Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Frederick: Vierfarbiges B... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Broschiert, 2. Auflage 2002, Ecken und Kanten leicht berieben, leicht nachgedunkelt, Versand innerhalb von 24h. Luftpolsterverpackung, Rechnung inkl. ausgewiesener MwSt. liegt der Sendung bei
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Frederick: Vierfarbiges Bilderbuch (MINIMAX) Taschenbuch – 2. Februar 2015

4.7 von 5 Sternen 177 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,50
EUR 4,00 EUR 2,09
69 neu ab EUR 4,00 14 gebraucht ab EUR 2,09

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Frederick: Vierfarbiges Bilderbuch (MINIMAX)
  • +
  • Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat - Miniausgabe
Gesamtpreis: EUR 11,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Die Geschichte von der Maus, die nicht wie die anderen für den Winter Körner und Nüsse, sondern Sonnenstrahlen, Farben und Wörter sammelt, die Träume also und die Hoffnungen.« Die Welt

»Meine Gestalten sind Menschen in Verkleidung, und ihre kleinen Probleme und Situationen sind menschliche Probleme, menschliche Situationen.« Leo Lionni

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Leo Lionni, (1910-1999), geboren in Amsterdam, studierte in Zürich und Genua Wirtschaftswissenschaften und war zugleich als Grafiker und Maler tätig. 1939 emigrierte er in die USA und arbeitete dort als Grafik-Designer u.a. für den Olivetti-Konzern und die Magazine "Time" und "Life". 1962 ließ er sich als freischaffender Künstler in Italien nieder. Der Vater der weltweit beliebten und erfolgreichen Bilderbuchfigur Frederick veröffentlichte rund 30 Bilderbücher, von denen viele preisgekrönt sind und alle gleich mehrere Lesergenerationen begeistern.

Leo Lionni, (1910-1999), geboren in Amsterdam, studierte in Zürich und Genua Wirtschaftswissenschaften und war zugleich als Grafiker und Maler tätig. 1939 emigrierte er in die USA und arbeitete dort als Grafik-Designer u.a. für den Olivetti-Konzern und die Magazine "Time" und "Life". 1962 ließ er sich als freischaffender Künstler in Italien nieder. Der Vater der weltweit beliebten und erfolgreichen Bilderbuchfigur Frederick veröffentlichte rund 30 Bilderbücher, von denen viele preisgekrönt sind und alle gleich mehrere Lesergenerationen begeistern.

Leo Lionni, (1910-1999), geboren in Amsterdam, studierte in Zürich und Genua Wirtschaftswissenschaften und war zugleich als Grafiker und Maler tätig. 1939 emigrierte er in die USA und arbeitete dort als Grafik-Designer u.a. für den Olivetti-Konzern und die Magazine "Time" und "Life". 1962 ließ er sich als freischaffender Künstler in Italien nieder. Der Vater der weltweit beliebten und erfolgreichen Bilderbuchfigur Frederick veröffentlichte rund 30 Bilderbücher, von denen viele preisgekrönt sind und alle gleich mehrere Lesergenerationen begeistern.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch "Frederick" von Leo Lionni zählt zurecht zu den absoluten Kinderbuch-Klassikern und darf in keiner Kindheit fehlen. Mir hat sich der Text als Kind so sehr eingeprägt, dass ich ihn heute noch auswendig weiß. Die Bilder sind in Collagentechnik gehalten. Die Einfachheit der Bilder ist wohltuend gegenüber der Überfrachtetheit mancher aktuellen Kinderbücher.

Die Geschichte handelt von einer Familie "schwatzhafter Feldmäuse", die allesamt Vorräte für den Winter sammeln. Alle helfen- nur nicht Frederick! Von den Mäusen angesprochen, offenbart Frederick, dass er Sonnenstrahlen, Farben und Wörter sammelt. "Denn der Winter ist grau".

Als dann im Winter alle Nüsse und Beeren aufgebraucht sind und die Mäusefamilie friert, wärmt Frederick ihre Herzen und ihre Gedanken mir seinen Vorräten. Als er sogar ein Gedicht erfindet, sind die Mäuse voller Achtung für Frederick.

Diese Geschichte ist eine wunderbare Parabel dafür, ob es denn wirklich Sinn macht, ein Leben lang irdischen Dingen wie Geld, Auto, Haus,... nachzujagen. Das Buch lädt ein zum Verweilen und zum Nachdenken darüber, was denn die wahren Schätze im Leben sind, die nach aller Vergänglichkeit dauerhaft im Herzen bleiben.

Auch kleine Kinder spüren schon die Poesie und die Gefühle, die Lionni mit dieser Geschichte weckt. Das Buch muss einfach jeder lieben!
6 Kommentare 106 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
1967 erschien "Frederick", ein Bilderbuch und Märchen aus der Welt der Mäuse. Der italienische Autor, Maler und Grafiker Leo Lionni zeichnete und textete diese unsterbliche Geschichte.
Auch heute noch berührt Kinder wie Erwachsene diese Geschichte gleichermaßen. Sie funktioniert sowohl im direkten Wortsinn bei Kindern ab vier Jahren wie im übertragenen, allegorischen Sinn bei Erwachsenen. Die Geschichte über die Kraft der Hoffnung, die Bedeutung von Glauben und Liebe, Fürsorge und innerer Stärke ist dank einfachster Sätze und wunderschöner Bilder unmittelbar auch dem kleinsten Betrachter verständlich.
Kinder zweifeln zwar zunächst die Motive des "faulen Frederick" an, sehen aber zum Ende der Geschichte hin, wie wichtig sein Einsatz, seine Arbeit für die Gemeinschaft der Mäuse ist.

Diese Geschichte gehört einfach zum Standard jedes Bücherschranks. Seit nunmehr vierzig Jahren übt sie eine ungeheure Faszination auf alle Leser aus und ist auch heute noch ein Garant für literarisch anspruchsvolle Kinderbuchliteratur. Sie ist für einen sehr niedrigen Preis zu erstehen und in jedem Fall ein Gewinn für jeden Vorleseabend.

Und wer weiß, dass Leo Leonni vor dem Faschismus 1939 in die USA fliehen musste, kann einschätzen, wie wichtig ihm die grundlegende Botschaft dieses Bilderbuchs ist: Gib deine Hoffnung niemals auf und achte die Menschen hoch, die in schlimmen Zeiten ihren Mitmenschen Halt geben.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Leo Lionnis Kinderbuch "Frederick" erschien erstmals 1967 im Middelhauve Verlag und begeistert seine grossen und kleinen Leser bis heute.
Leo Lionni wurde 1910 in Amsterdamm geboren, bekam 1935 seinen Doktortitel in Volkswirtschaft an der Uni in Genua und zog 1939 in die USA. Sein erstes Kinderbuch "Das kleine Blau und das kleine Gelb" brachte er 1959 heraus. Leo Lionni gestaltete seine Bücher meist collageartig, wobei er verschiedene graphische Darstellungsformen wie zB. den Stempeldruck verwendete. Er kritisiert in seinen Bücher hauptsächlich die Verachtung des Aussenseiters; diese Problematik wird auch bei "Frederick" thematisiert. Viele Kritiker beurteilen dieses Kinderbuch als seine grösste Leistung. Gestorben ist Leo Lionni 1999 im Alter von 89 Jahren.
Wie schon erwähnt wird in "Frederick" die Problematik des Aussenseiters angesprochen.
Das Kinderbuch erzählt in kurzen Textpassagen und collageartig gestalteten Bildern von der kleinen Feldmaus Frederick, die mit ihrer Familie in einer alten Steinmauer lebt. Im Herbst beginnen alle Mäuse Vorräte für den Winter zu sammeln. Nur Frederick scheint die ganze Zeit über nichts zu tun. Was man auf den ersten Blick nicht sehen kann: Frederick sammelt seine eigenen, ganz besonderen Vorräte. Er sammelt Sonnenstrahlen für die kalten, dunklen Wintertage, Farben gegen das Grau des Winters und Wörter für die vielen langen Wintertage. Diese Vorräte holt er dann hervor, als den Mäusen die Nahrung ausgeht, ihnen kalt wird und sie nicht mehr miteinander reden. Er holt ihnen die Erinnerung an die bunten Farben zurück, wärmt sie mit seiner Beschreibung der Sonnenstrahlen und erzählt ihnen ein Gedicht über die Jahreszeiten.
"Frederick" ist ein wunderschönes Kinderbuch, an das ich mich gerne erinnere und das ich auch heute noch gerne durchblätter. Ich kann es also allen empfehlen!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
und alle anderen Lebewesen, vorzugsweise Menschen: Leo Lionni ist mit seiner kurzen Geschichte eine wundervolle Erzählung gelungen, für die andere viel mehr Seiten und noch mehr Wörter benötigen.

Mit einfachen, jedoch ausdrucksstarken Bildern und leicht verständlichen kurzen Texten schildert er einen Ausschnitt aus dem Leben der schwatzhaften Feldmäuse-Familie, die im Sommer rechtzeitig Vorsorge trifft, um für den kommenden Winter genügend Nahrung zu haben. Nur Frederick schließt sich der allgemeinen Betriebsamkeit nicht an, sondern starrt aufs Feld, in die Sonne und überhaupt so in die Gegend.

Wer kennt sie nicht, die ewig träumenden Kinder, die scheinbar orientierungslos vor sich hinschauen und am Ende des Tages nichts Handfestes vorweisen können? Doch Frederick rettet seine Mäusefamilie, nachdem alle Vorräte aufgebraucht sind, mit seinen im Sommer eingefangenen Worten, Farben und dem Sonnenlicht. Alles hatte er in seinem Kopf aufbewahrt, wohl ahnend, dass er "seine Vorräte" zu passender Zeit und zum Wohle aller abrufen könnte. Eine wunderschöne Parabel über das Verhalten von Menschen, die, jeder nach seiner Begabung, ihre Stärken auf ganz unterschiedlichen Gebieten haben, die gleichberechtigt nebeneinander stehen können und je nach Anlass Bewunderung erfahren.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden