Frau Ella - Lieber spät als nie. 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Frau Ella sofort ab EUR 6,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(80)
LOVEFiLM DVD Verleih

Sascha erfährt, dass seine Freundin schwanger ist und es mit seinem Hallodridasein bald ein Ende haben könnte. Dann baut er mit seinem Taxi einen Unfall und landet im Krankenhaus. Dort teilt er sich das Zimmer mit einer redseligen, über 80jährigen Dame. Sie erzählt von ihrer Jugendliebe, die sie gerne wiedersehen würde. Er bewahrt sie vor einer unnötigen Operation und entführt sie aus dem Krankenhaus. Gemeinsam mit seinem Mitbewohner machen sich Sacha und Frau Ella auf, den ehemaligen GI in Frankreich zu suchen.

Darsteller:
Anatole Taubmann, Hans Löw
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Frau Ella

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 41 Minuten
Darsteller Anatole Taubmann, Hans Löw, Ruth-Maria Kubitschek, Matthias Schweighöfer, August Diehl, Anna Bederke
Regisseur Markus Goller
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 13. Mai 2014
Sprache Deutsch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Frau Ella
Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 41 Minuten
Darsteller Anatole Taubmann, Hans Löw, Ruth-Maria Kubitschek, Matthias Schweighöfer, August Diehl, Anna Bederke
Regisseur Markus Goller
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 13. Mai 2014
Sprache Deutsch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Frau Ella

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von speedfreak auf 30. März 2014
Format: Blu-ray
"Frau Ella" ist ein sehr schön inszenierter Film, mit sehr souveränen Darstellern und einer eher typischen Hollywoodstory. Bereits nach den ersten 15 Minuten erkennt der Zuschauer den weiteren Werdegang, somit bleiben wirklich große Überraschungen aus, Mich persönlich hatte der Film aber bis zur letzten Sekunde sehr unterhalten und gerade das Ende empfand ich sehr ergreifen. Matthias Schweighöfer präsentiert sich hier nicht in Bestleistung aber spielt dennoch gekonnt gut.

Pro:
- gute schauspielerische Leistung
- teilweise sehr ergreifend, wunderschön inszenierte Bilder
- Filmende ist zwar vorhersehbar, dennoch sehr schön umgesetzt
- Blu-Ray Disc bietet ein sehr gutes Bild
- Soundtrack ist wie immer bei einem Schweighöferfilm hervorragend ausgewählt

Contra:
- eher sehr typische heile Welt Story
- sehr vorhersehbar
- geringer Widersehfaktor

Bonusmaterial:
- Making of
- Premieren-Clip
- Musikvideo
- Drehtagebuch
- Kino-Tour
- Trailer

Fazit:

Wer solche Art von Filmen mag wird auch hier nicht enttäuscht, eine sehr typische Story, mit vorhersehbarem Ende welches dennoch wunderschön inszeniert ist. Die Blu-Ray ist super umgesetzt und konnte im Zusammenhang mit dem schönen Soundtrack und dem gestochen scharfen Bild sehr überzeugen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Waldfee TOP 1000 REZENSENT auf 21. November 2013
Format: DVD
"Sie trennen 50 Jahre, und doch sind sie das Filmpaar des Jahres: Ruth Maria Kubitschek und Matthias Schweighöfer" (Morgenpost).

Frau Ella ist eine Tragigkomödie, in der ein junger Taxifahrer eine ältere Dame aus dem Krankenhaus entführt und später mit ihr und seinem Mitbewohner nach Paris fährt, um dort die Jugendliebe der Dame zu finden.

Halb Komödie, halb Roadmovie. Warmherzig und charmant inszeniert.

Lacher gibt es, aber nicht flächendeckend. Eher ist dieser Film eine wundervolle Hommage an die Liebe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Blu-ray
Das Kino hat die Senioren entdeckt. Doch während es die Franzosen mit Charme und Esprit (Paulette) schaffen, die Massen in die Kinos zu locken, versucht es Hollywood entweder mit Rentner-Action (R.E.D.) oder Klamauk (Last Vegas).
Und die Deutschen? Für uns muss es schon ein „richtiger Held“ (Sein letztes Rennen) sein. Oder eben eine Riesenportion Kitsch mit - im Fall von „Frau Ella“ völlig unnötiger - Dramatik und einer Prise Sozialkritik. Typisch Deutsch halt: Es reicht nicht, einfach nur mal Spaß zu haben. Der erhobene Zeigefinger muss immer dabei sein. Schade, eigentlich. Oder?

Sascha, abgebrochener Medizinstudent, verdient seine Brötchen als Taxifahrer in Berlin. Eines schönen Herbstmorgens verrät ihm seine Freundin Lina auf dem Weg zur Uni, dass sie von ihm schwanger ist. Vom anschließenden Streit aufgebracht - sie will das Kind, er nicht - baut er einen Unfall und landet schließlich leicht verletzt im Krankenhaus.

Dort lernt er die hoch betagte Frau Ella Freitag kennen. Sie soll, trotz eines schweren Herzfehlers, operiert werden. Obwohl der Eingriff, wie Sascha herausfindet, unnötig ist. Die Narkose könnte Ella wegen ihres Bluthochdrucks und fortgeschrittenen Alters nicht überleben. Doch da das Krankenhaus bei einer Operation eine höhere Fallpauschale abrechnen kann, besteht die Klinik darauf. Damit wäre der sozialkritische Aspekt in „Frau Ella“ also schon mal abgehakt.

Um die OP zu verhindern, „entführt“ Sascha die mittlerweile schon sedierte Frau Ella und bringt sie erst Mal zu sich nach Hause. Dort bekommt sie den Streit mit, der zwischen Sascha und Lina zur Trennung führt. Doch Ella glaubt an die ganz große Liebe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Tangle auf 18. August 2014
Format: Blu-ray
Kollege Schweighöfer ist mir mit Ausnahme von dem eindringlichen "Kammerflimmern" nicht gerade durch sonderlich tiefgründige Filme aufgefallen. Die besseren seiner Art unterhalten für einen Abend gut, aber mehr nicht. "Frau Ella" hat was. Es ist definitiv keine "ich-hau-mir-vor-Lachen-auf-die-Schenkel-Komödie". Es gibt Stellen zum Schmunzeln, aber insgesamt herrscht eine sanfte Melancholie vor. Die Handlung in aller Kürze: Sascha ( M. Schweighöfer ) landet nach einem Unfall im Krankenhaus. Durch Platzprobleme liegt er mit Frau Ella ( Ruth Maria Kubitschek ) - Ende 80 - in einem Zimmer. Sie soll operiert werden; Sascha hält die OP für falsch und gefährlich und entführt sie kurzerhand aus dem Krankenhaus. Sie erlebt einen heftigen Streit mit Saschas schwangeren Freundin mit und erzählt ihm daraufhin von ihrer großen Liebe. Dann begibt sich das ungleiche Trio Sascha, sein Kumpel Klaus ( August Diehl ) und Frau Ella auf die Suche nach deren großer Liebe. Teilweise ist es etwas sehr schablonenhaft ( beispielsweise die Szene im ehemaligen Krankenhaus ), aber die gesamte Umsetzung ist sehr charmant. Schweighöfer und die Kubitschek entwickeln eine Spielfreude, die man mit den Händen greifen kann. Oft habe ich mich an "der Strand von Trouville ( einer der besten deutschen Filme ) erinnert gefühlt. Das Thema hätte leicht sehr pathetisch werden können. Es gelingt aber eine gute Mischung aus Lebensweisheit, Schwere & Leichtigkeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen