Freedom Sounds (Limited E... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Freedom Sounds (Limited Edition)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Freedom Sounds (Limited Edition) Box-Set


Preis: EUR 26,92 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
11 neu ab EUR 20,41 1 gebraucht ab EUR 55,42

Hinweise und Aktionen


Produktinformation


Disk: 1
1. Freedom Street - Donaldson, Eric
2. My Country - Campbell, Cornell
3. Rainbow Country - Marley, Bob & The Wailers
4. Stepping Free - Andy, Bob
Alle 17 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Forward March - Morgan, Derrick
2. You Are The One (I Love) - Samuels, Winston
3. Carry Go Bring Come - Hinds, Justin & The Dominoes
4. 007 (Shanty Town) - Dekker, Desmond & The Aces
Alle 23 Titel anzeigen.
Disk: 3
1. Rise Jamaica (Independence Time Is Here) - Al T. Joe
2. Confucius - Skatalites, The
3. Thunderball - The Caribbeats, Bobby Aitken
4. Wait For Me - Vibrators, The
Alle 23 Titel anzeigen.
Disk: 4
1. Brothers - Heptones, The
2. None Shall Escape The Judgment - King Tubby, Clarke, Johnny
3. Big May - Bunny Scott
4. Natty Jestering - Carl Malcolm
Alle 19 Titel anzeigen.
Disk: 5
1. It¿s In The Plan - The Planners
2. Lord A Massie Massie - Spanishtonians
3. People Get Ready - The Carib Beats
4. I'm In A Rocking Mood - Austin Faithful
Alle 26 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Einen kühnen, kolossalen Rundumschlag durch Ska, Rocksteady und Reggae wagt anlässlich des 50. jamaikanischen Unabhängigkeitstages das brandneue 5-CD-Boxset Trojan Presents Freedom Sounds. Die meisten dort vorliegenden Aufnahmen aus den Archiven des weltberühmten Trojan-Labels erscheinen erstmals außerhalb Jamaikas.

50 Jahre Jamaika! Am 6. August 1962 wurde in Kingston der Union Jack eingeholt und die schwarz-grün-goldene Nationalflagge gehisst. Die starke nationale Identität Jamaikas zeigt sich vor allem in seiner Musik: vom fröhlichen Ska-Rhythmus bis zu den wuchtigen Beats des heutigen Dancehall-Sounds. Auf den über hundert Tracks der Sammlung erleben wir den Aufbruch einer Nation, mit Songs über Freiheit, Glauben, Liebe, Hoffnung und den einfachen Alltag auf der karibischen Insel.

Die einflussreichsten Reggae-Musiker sind mit raren Tracks auf „Freedom Sounds“ vertreten: Bob Marley & The Wailers, Jimmy Cliff, Dennis Brown, Desmond Dekker, Toots & The Maytals, Gregory Isaacs und Augustus Pablo. Viele Aufnahmen gehen auf die Konten der wichtigsten jamaikanischen Produzenten, darunter Duke Reid, Lee „Scratch“ Perry, Leslie Kong, und King Tubby.

Zusätzlich enthält „Trojan Presents Freedom Sounds“ ein 50-seitiges Booklet mit einem detaillierten Abriss der jamaikanischen Geschichte und seines musikalischen Erbes. Zu sehen sind rare Fotos und Memorabilien. Trojan erfreut seine Fans darüber hinaus mit 4 speziellen Postkarten und einem „Jamaica-50“-Sticker.

Ferner gibt es einen Download-Code, mit dem Besitzer der Box sich bei der „Trojan Appreciation Society“ im Netz weitere 10 rare Reggae-Perlen herunterladen können. Kaum eine von ihnen war bisher digital erhältlich.

Duke Reid, der “Trojaner“, ist ein Archetyp der jamaikanischen Popkultur. Nach dem Ex-Polizisten, dann Betreiber eines legendären Sound Systems benannte sich das 1968 gegründete Trojan-Label. Neben Studio-1, Tuff-Gong und Upsetter ist es das wichtigste der Insel.

In den frühen 1970ern stieg Trojan vom kleinen Insider-Label zum internationalen Schwergewicht auf. Zwischen 1969 und 1974 schafften es über dreißig Singles von Trojan in die britischen Popcharts, die Hälfte von ihnen in die Top-10. Teil des Erfolgs war einer britischen Subkultur zu verdanken: den Skinheads, die sich in den späteren 1960ern von der Mod-Bewegung abspalteten.

Über die jamaikanische Diaspora in England waren Ska, Rock Steady und früher Reggae in dieses Umfeld gelangt. Der Trojan-Sound passte perfekt ins Weltbild der Skinheads, die weder etwas mit der psychedelischen Hippiebewegung anfangen konnten, noch mit der Studentenbewegung der späten 60er und erst Recht nichts mit dem Mainstream-Bubblegum-Pop jener Ära. Heute ist der Trojan-Sound genau so zeitlos wie der Skinhead-Look.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden