Die Freiheit ist ein Kind der Liebe - Die Liebe ist ein K... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 9,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von A43 Kulturgut
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gb - (OVK: 16,99) Kreuz, 2013. 180 S. Restexemplar des Verlags mit leichten Lagerspuren und mit einem FILZSTIFTSTRICH am Buchschnitt gekennzeichnet. Sofort versandfertig!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Freiheit ist ein Kind der Liebe - Die Liebe ist ein Kind der Freiheit: Eine Naturgeschichte unserer menschlichsten Sehnsüchte - Eine Geistesgeschichte unserer menschlichsten Sehnsüchte Gebundene Ausgabe – 19. September 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 27,00 EUR 9,95
1 neu ab EUR 27,00 2 gebraucht ab EUR 9,95

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 180 Seiten
  • Verlag: Kreuz Verlag; Auflage: 3 (19. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451611449
  • ISBN-13: 978-3451611445
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 2 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.258 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Prof. Dr. Gerald Hüther zählt zu den renommiertesten Hirnforschern Deutschlands. Er wurde 1951 in Gotha geboren, hat in Leipzig studiert und in Jena promoviert, bevor er zum Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin in Göttingen wechselte. Gerald Hüther interessiert sich vorwiegend für die frühen Erfahrungen im menschlichen Leben und deren Einfluss auf die Hirnentwicklung, wozu vor allem emotionale Reaktionen wie Angst und Stress gehören. Seine Erkenntnisse veröffentlicht Hüther nicht nur für die Fachwelt, sondern auch in - auch für Laien - gut zugänglichen Sachbüchern.

Mehr über Gerald Hüther erfahren Sie unter www.gerald-huether.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gerald Hüther, Prof. Dr. med., Neurobiologe und Hirnforscher, Psychiatrische Klinik der Universität Göttingen, Autor zahlreicher Bücher. Er lebt in Göttingen. Maik Hosang, Dr. phil., habil. Sozialökologe, Mitgründer des Modellprojekts LebensGut Pommritz, wo er auch lebt. Autor zahlreicher Bücher.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carla TOP 1000 REZENSENT am 11. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Inhalt des Buches ist nicht leicht zusammenzufassen. Ein Natur- und ein Geisteswissenschaftler stellen ihre Gedankengänge gegenüber, um sie schließlich ineinanderfließen zu lassen. Der Neurobiologe Gerald Hüther befasst sich dabei schwerpunktmäßig mit dem Aspekt der Zusammengehörigkeit, währen der Philosoph Maik Hosang mehr die Freiheit im Auge hat.

Hüther stellt eine Vielzahl von Beispielen und Untersuchungen zusammen, die ausgehend vom Einzeller über das Tierreich bis hin zum Menschen und gehirnphysiologischen Prozessen reichen. Dabei macht er deutlich, dass viele überlieferte Haltungen unser Denken bestimmen. So z.B. die Darwinsche These, Wettbewerb sei für die Evolution notwendig und der Stärkere würde überleben. Hüthers Beispiele zeigen, dass diese Aussage nicht richtig ist, sondern gerade das Zusammenwirken von Individuen kreative Potentiale hervorbringt und Weiterentwicklung ermöglicht. Ja, dass gerade das Zusammenspiel der Kräfte auch Spielräume frei werden lässt, sodass der einzelne sich als freies Individuum erfahren kann.

Hosang beleuchtet die geistesgeschichtliche Entwicklung des Freiheitsbegriffes. So beginnt er mit den alten Griechen, dem Buddhismus, dem Christentum und dem Islam. Er zitiert Philosophen der verschiedenen Epochen und beschäftigt sich mit den neuzeitlichen Innovationen wie Dampfmaschine, Eisenbahn u.a., welche die Weltsicht der Menschen wesentlich beeinflusst und neue Freiheitspotentiale ermöglicht haben. Essenz ist, dass sich das Ich im Du, also die Freiheit oder Autonomie in der Verbundenheit zum anderen findet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von giulietta am 6. April 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Gerald Hüther, der kann es wirklich:
Bücher schreiben, Vorträge halten, Menschen berühren.
Auf jeder Seite finden sich Sätze, die man sich oder den besten Freunden jederzeit ins Stammbuch schreiben könnte.
Das passendste Wort zu Gerald Hüthers Art, Wissen zu vermitteln, ist für mich: Wahrhaftigkeit.
Fundiertes Denken und Naturwissenschaftliches Wissen kombiniert er mühelos mit den großen Fragen unserer Zeit: Nachhaltigkeit, Wahrhaftigkeit, Authentizität. Spiritualität.
Es geht um die Weiterentwicklung als Individuum, das gerne ganz auf seine eigene Art sein Umfeld entdecken und "über sich selbst hinauswachsen" möchte, dies aber ohne den Stress des Konkurrenz-paradigmas erleben möchte, sondern lieber und besser IN der Gemeinschaft, in Beziehung. Die gute Nachricht und der rote Faden: Ein liebevolles und sicheres Umfeld lässt Herz UND Hirn besser gedeihen als jede Art von Elite-Schmiede.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Denkerin am 24. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Als ich das trotz seiner Inhaltsfülle gut lesbare Buch las, wurde ich innerlich freier und stärker; und zugleich fühlte ich intensiver meine Verbundenheit mit vielen Anderen; ja sogar mit der Geschichte und Zukunft.
Den beiden Autoren gelingt es auf wissenschaftlich überzeugende Weise, diese beiden Sehnsüchte - nach Verbundenheit und nach Freiheit - als die bisher kaum erforschte Brücke zwischen unserer menschlichen Seele und der Gesellschaft und Geschichte sichtbar zu machen.
Die Paradoxie dieser beiden Sehnsüchte zeigt sich überraschend als entscheidende Triebkraft individueller und gesellschaftlicher Entwicklung. Und macht Hoffnung darauf, dass ein neues, bewussteres Zusammenspiel von freier individueller Kreativität und uns dabei unterstützender und sinngebender vielfältiger Verbundenheit noch erstaunliche Perspektiven von Mensch und Erde möglich macht.
Ich verstehe und fühle auf einmal besser, warum ich Menschen brauche, die mir das Herz warm werden lassen; die lächeln, wenn sie mich sehen - auch wenn ein mieser Tag hinter mir liegt. Und dass ich mich aber zugleich danach sehne, frei, autonom und intensiv all meine Potenziale zu entfalten.
Ich werde das Buch noch öfter lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Goerre am 9. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zwei Autoren - zwei Sichtweisen - zu den selben Themen! Wunderbar beschrieben! Einfach schön zu lesen und es öffnet einem das Herz und das Verständnis für sich und seine Umwelt.....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lebender am 2. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch wie man es nicht alle Tage findet. Nicht nur in seiner ungewöhnlichen Doppel-Form, sondern ebenso im Inhalt eine Freude für den Geist, aber auch die Seele und die Lebensfreude. Ich muss der ersten Rezensentin Recht geben: Das Buch befreit unmittelbar. Als ob die Worte und Bedeutungen darin bei Lesen etwas vom gordischen Knoten der Geschichte und der heutigen verwirrten Zeit in und um uns einfach auflösen. Auf einmal öffnet sich eine klarere, man könnte fast sagen auch einfachere, und doch viel erfülltere und lebendigere Perspektive des Denkens, Fühlens und Handelns auf vielen Ebenen: gesellschaftlich, aber auch im persönlichen Beziehungsfeld, und in mir selbst. Fazit: Lest es einfach.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden