Lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. April 2003
Format: Gebundene Ausgabe
O.K. - "Mondscheintarif" ist einfach nicht zu toppen. Dagegen fiel ja auch schon "Herzsprung" ab - aber: ich habe mich trotzdem amüsiert. "Freizeichen" hat immer noch mehr Biß und Witz als alle anderen Linds und Hauptmanns jemals haben werden.
Fazit: absolut lesenswert. Jawohl!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Juli 2004
Format: Taschenbuch
nachdem ich herzsprung und mondscheintarif mit grossem Vergnügen verschlungen habe, dachte ich das ich bei Freizeichen nichts falsch machen kann. Doch, falsch gedacht. Erst mal sind alle drei bücher nach dem selben Prinzip gestrickt, was beim ersten Lesen kein Problem darstellt, aber leider beim dritten Buch nur noch langweilig ist. Immer will sich die Protagonistin von ihrem Freund trennen weil er sie a)nicht liebt b)warscheinlich betrügt oder c)sie einfach nervt. Bei allen drei Büchern verläuft die Geschichte ähnlich.Bei Amy Sohn z. B. oder Marian Keyes kann man bis zur letzten Seite nicht wissen was am Ende passiert. Bei Freizeichen habe ich das Buch nach hundert Seiten(die eigentlich auch auf 50 gepasst hätten)enttäuscht weggelegt. Am dritten Buch merkt man das es mehr Fliessbandware ist als eine neue Idee.Und deshalb bereue ich den Kauf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen TOP 1000 REZENSENT am 2. Juli 2007
Format: Taschenbuch
Annabel ist einunddreißig und glaubt, dass sie in ihrem Leben etwas ändern muss. Sie kann nicht mehr länger mit der selben Friseur, der selben Figur und dem selben Mann leben und deswegen packt sie spontan das Notwendigste - sieben Kilo Übergepäck und drei Kilo Übergewicht - um auf Mallorca im Haus ihrer reichen Tante ein neues Leben zu beginnen. Doch bereits bei der Ankunft auf Mallorca steht sie vor dem ersten Problem, denn zunächst ist ein überaus wichtiger Teil ihres Gepäcks nach Pukhet geschickt worden, von wo es erstmal eine kleinere Rundreise startet und dann ist ihre Tante nicht da um sie am Flughafen abzuholen.

Durch biologische Notwendigkeit getrieben begibt sie sich wenig später an Bord einer großen Yacht und wird dort nach dem Erledigen ihrer Geschäfte von dem sehr gut aussehenden Führer dieses Schiffes in ein Gespräch verwickelt und gegen Ende auch noch geküsst.

Wer Fieldings „Bridget Jones“ mochte, wird an diesem Roman seine helle Freude haben. Hier ist eine Frau, die nicht ganz so neurotisch wie Bridget - aber dafür wesentlich egomaner - ist im Mittelpunkt eines sozialen Geflechts, das der mitteleuropäischen Leserschaft entweder bekannt ist, oder das sie zumindest aus Frauenzeitschriften zu kennen glaubt. Jede Tiefgründigkeit wird mit oberflächlichen und vordergründigen Humorblasen vermieden und jede möglicherweise aufkommende Nachdenklichkeit über die Beziehung von Männern und Frauen unter dem nächsten Sprachwitz verborgen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden