• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Free Solo: Klettern ohne ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Free Solo: Klettern ohne Sicherung und ohne Grenzen<BR>Mit Textbeiträgen von Hansjörg Auer, John Bachar, Peter Croft, Carlos García, Wolfgang Güllich, John Long, Michael Meisl, Alain Robert Taschenbuch – 1. Mai 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 3,80
71 neu ab EUR 14,99 14 gebraucht ab EUR 3,80

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie auch die große Auswahl an Funktionsbekleidung und Wander-Ausrüstung.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Free Solo: Klettern ohne Sicherung und ohne Grenzen<BR>Mit Textbeiträgen von Hansjörg Auer, John Bachar, Peter Croft, Carlos García, Wolfgang Güllich, John Long, Michael Meisl, Alain Robert + Die Angst, dein bester Freund + Am Limit
Preis für alle drei: EUR 51,34

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: NG Taschenbuch; Auflage: 2 (1. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492404154
  • ISBN-13: 978-3492404150
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 1,7 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 276.475 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Er gehört zu den ganz Großen des Extrembergsteigens. Alexander, der berühmtere und erfolgreichere der beiden „Huberbuam“, denen Regisseur Pepe Danquart in der preisgekrönten Dokumentation Am Limit, in der es um die vergeblichen Anstrengungen einer Rekordbesteigung einer berühmtberüchtigten Wand im kalifornischen Yosemite Valley geht, ein filmisches Denkmal gesetzt hat. Nun hat Alexander Huber einen bemerkenswerten Bildband mit dem Titel Free Solo vorgelegt, in dem er, spektakulär bebildert, Rückschau hält auf ein offenbar rundum erfülltes Leben auf dem – im wahrsten Sinne des Wortes – äußerst schmalen Grat zwischen Leben und Tod.

„Ich werfe mein Leben in die Waagschale – und die Urangst des Menschen vor dem Abgrund ist bei mir schon auch da. Doch ich bekomme ein wahnsinnig intensives Erlebnis zurück, das jeweils als Seite in meinem hoffentlich einmal sehr dicken Buch des Lebens bleibt." Alles was Rang und Namen hat in der internationalen Kletterszene, ist in diesem Buch vertreten. Teilweise in Wort, wie in den Gastbeiträgen die Kletterlegenden John Long, Peter Croft, John Bachar oder Wolfgang Güllich, vor allem aber im Bild. Es gehört zur höheren Kunst der Fotografie, den Schwindel von Höhe und Steilheit im Bild einzufangen. Perspektivische Fehler können dazu führen, dass eine Fliege an der Wand zu einem Krabbeltier auf dem Boden verkommt. Was in diesem liebevoll und aufwändig illustrierten Prachtband diesbezüglich geboten wird, ist allererste Sahne. Atemberaubende Kulissen, der Blick auf die Fingerspitzen fokussiert, an denen das Leben hängt. Darunter die gähnende, gnadenlose Leere. Die direkte Auseinandersetzung von Mensch und Berg beinahe sinnlich erlebbar zu machen, das ist die große Stärke dieses Buches.

Dass auch das Informationsbedürfnis nicht zu kurz kommt, dafür sorgen zahlreiche Exkurse. Zum Beispiel in die Geschichte der Alleingänge, wo es um die Pioniere des freien Kletterns wie Georg Winkler, Hans Dülfer oder Paul Preuß geht. Vor allem letzterer hat dafür gesorgt, dass das Klettern in der Vertikalen zur Königsdisziplin des Alpinismus wurde. Preuß war der Erste, der diese natürliche Fähigkeit des Menschen kompromisslos umsetzte, das heißt unter Verzicht auf künstliche Hilfsmittel. „In der Selbstbeschränkung liegt die Kunst des Meisters“, lautete sein Credo, das er freilich 1913 am Manndlkogel mit dem Leben bezahlt hat. – Franz Klotz -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

1968 in Trostberg/Oberbayern geboren, gehört Alexander Huber zu den besten Bergsteigern und Kletterern unserer Zeit. Erste Erfolge gelangen dem Bergführer und Physiker im Sportklettern; er eröffnete weltweit die erste Sportkletterroute im oberen elften Grad. Die Route »Pan Aroma« als Highlight im alpinen Fels, die Freikletterrouten an den Bigwalls des Yosemite, die Erstbegehung der Westwand des Latok II und die Free-Solo-Durchsteigung der Direttissima an der Großen Zinne sind die Eckpfeiler seiner Bergsteiger-Karriere.  Mit seinem  Bruder Thomas bildet er die bekannte Seilschaft der »Huberbuam«, die in dem Kinofilm »Am Limit« zu sehen ist und im Herbst 2007 an der 1000 Meter hohen Nose am El Capitan mit 2:45:45 einen neuen Speed-Rekord aufstellte, der knapp neun Monate lang Bestand haben sollte. Ende 2008 führte sie eine Expedition ins antarktische Queen Maud Land. Dort gelang es ihnen, mit dem Ulvetanna den schwierigsten Berg der Antarktis zu besteigen und mit der Erstbegehung der Westwand des Holtanna die schwierigste Route auf dem vereisten Kontinent zu hinterlassen. Alexander Huber lebt mit seiner Familie in Scheffau bei Berchtesgaden.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kletter-Axel am 3. Januar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Das Alexander Huber dieses bildgewaltige Buch geschrieben hat, liegt auf der Hand. Er ist einer der mutigsten Männer des Solokletterns. In klugen, verständnisvollen Sätzen lässt er den Leser teilhaben an den für Außenstehenden nicht nachvollziehbaren Aktionen. Seilfrei kletternd durch steilste, griffarme Wände. Ich habe beim lesen feuchte Finger bekommen. Das solche Grenzerfahrungen das Kletterleben ungemein bereichern können, beweist dieses Buch. Es ist kein Spiel mit dem Tod. Auch wenn z.B. John Long in seinem Gastbeitrag von anderen Erlebnissen berichten kann. Zu Wort kommen auch andere Free-Solo-Extremisten wie Wolfgang Güllich, John Bachar, die "Spinne" Alain Robert und Shottingstar Hansjörg Auer.
Ein "Muss"-Buch für jeden Freund des Klettersportes, der neugierig ist auf diese Extremform der atemberaubend schönen Sportart.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benedikt Letzelter am 3. Dezember 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Man schwankt zwischen Begeisterung und Kopfschütteln. Sehr gutes Buch zum Thema "Warum ohne Seil klettern". Wahnsinnsbilder. Teilweise vielleicht inhaltlich zu heroisch und idealistisch aber gewohnt gut geschrieben. Empfehlenswert!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Seeberger am 5. Januar 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch enthält sehr hochwertige und atemberaubende Bilder sowie spannende Beiträge der Protagonisten.
Dem kletternden Leser sind bei der Lektüre ein sehr mulmiges Gefühl im Bauch und feuchte Hände sicher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist Pflichtlektüre für jeden ambitionierten Kletterer und ein gelungener Spagat aus drei Genres:
1. Fachbuch - ausführlich, niemals zu umfangreich, erstklassig recherchiert und brandaktuell.
2. Bildband - mit riesigen Aufnahmen, die sprachlos machen
3. Abenteuererzählung - mit lebendiger Schilderung der Routen und brenzliger Situationen, die einem garantiert schweißnasse Hände bescheren.

Ein erstklassiges, gelungenes Werk, dass ich am liebsten nicht mehr aus der Hand legen möchte.
Wegen der einmaligen, sehr guten Aufnahmen aus gewaltigen Wänden, empfehle ich unbedingt diese gebundene Version des Buches!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von B. Preuschoff am 10. April 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
...alleine von den Fotos!

Das Buch zeichnet sich nicht nur durch hervorragendes Bildmaterial aus, sondern auch durch wirklich spannende Beschreibungen und hochinteressante Erzählungen von Kletterberühmtheiten - hier wird jeder Sinn angesprochen. Faszination, Begeisterung, Furcht, Kopfschütteln...alles dabei.

FAZIT:
Sehr zu empfehlen, nicht nur für Kletterfreunde, sondern auch für denjenigen, der sich von außergewöhnlichen Erlebnissen begeistern läßt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen