Was Frauen und Männer kaufen: Erfolgreiche Gender-Marketi... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Was Frauen und Männe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: scheint unbenutzt, leichte Lagerspuren am Einband - aus Archivbestand-Archivaufkleber entfernt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 21,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Was Frauen und Männer kaufen: Erfolgreiche Gender-Marketingkonzepte von Top-Unternehmen Gebundene Ausgabe – 19. Mai 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 49,95
EUR 46,95 EUR 38,00
72 neu ab EUR 46,95 6 gebraucht ab EUR 38,00

Hinweise und Aktionen

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Was Frauen und Männer kaufen: Erfolgreiche Gender-Marketingkonzepte von Top-Unternehmen + Werbung für Adam und Eva: Zielgruppengerechte Ansprache durch Gender Marketing Communication + Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen
Preis für alle drei: EUR 109,75

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 334 Seiten
  • Verlag: Haufe-Lexware; Auflage: 1., Auflage 2014 (19. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 364804897X
  • ISBN-13: 978-3648048979
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 2,5 x 24,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 394.840 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Diana Jaffé wurde 1969 in Riga, Lettland, geboren und wuchs in Israel sowie Deutschland auf. Sie studierte Betriebswirtschaft, Kommunikation und ist Applikationsentwicklerin Client/Server.

Von 1990 bis 2000 war sie im Marketing von zahlreichen mittelständischen und großen Unternehmen sowie in der öffentlichen Verwaltung tätig. Im Jahr 2001 gründete Diana Jaffé die Bluestone AG. Die Bluestone AG ist spezialisiert auf Konsumentenforschung, die Entwicklung geschlechtsspezifischer Marketingkonzepte sowie die Beratung und Fortbildung von Unternehmen im Bereich Gender Marketing.

Diana Jaffé begründete 2003 das Gender Marketing und ist seither die international gefragte Expertin und Vortragsrednerin auf diesem Gebiet. Sie ist Autorin diverser Bücher, Buchbeiträge und Fachartikel zum Gender Marketing in unterschiedlichen Branchen.

Diana Jaffé ist Mitglied im internationalen Hochbegabtennetzwerk MENSA.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Management-Journal - Fazit: Das Buch "Was Frauen und Männer kaufen" ist ein Pflichtkauf für Marketingexperten und Produktentwickler. Diana Jaffé ist die derzeit beste Ansprechpartnerin, wenn es darum geht, die eigenen Waren oder Dienstleistungen attraktiver für Männer oder Frauen zu platzieren." Managementbuch.de

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Gender Marketing - viel mehr als „nur" das Kundengeschlecht Ein ganzheitliches System Judith Tingley und Lee Robert fuhrten in den 1990er-Jahren eine Studie mit dem Titel „Sales Preference Survey" durch. Tingley und Robert stellten fest, dass Frauen am liebsten weibliche Produkte von Verkäuferinnen und Männer am liebsten männliche Produkte von Verkäufern kaufen. Das hies also, dass nicht nur Kunden ein Geschlecht haben, das beachtet werden muss, sondern dass im Verkauf mindestens auch das Geschlecht des Verkaufers und auch das Geschlecht des Produkts eine Rolle spielt, wie wir in Kapitel 2.3.2 sehen werden. Durch meine Arbeit mit Kunden aus den verschiedensten Branchen ist mir wiederholt bewusst geworden, dass noch viele andere Faktoren innerhalb des Marketings und des Verkaufsprozesses unter dem Aspekt der Geschlechtlichkeit betrachtet werden mussen: Es gibt von Frauen und von Mannern praferierte Einkaufskanale fur zumindest einen Teil der Produktlandschaft. Die Kaufarten unterscheiden sich bei Verbraucherinnen und Verbrauchern, ebenso die Kommunikationsstile, Sehgewohnheiten, notwendige Prasentationsformen von Waren am Point of Sale (POS) und vieles mehr. Selbstverstandlich weisen auch Produkte, Marken, die Art, wie Informationen vor einem Kauf beschafft werden, ja, selbst die Menge und die Quellen geschlechtsspezifische oder geschlechtstypische Merkmale auf. Und und und...

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Management-Journal am 5. Juli 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen gezielt an den Mann oder die Frau bringen wollen, sollten die Spielregeln des Gender Marketings beherrschen. Wie männer- oder frauenspezifische Werbung funktioniert und warum die Geschlechter unterschiedlich auf Marken und Waren anspringen, mag bei der Einführung eines neuen Lippenstiftes oder einer weiteren Wodka-Sorte eine untergeordnete Rolle spielen. Bei der Marktpremiere eines neuen Kleinwagens oder einer Cola-Light-Sorte hingegen entscheiden die Fragen, wann, wo und warum Männer und Frauen (nicht) kaufen, über den Erfolg der neuen Produktreihe. In ihrem Buch "Was Frauen und Männer kaufen" erläutert Herausgeberin Diana Jaffé die Grundlagen für geschlechtsspezifisches Productplacement.

8 von 10 neuen Produkten sind Flops

Bis zu 80 Prozent aller neu eingeführten Produkte floppen bereits im ersten Jahr. Nach drei Jahren sind 9 von 10 Neulingen wieder aus dem Regal verschwunden. An der Qualität liegt es aber meist nicht. Viel häufiger mangelt es an der korrekten Zielgruppenansprache. Oder bereits an der Zielgruppendefinition wie Herausgeberin Jaffé am Beispiel des "BMW Mini" nachweist. Denn Frauen kaufen das Auto "trotz der Positionierungs- und Kommunikationsstrategie, nicht deswegen".

Geschlechterklischees sind Eigentore

Vor allem Stereotypisierungen in der Werbung erweisen sich als Eigentore. Die "Frauenzone im Media Markt" und das "Frauenlaptop Flora Kiss" sind Beispiele für Rohrkrepierer aus der Marketing-Abteilung. Wer seine Zielgruppe kennt und versteht, spielt nicht mit altbackenen Klischees. Gilt übrigens auch für Coca Cola.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen