Freddy Vs. Jason 2003

Amazon Instant Video

(79)
PIN erforderlich

Freddy Krueger ist gefangen in der Hölle - buchstäblich! Und als Häftling, der eine lebenslange Freiheitsstrafe absitzt, plant er bereits seinen grausamem Rachefeldzug er braucht nur ein bisschen Hilfe: Jason Vorhees, der ebenso berühmte Irre, den Freddy als perfektes Werkzeug benutzt, um in der Elm Street wieder einmal Angst und Schrecken zu verbreiten, betritt die Bühne.

Darsteller:
Kyle Labine, Brian Thompson
Laufzeit:
1 Stunde 33 Minuten

Freddy Vs. Jason

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Horror
Regisseur Ronny Yu
Darsteller Kyle Labine, Brian Thompson
Nebendarsteller Lochlyn Munro, Kenneth Tsang, Lauren Smith, Robert Englund, Ken Kirzinger, Monica Keena, Jason Ritter, Kelly Rowland
Studio Warner Bros
Altersfreigabe Freigegeben ab 18 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex Dark auf 16. Juli 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
STORY:
Frederick Charles Krueger
Der "Springwood Slasher"!
Sohn von hundert Wahnsinnigen!
Mörder von Dutzenden!
Gehasst, gefürchtet...und vergessen!
Durch geschickte Vertuschungen der Erwachsenen, ist der brandnarbige Schlitzer aus dem Gedächtnis der Jugendlichen verschwunden, wodurch er seine Macht eingebüsst hat.
Er manipuliert den nicht minder berüchtigten Killer Jason Voorhees in dessen Träumen, damit er nach Springwood kommt, und in Freddys Namen mordet.
Der Plan scheint zu funktionieren.
Die Taten werden Krueger zugeschrieben, die Kids haben wieder Angst vor Freddy, und er findet zu alter Stärke.
Als er jedoch wieder töten will, schnappt ihm Jason die Opfer vor der Nase weg.
Rasend vor Wut will der Mann mit dem Messerhandschuh seinen zum Konkurrenten gewordenen Helfer wieder los werden.
Aber DAS ist mal wieder eine Rechnung ohne den Wirt...
ANMERKUNGEN:
Die Erwartungen an dieses Aufeinandertreffen waren groß, und wurden durchaus erfüllt.
Der Film ist spannend, witzig und angemessen blutig.
Die Darsteller sind gut und die finale Schlacht ist die epischste seit King Kong vs Godzilla
Ursprünglich sollte "Pinhead" aus der "Hellraiser"-Reihe einen kurzen Auftritt haben.
Das hätte aber zu hohe Lizenzgebühren gekostet.
Kane Hodder, der den Jason bereits in "Freitag, der 13." Teil 7-10 gespielt hatte, sollte dies auch hier tun, war dem Regisseur aber zu klein (1,91m), und wurde durch Ken Kirzinger (2,01m) ersetzt.
In "Freitag, der 13." Teil 8 spielte der damalige Stuntkoordinator Kirzinger übrigens eine kleine Rolle als Koch, der von Jason (Hodder) in einer Bar in einen Spiegel geworfen wird.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.K auf 15. Juni 2007
Format: DVD
Wer kennt sie nicht, die beiden ganz Großen im Slasher Bereich? Wer weiß schon, wie viele Teenager die beiden ‚sympathischen' Horrorfiguren auf ihre verschiedensten Arten und Weisen ins Jenseits geschickt haben? Und wer weiß schon, welcher der beiden nun der fähigere Killer ist ist?

Natürlich geht es hier zum einen um die Horrorfigur "Freddy Krueger", der in den Alpträumen der Kinder aus der Elm Street spukt ("A Nightmare on Elm Street" 1984) und zum anderen um "Jason Vorhees", der den Teenagern im Freizeitlager "Camp Crystal Lake" Angst und Schrecken einjagt ("Friday the 13th" 1980).

Beide mordsgefährlich, skrupellos, Furcht einflößend und vor allen Dingen: unsterblich. Was kommt nun also dabei raus, wenn diese Gestalten aufeinander treffen ? Der Film "Freddy vs. Jason" beantwortet diese durchaus bizarre Frage, und zwar mit einem Blutbad.

So beginnt der Film mit einer kurzen Einleitung, die beide Charaktere kurz vorstellt und direkt einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Figuren herstellt.

Freddy benötigt Jason als Hilfsmittel, um aus seinem todesähnlichen Zustand zurückzukehren und den Kindern der Elm Street weiterhin Angst und Schrecken einjagen zu können. Genau das geschieht dann auch, Jason sammelt fleißig Leichen, während Freddy tatsächlich zurück in die Erinnerungen der Teenager gelangt. Als Freddy dann aber merkt, dass sein Plan eskaliert und Jason nicht mehr zu kontrollieren ist, geht er aufs Ganze und lässt sich auf einen Kampf ein…

Leider wird das ca. 90 minütige Gemetzel auch durch schlechte Unterhaltungen der Teenager unterbrochen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von billy VINE-PRODUKTTESTER auf 13. April 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Freddy vs. Jason" ist die Wiederaufstehung zweier Ikonen des Horrorgenres. Jeder Fan des Genres kennt die Beiden. Freddy als auch Jason durchlebten bereits unzählige Horrorfilme und sind nun erstmals als Duett zu sehen. Diese Konstellation verspricht einiges, beide Bösewichter sind Meister in ihrem Fach.

"Freddy vs. Jason" wird die Hardcore-Fans sicher nicht enttäuschen. Es gibt frische, knackige Opfer und das Blut spritzt Genre-gerecht aus allen Kanälen. Es wird gekämpft, getötet und geschlachtet. "Freddy vs. Jason" ist jedoch vor allem ein Film für Fans. Aus der Story wäre eindeutig mehr herauszuholen gewesen. Über die schauspielerischen Leistungen braucht man hier auch nicht viele Worte zu verlieren. Immerhin konnte Robert Englund, der langjährige Freddy-Darsteller, verpflichtet werden.

Wer sich zur Fangemeinde von Freddy u. Jason zählt und gerne mal wieder Jason in Aktion sieht oder seine Freddy-Erinnerung auffrischen will, liegt - vorausgesetzt die Erwartungen sind nicht all zu hoch - mit "Freddy vs. Jason" natürlich genau richtig.

7 von 10
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias auf 4. Mai 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Handlung:

Freddy wurde von den Menschen "vergessen" und man spricht nicht mehr über ihn, was ihn so schwach werden ließ, da keiner mehr Angst vor ihm hatte und er so in den Träumen keinen Schaden mehr anrichten konnte.
Da Freddy zu schwach ist, in die Realität zu wechseln, erweckt er Jason wieder zum Leben, damit er in der Elm-Street mordet und die Menschen Freddy damit in Verbindung bringen und ihn so wieder fürchten, und dabei stärker machen.
Allerdings denkt Jason gar nicht dran, das töten dann sein zu lassen und schnappt Freddy potenzielle Opfer weg, Freddy ist daher genötigt sich Jason zu stellen, um zu zeigen wer der Wahre Schrecken ist und vor wem man mehr Angst haben muss.

Technisches:

Das Bild sieht sehr gut aus, scharfes Bild und "starke" Farben, nichts deutet auf das Alter des Films hin.
Der Ton hört sich sehr gut an, die Synchronsprecher sind ordentlich. Die Dialoge sind zwar nichts weltbewegendes oder ausgefallenes, aber reichen aus für Horror/Gore.
Schauspielerisch kann man nicht meckern, darf natürlich auch nicht zuviel erwarten, wobei Robert Englung (Freddy) die Beste Rolle hat und umsetzt, Jason redet eh nicht und haut ja "nur" mit seiner Machete zu.
Blutig wird es hier, auch werden mal hier und da Körperteile abgetrennt, wobei es nicht so richtig "gruselig" wird.
Ob im Film alles logisch ist, kann man sich ja eigentlich sparen zu schreiben, aber störende Logik-löcher gibt es keine.

Fazit:

Unterhaltsamer und flotter Film.
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen