Freedom und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 29,30
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Freedom ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Freedom (Englisch) Audio-CD – Audiobook, CD, Ungekürzte Ausgabe


Alle 18 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook, CD, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,30
EUR 17,62 EUR 9,99
67 neu ab EUR 17,62 5 gebraucht ab EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Harper Collins Publ. UK; Auflage: Unabridged. (23. September 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 000737755X
  • ISBN-13: 978-0007377558
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,8 x 14,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 152.992 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

1959 in Western Springs / Illinois geboren, wuchs in einer Vorstadt von St. Louis auf. 1988 veröffentlichte er den Roman "The Twenty-Seventh City", 1992 "Strong Motion". Für seinen dritten Roman und sensationellen Erfolg "The Corrections" erhielt er 2001 den National Book Award verliehen. Schon vorher hat ihn die Zeitschrift The New Yorker unter die "Twenty Writers for the 21st Century" gerechnet. Jonathan Franzen lebt in New York.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'Deeper, funnier, sadder and truer than a work of fiction has any right to be' Independent on Sunday 'Head and shoulders above any other book this year: moving, funny and unexpectedly beautiful. I missed it when it was over' Sam Mendes, Observer, Books of the Year 'A cat's cradle of family life, and if the measure of a good book is its afterburn, 'Freedom' is a great book' Kirsty Wark Observer, Books of the Year 'I loved 'Freedom'. His acute observations of emotional faultlines, his dialogue and above all his wry humour are delightful' Antony Beevor, Sunday Telegraph, Books of the Year 'Franzen pulls off the extraordinary feat of making the lives of his characters more real to you than your own' David Hare, Guardian, Books of the Year 'No question about it: 'Freedom' swept everything before it in intricately observed, humane, unprejudiced armfuls. There was no novel to touch it in 2010' Philip Hensher, Daily Telegraph, Books of the Year 'By the end of 'Freedom' you may feel you understand its protagonists better than you know anyone in the world around you' Nicholas Hytner, Evening Standard, Books of the Year 'The novel of the year. Its portrait of a marriage, luminously and wittily drawn against a backdrop of modern America, is as good as literature gets' Sarah Sands, New Statesman, Books of the Year -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jonathan Franzen is the author of three novels, The Twenty-Seventh City (1988), Strong Motion (1992), and The Corrections (2001); a collection of nonfiction, How to Be Alone (2002); and The Discomfort Zone (2006), a memoir.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

53 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT am 16. November 2010
Format: Taschenbuch
Freiheit - ein Mythos, der eine gesamte Nation in ihrem Handeln und Denken bis zum heutigen Tage formt und uns guten alte Europäern doch fern bleibt: Jeder hat das Recht, eine Waffe zu tragen, denn alles andere wäre doch ein Verstoß gegen die Freiheit. Eine allgemeine staatlich organisierte Krankenversicherung? Nichts als sozialistisches Teufelszeug, denn wo bleibe da denn die Freiheit des Einzelnen. Und ein Sozialversicherungssystem wie in Europa kommt schon gar nicht in die Tüte, da könnte man ja auch gleich nach Nordkorea ziehen. "Freedom" lautet der Titel des lang erwarteten Romans von Jonathan Franzen. Im Zentrum steht, stellvertretend für einen ganzen Kulturkreis, die vierköpfige Familie Berglund, die im Verlauf der tragisch-komischen Geschichte allesamt erfahren, was es bedeutet, zur Freiheit verurteilt zu sein.

Die ersten 20 Seiten des Romans erzählen brillant den Verfall einer einst angesehenen Familie aus der amerikanischen Mittelschicht. Walter und Patty Berglund wohnen mit ihren Kindern Joey und Jessica in Ramsey Hill, einer kleinen mittelständigen Vorortsidylle. Er arbeitet als Anwalt für Umweltfragen, der ökologisch korrekt mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt und sie ist leidenschaftliche Hausfrau und hilft allen in der Nachbarschaft gerne aus. Doch urplötzlich ändert sich alles: Patty fängt an zu trinken und schlitzt Autoreifen auf. Joey zieht zu den ultrakonservativen Nachbarn, mit deren Tochter er ein Verhältnis hat und Walter arbeitet auf einmal für eine Kohlefirma. Und dann ziehen die Berglunds weg und alle stellen sich die Fragen: Was steckt hinter der einst so vorbildlich wirkenden Familie?
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Donald Mitchell TOP 500 REZENSENT am 18. September 2010
Format: Taschenbuch
"Then many false prophets will rise up and deceive many. And because lawlessness will abound, the love of many will grow cold. But he who endures to the end shall be saved." -- Matthew 24:11-13 (NKJV)

Freedom is the best new work of fiction I've read so far in 2010.

Freedom looks at the pain, responsibility, and potential involved in doing what appeals to you . . . regardless of the cost to anyone else. It's a worthwhile trip that manages to touch on a wide variety of ways that freedom pulls us in some directions and away from others. There's plenty of food for thought here, parceled out in bite-sized nuggets that you can chew on for weeks to come.

I was particularly impressed by the story's narrative structure. As the book opens, you see the Berglund family from the outside-in, the neighbors' view. Very quickly, one set of patterns are disrupted into a totally unexpected direction, drawing you irresistibly into wanting to know what happened.

In part the answer is that no one who isn't in a family really knows what goes on in a family. In another part, it's that people keep secrets from one another . . . particularly what they see as their own dark sides that they don't want others to know about.

From there, the story richly expands into four narratives, by narrators whose connections to others are rich and hard to grasp . . . even for themselves. It's only by overlaying the narratives that the whole picture begins to emerge. At times, you'll want to shake one character or another into doing something different, but of course you cannot do that with a fictional character any more easily than you can with most real persons.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 27. Oktober 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe die Korrekturen vor einiger Zeit gelesen und sehr gemocht.
Um so gespannter war ich auf Freedom - wo doch zahlreiche Kritiken geradezu euphorisch sind.
Leider hat mich das Buch enttäuscht - es ist langatmig, die Personen werden zwar genau beschrieben, bleiben aber trotzdem blass. Vor Allem handeln sie nicht wirklich nachvollziehbar. Ich habe das Buch nach 75% beendet, mich hat es einfach gar nicht mehr interessiert. Schade.
Positiv ist natürlich zu erwähnen, dass Franzen hervorragend schreibt. Ein echter Autor eben. Mich hat die Geschichte aber eben gar nicht gepackt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miezekatze am 18. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Den enthusiastischen Rezensionen kann ich mich nicht anschließen - dieses Machwerk will zuviel!

Die Innenwelten von Patty und Walter Berglund werden bis in die finsterste Ecke ausgeleuchtet, wo man noch den allerletzten Staubmäusen zugucken kann. Alles, aber auch alles wird im Buch aufgearbeitet, verbalisiert und seziert. Der Detailreichtum war mir schlicht zuviel; Franzen bettet seinen Beziehungs- und Familienroman in alles an Außenwelt ein, was es gibt, und lässt sein Personal über Irak, 9/11, Kohlebergbau, Artensterben und Bevölkerungsexplosion aus jeder Perspektive bis zum Erbrechen referieren. Richard Katz und der Sohn haben neben Patty und Walter noch eigene Erzählstimmen (warum nicht auch Tochter Jessica?), die dann aber irgendwann weg sind. Der Romaneinstieg mit den Wahrnehmungen von Patty und Walters Nachbarn fand ich seltsam und auch irreführend, und bei den Perspektiven hat mich nur Pattys Autobiografie streckenweise gefangen nehmen können. Das flache Ende hat mich nicht überzeugt, und weshalb ich eine ganze Hör-CD lang Walters Kampf mit Kater Bobby verfolgen durfte, ist mir auch nicht klar.

Weniger wäre hier mehr gewesen. Hab aber wieder Lust bekommen, "Middlemarch" oder "Die Buddenbrooks" zu lesen. Wenigstens bekommt Patty in unseren aufgeklärten Zeiten ein Happy End, Effie Briest musste noch versterben. 2 Sterne.

PS. Das ungekürzte englischsprachige Hörbuch ist gut gelesen von David Ledoux.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen