Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,50

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Frauen, Masken: Roman [Gebundene Ausgabe]

Fumiko Enchi , Irmela Hijiya-Kirschnereit
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Wird oft zusammen gekauft

Frauen, Masken: Roman + Der Ringfinger: Roman
Preis für beide: EUR 33,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Der Ringfinger: Roman EUR 15,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 175 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (9. März 1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458167633
  • ISBN-13: 978-3458167631
  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 12,8 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 868.197 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Ryõ no onna

Ibuki Tsuneo und Mikame Toyoki saßen sich in einer der abgeteilten Nischen eines Cafés im ersten Stock des Bahnhofs von Kyoto gegenüber.

Zwischen ihnen auf der schmalen Tischplatte aus Holzimitat standen eine Vase mit einer einzelnen weißen Chrysantheme und ein Aschenbecher, randvoll mit Zigarettenkippen. Offenbar sprachen sie schon längere Zeit miteinander. Beide waren für einige Tage beruflich in Westjapan unterwegs gewesen und hatten sich zufällig getroffen, als Mikame vor einer Weile das Café betrat und dort Ibuki erkannte.

Sie tauschten den seltsamen tiefen Grunzlaut aus, mit dem sie sich seit ihren gemeinsamen Studienjahren zu begrüßen pflegten, und Mikame ließ sich dann auf den Sitz vor Ibuki fallen, der allein am Tisch gesessen hatte und eine Tasse Kaffee trank.

»Seit wann bist du hier?« fragte Ibuki mit sanfter Stimme, begleitet wie immer von heftigem nervösen Augenzucken. Seine Backenknochen unter den äußeren Augenwinkeln traten deutlich hervor, und seine Wangen waren hohl und eingefallen. Daß sein Gesicht gleichwohl nicht grob wirkte, lag an seiner scharf geschnittenen, schmalen Nase; auch seine feinen Hände, sehnig, aber mit langen, schmalen Fingern, trugen dazu bei....


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbares Buch 2. Juni 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Vor 20 Jahren habe ich es als Teenager bereits gelesen, nun noch einmal, und finde es nach wie vor faszinierend. Wer sich ein wenig in die Welt der japanischen Nô-Masken tragen lassen möchte und sich für das traditionelle Japan interessiert, hat sicher Freude an diesem Roman. Fumiko Enchi zeichnet interessante Frauenfiguren, die stets eine außerordentliche, geradezu magische Stärke verkörpern.
Auch bekannt unter dem Titel "Die Dichterin und die Masken".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Gern gelesen 7. Dezember 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Gutes Buch - gern gelesen - Kann ich gute Gewissens weiter empfehlen, Bei Büchern immer Geschmacksfrage des Lesers. Auch als Geschenk gut geeignet
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Zeigen Masken das wahre Gesicht? 25. November 2010
Von Tabàro e baùta TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Mir wurde dieser Roman empfohlen, als ich auf der Suche nach ostasiatischen Geistergeschichten war. Gefunden habe ich einen merkwürdigen psychologischen Beziehungsroman, der trotz des (natürlich nur für mich) knapp verfehlten Themas stilistisch brilliert und zu überzeugen weiß.

Sehr geschickt, wie die Autorin Enchi Fumiko die verschiedenen zeitlichen Erzählebenen ineinanderfließen lässt - erst einige Absätze später merkt man, dass nun eine Episode erzählt wird, die eigentlich nur als Gedankengang eines Protagonisten begann. Dieses Vermischen der Erzählebenen ist nur einer der Bausteine, die dafür sorgen, dass ein sehr angenehmer, gedämpfter Erzählfluss entsteht. In dem Buch passiert eigentlich sehr wenig, und trotzdem liest man weiter und weiter. Die entstehende Atmosphäre ist schwer zu beschreiben; etwas düster, melancholisch und entrückt - und genau deswegen fallen einige Stilblüten auf, die ich aufgrund meiner Erfahrungen mit Übersetzungen von ostasiatischen Werken der Übersetzerin und nicht der Autorin anlaste, da sie nur vereinzelt auftreten. Einige Phrasen und Wörter passen einfach nicht an die Stelle, an der sie stehen. Insgesamt wirkt die Übersetzung sehr holprig und prosaisch, was dem Werk einiges seiner Atmosphäre kostet.

Ist dies nun eine Geistergeschichte? Ist Yasuko eine Hexe, wie auf dem Klappentext behauptet wird? Ganz klar, und das ist eine der Hauptattraktionen dieses Buches, wird eigentlich nichts. Alles merkwürdige lässt sich auch ganz banal erklären, es gibt aber die Möglichkeit, dass hier etwas übernatürliches geschehen ist. Der Leser kann selbst entscheiden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar