oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Freak Perfume
 
Größeres Bild
 

Freak Perfume

15. September 2006 | Format: MP3

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
6:09
30
2
5:34
30
3
4:59
30
4
6:00
30
5
4:46
30
6
5:38
30
7
4:30
30
8
5:12
30
9
4:34
30
10
6:40
30
11
4:58
30
12
5:39
30
13
4:40
30
14
5:09
30
15
2:56

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 3. Juni 2002
  • Label: Accession Records
  • Copyright: 2002 Accession Records
  • Gesamtlänge: 1:17:24
  • Genres:
  • ASIN: B003RNOZ1C
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.740 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Seibold VINE-PRODUKTTESTER am 14. November 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese CD ist einfach genial!
Bisher kannte ich nur vereinzelte Lieder von Diary Of Dreams, die sich auf irgendwelchen Samplern versteckten. Nachdem ich jedoch Traumtänzer hörte, kaufte ich einfach diese CD.
Ich muss sagen, ein Traum!
Schon das erste Lied überzeugte mich gewaltig und definiert den weiteren Marsch auf diesem Album.
Es seie jedem ans Herz gelegt, der den Grat zwischen Gothic und gutem alten Wave liebt....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "cholymelan" am 3. Juni 2002
Format: Audio CD
Lange hat man darauf gewartet und nun ist es endlich erschienen, das neue Album der Ausnahme Band Diary Of Dreams -"Freak Perfume" !
Das Warten hat sich wahrlich gelohnt. Gekonnt versteht Adrian Hates es mit den neuen Stücken Dramatik und Theatralik heraufzubeschwören. Musik die das Innere der Seele berührt und einen nicht mehr los lässt. Genauso aber auch Musik die tanzbar ist. Der bereits auf "One of 18 angels" eingeschlagene Weg hat sich eindeutig als richtig erwiesen.
Für mich ist diese CD bereits das wahrscheinlich nicht mehr zu überbietende Highlight dieses Jahres !
Anspieltipps: "Traum:A", "the Curse" und "She and her darkness"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan Vermeer am 8. Oktober 2007
Format: Audio CD
Die CD von Diary of Dreams, die mir persönlich am besten gefällt - daher auch 5 Sterne. Selten hatte ich so viele Lieblingslieder auf einer CD. Besonders die melodisch - träumerischen und melancholischen Titel, wie "Amok", "She", "O'Brother Sleep" und "Play God" gefallen mir sehr sehr gut. (Auf der CD außerdem vertreten der wahrscheinlich bekannteste Song "Trauntänzer".) Schließlich hat Diary of Dreams durch die unverwechselbare Stimme Adrian Hates' einen hohen Wiedererkennungscharakter, selbst wenn man das ein oder andere Lied nicht kennt. Das macht für mich einen echten Künstler aus.
Diese CD eignet sich am besten um einen sehr guten (ersten?) Einblick in die musikalische Welt von DoD zu bekommen. Diese CD gehört einfach in jeden Plattenschrank.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mila Müller am 28. September 2006
Format: Audio CD
mit "freak perfume" haben diary of dreams ein beinahe perfektes album abgeliefert. alleine die ersten drei stücke ziehen einen wundervoll runter und erlauben den blick in die tiefsten abgründe der seele. einziger minuspunkt ist die gegen ende aufkommende monotonie, die mir schon des öfteren bei diary cds aufgefallen ist. man hört sich relativ schnell satt an den relativ gleich klingenden sounds, dem gesang und den melodien. trotzdem ein sehr empfehlenswertes album.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Schluessel am 8. Oktober 2008
Format: Audio CD
Nachdem ich mir Pschoma und End of Flowers bestellt und angehört habe, bin ich zum "Diary of Dreams" -Fan geworden und habe mir fast alle bisher herausgebrachten Alben bestellt (noch nicht alle angehört). "Freak Perfume" ist ein Meisterstück. Sehr empfehlenswert. Eine nicht alltägliche aber sehr gelungene Musikrichtung vom Feinsten. Die Musik ist auch mit "Clan of Xymox" vergleichbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Sikiric am 19. Juli 2005
Format: Audio CD
Es is manchmal schon wirklich erstaunlich; man liest einen Artikel über eine Band namens Diary Of Dreams und beim ersten Hören werden alle Erwartungen sofort übertroffen. Man kann diese Band mit drei Wörtern zusammen fassen, obwohl es manchmal wirklich unbeschreiblich klingt: melancholisch, sphärisch und treibend. Dies mag auch auf diesem Album enthalten sein. Es ist genau das, was ich mir unter Gothic schon immer vorgestellt habe. Dies liegt aber hauptsächlich an der Abwechslung, die Diary Of Dreams prägen. Auf diesem Album werden verschiedene Instrumente in den Mittelpunkt gestellt. Beim Eröffnungstrack Traum:A dominiert z.B. das Klavier. Hates Stimme wirkt gemäß des Stückes schleppend, genau, wie die Maschienendrums, die während des gesamten Albums dominieren. Der darauf folgende Track 2Curse ist dagegen mehr elektronischer Natur. Auch die Tempi wechseln sich ab, wenn man dies auch nur bei "Amok" und "She", die das Tanzbein etwas deutlicher beanspruchen, deutlich erkennt. Auch hierbei ist Hates' etwas tiefe Stimme hervorragend-übrigens auch sehr gut geeignet beim nächtlichen Autofahren! Der letzte Track, der eine wunderschöne Abschiedsballade repräsentiert, ist ein würdiger melancholischer Schlusspunkt, der das ganze musikalische Können dieser Band noch einmal hervorhebt. Meiner Meinung nach heißt es nicht nur für Goths, sondern auch für Progrock-Fans: zugreifen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden