• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Frauen in der europä... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand durch Amazon. Zustand entspricht den Amazon-Zustandsbeschreibungen. Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Frauen in der europäischen Geschichte: Vom Mittelalter bis zur Gegenwart Taschenbuch – 15. März 2005


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 14,90 EUR 9,99
53 neu ab EUR 14,90 6 gebraucht ab EUR 9,99

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Frauen in der europäischen Geschichte: Vom Mittelalter bis zur Gegenwart + Die Geschichte der Frauenbewegung + Frauenbewegung und Feminismus: Eine Geschichte seit 1789
Preis für alle drei: EUR 29,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


C.H.Beck
C.H.Beck - Die Welt im Buch
Entdecken Sie weitere Bücher zu den Themen Literatur, Sachbuch und Wissenschaft im C.H.Beck-Shop.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit Gisela Bocks Frauen in der europäischen Geschichte. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart wird zum ersten Mal der Beitrag einer Autorin in die Reihe Europa bauen aufgenommen. Die international renommierte Historikerin befindet sich in illustrer Gesellschaft u.a. neben Peter Burke und Umberto Eco. Mit der Wahl von Bocks eindrucksvoller Studie zu einem halben Jahrtausend europäischer Frauengeschichte tragen die fünf Verleger von Europa bauen nun endlich auch der Geschichte der Frauen Rechnung. Gerade weil in diesem Rahmen die aktive Gestaltung eines neuen Europa diskutiert wird, muss die Frage der Gleichstellung von Mann und Frau im wirtschaftlichen, politischen, sozialen, religiösen und kulturellen Leben berücksichtigt werden. Gisela Bocks Werk führt vor Augen, wie lange der schonungslose Kampf der Frauen um diese Gleichstellung bereits andauert und in wie weit auch die gegenwärtigen feministischen Bemühungen Ergebnisse einer Jahrhunderte alten Tradition des Widerstands sind.

Die querelle des femmes, der europäische Streit um die Geschlechter, der im Mittelpunkt des Textes steht, wurde etwa seit dem Mittelalter ausgetragen. In Schmäh- und Hetzschriften wetterten Männer seit der Frührenaissance verstärkt gegen das verhasste weibliche Geschlecht. Anders denkende Frauen und manchmal auch Männer antworteten ihnen in frauenfreundlichen Texten. Zunächst wurde heftig debattiert, ob Frauen auch Menschen seien. Als diese Frage weitgehend geklärt war, erhitzten sich die Gemüter an dem Streitpunkt, ob Frauen gar wie Männer wären. Eine neue Intensität erreichte die Auseinandersetzung dann zur Zeit der französischen Revolution, die gerade auch aus der Sicht der Frauen den Aufbruch in ein neues modernes Zeitalter darstellt. Frauen nahmen als Bürgerinnen politische Bedeutung an, sie wurden im Erbrecht gleichgestellt und durch ein Scheidungsgesetz in ihrem Emanzipationsdrang maßgeblich unterstützt. Der Name Olympe de Gouges repräsentiert wie kein zweiter den weiblichen Widerstand dieser Zeit.

Gisela Bock informiert in einem leserfreundlichen Stil (so weit ein wissenschaftlicher Essay das zulässt), konzise und mit hohem Sachverstand über Frauen wie u.a. Olympe de Gouges oder Mary Wollstonecraft, die gemessen an ihren Leistungen noch immer viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten. Bocks Darstellung der europäischen Geschichte der Frauen ruft mitunter das blanke Entsetzen über die Brutalität der Unterdrückung von Frauen hervor. Zum Entsetzen gesellt sich die Bewunderung für diejenigen, die sich wehrten -- und zu guter Letzt die Erkenntnis, dass die querelle des femmes auch im Jahr 2000 noch nicht zu Ende ist. Denn wer kennt nicht einen, der da noch heute denkt, "Frauen seien wankelmütig und leichtsinnig, verlogen und intrigant, spitzfindig und schlau, boshaft und unersättlich, treulos und eifersüchtig"(22)? --J. Hager -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bock

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne