Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Free Original Recording Remastered

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 7,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
39 neu ab EUR 4,47 10 gebraucht ab EUR 3,34

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Free-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Free

Fotos

Abbildung von Free
Besuchen Sie den Free-Shop bei Amazon.de
mit 96 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Free + Tons of Sobs + Fire and Water
Preis für alle drei: EUR 19,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. Oktober 2001)
  • Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2001
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Island (Universal Music)
  • ASIN: B00005NIL8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.951 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. I'll Be Creepin'
2. Songs Of Yesterday
3. Lying In The Sunshine
4. Trouble On Double Time
5. Mouthful Of Grass
6. Woman
7. Free Me
8. Songs Of Yesterday
9. Mourning Sad Morning
10. Broad Daylight (Single Version)
11. The Worm (Single Version)
12. I'll Be Creepin' (Single Version)
13. Sugar For Mr. Morrison (Single Version)
14. Broad Daylight (BBC Session)
15. Songs Of Yesterday (BBC Session)
16. Mouthful Of Grass (Solo Version)
17. Woman (Alternative Version)
18. Trouble On Double Time (Early Version)
19. Mourning Sad Morning (Alternative Version)

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:Free,Free.Versand aus Deutschland/Label: Island/ Published: 2001/(Remastered) 1 to 9 origin

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dieter Ulherr am 7. Mai 2004
Format: Audio CD
bieten Free hier. Ich hatte in den 70er Jahren zweimal das Vergnügen sie zu hören, das erste Mal in einer Turnhalle mit Guru Guru im Tandem ( zuerst Guru - dann Free, welch eine Kombination!), das zweite Mal in großem Rahmen, als Sie gerade den Hit mit "All Right Now" hatten. Kurzum Paul Rodgers singt brilliant, Paul Kossoff spielt eine Gitarre, die an Intensität kaum zu überbieten ist, Simon Kirke und Andy Fraser halten das ganze zusammen. Das Alles ist eine Lehrstunde des Bluesrock, kann ich nur wärmstens empfehlen und ist meines Erachtens auch die beste der Free-Platten, die es gab, obwohl der Hit erst auf der nächsten war, erstaunlicherweise übrigens das schwächste Stück. Und noch eine Bemerkung zu Kossoff: es gab wohl wenige Gitarristen, die mit so wenigen Tönen so viel ausdrückten, in diesem Zusammenhang fällt mir nur noch Peter Green ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toshé TOP 500 REZENSENT am 16. Februar 2004
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nicht umsonst wurde Paul Rodgers, der Sänger von Free als einer der besten (Blues-)Rocksänger aller Zeiten ernannt. Mit "Allright now" wurden Free ja bekanntlich "Mainstream-Legende"; wie Led Zep`s "Whole lotta love"... Doch was Free auf Ihren zuvor veröffentlichen Scheiben brachten (s.a:"tons of sobs"), ist bei allem Respekt vor Ihren "Hits", an Intensität und Leidenschaft nicht zu überbieten! Was diese Burschen (damals alle so um die 18) wie selbstverständlich aus dem Zylinder zauberten, läßt so machen in Ehren ergrauten alten Hasen, ganz schön aufhorchen!!! Bluesrock auf einem unglaublich eindringlichem Niveau! Auch nicht zu perfekt produziert und durch eine gewisse Knarzigkeit noch an Feeling gewinnend! Mir fallen nur Vergleiche zu den alten Led Zeppelin Platten ein; wobei Free wesentlich slower zu Werke gehen; ihr Blues wirkt ergreifender und intensiver.
UND: Gitarrist Paul Kossoff(r.i.p.) war einer der beseeltesten Virtuosen in unserem Universum, der diese Band mit unerhörten Emotionen zusätzlich angereichert hat!!! Diese Scheibe ist wahrlich Pflicht!!!
Gruß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Mollenhauer am 4. November 2006
Format: Audio CD
Dafür standen Free wie kaum eine andere Band damals ausser vielleicht Led Zeppelin. Im Gegensatz zu LZ sind Free aber wesentlich subtiler und mit mehr Bodenhaftung am Werk gewesen. Schön wie sie hier eine Blues Legende erfinden i"My Father was singing the Blues, my Mother chased him for his Blood for that.." Wohl kaum. Man könnte ihnen das fast abnehmen auch wenn ihre Art den Blues zu spielen eine ganz andere ist, als die Musik der schwarzen Ex Sklaven. Mit wieviel Gefühl hier zu Werke gegangen wird, macht der schön remasterte Sound der CD erst richtig deutlich. Hatte ich die Vinyl LP auch immer in Ehren gehalten so kommt der Sound hier doch wesentlich sauberer (im positiven Sinne) und transparenter aus den Boxen geflossen. Paul Rodgers Gesang verbreitet eine Magie, der man sich nie entziehen kann. Die dezente aber immer präsente Rhythmus Sektion und natürlich derfiligrane bis monumentale Gitarren Sound von Paul Kossof geben

dem Sound die Fülle + Würze. Manchmal klingt das alles so geil, dass man vor Begeisterung aufschreien möchte : GEIL !!!!!!!!!!!

Es finden sich hier auch nur gute bis geniale Titel. Mit die besten Free Songs ever sind das unfassbar langsame "Free Me", "Trouble On Double Time", "Broad Day Light" und vor allem "Morning Sad Mourning"

Brilliant und mit Gefühl stimmt die Platte hier jeden sofort friedlich und zufrieden.!!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl am 2. März 2012
Format: Audio CD
Das zweite Album der britischen Band *Free* datiert aus dem Jahr 1969. Bereits mit dem Debüt hatte man sich als feste musikalische Grösse etablieren können und man unterbrach die Worldtour lediglich um den Zweitling einzuspielen. Die Scheibe wurde von Chris Blackwell produziert.

Ich halte *Free* leider in jeglicher Hinsicht unterproduziert. Es beginnt bereits bei diesem merkwürdig nichtssagendem Coverartwork das wohl die erneute mystische Stimmung des Album einfangen soll. Unter den Songs befindet sich kein einziger Ausfall, rein songtechnisch ist der Scheibe ein großer Schritt nach vorne, aber die Produktionen klingt dumpf und läßt die Songs unnötige blaß erscheinen.

Der neun Original-Songs strotzen nur so vor Spielfreude und coolen Einfällen. Die beiden Songwriter Paul Rodgers und Andy Fraser waren das perfekten Team für die Band und das Album Free. Qualitativ sind die Songs besser als vom Debüt, klangtechnisch aber ein ganzes Stück schwächer. Man hätte sich und Chris Blackwell im Studio ein etwas mehr an Zeit gönnen sollen.

Anspieltipps: *I'll Be Creepin*, *Songs For Yesterday*, *Broad Dylight* und natürlich der Hammersong *Woman*.

FAZIT: sehr gute Scheibe in schwachbrüstiger Produktion...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen